Stammt Corona-Virus aus Wuhan-Waffenlabor?

Tödliche Krankheit verbreitet sich exponentiell. Eine Reporterin berichtet von geraubten Erregern, die in China landeten.

In den Jahren 1918 bis 1921 wütete eine globale Pandemie, welche Schätzungen zufolge weltweit zwischen 50 bis 100 Millionen Menschen dahinraffte: die spanische Grippe. Von der Virusgruppe her eine Vogelgrippe, hatte der damalige Mensch keine Abwehrkräfte gegen ein solches Virus bereit.

In der Familie meiner Grossmutter (Jahrgang 1914) überlebte sie als einzige ihrer Familie von 9 Personen. In den Dörfern und Städten türmten sich die Leichenbergen. Sehr oft kollabierten vermeintlich gesunde Menschen mitten auf der Strasse und waren tot. Europa zählte danach 50 Millionen Waisenkinder, unter anderem meine Grossmutter. Solche Erzählungen prägen.

Obwohl die Welt damals nicht globalisiert war, blieben nur ganz wenige Erdflecken verschont, etwa zwei kleine Riff-Atolle der Fiji Inseln, eine kleine Insel inmitten des Amazonas in Brasilien und verschiedene Ortschaften in den USA, welche mit bewaffneten Bürgerwehren den Zutritt zu ihrem Gemeindegebiet rigoros verwehrten.

Auch drei Blindenheime und eine private Universität in den Vereinigten Staaten blieben verschont. Sie verfügten über hohe, schützende Mauern, genügend grosse Anwesen und eigene Brunnen. Ganz wenige, resolute Inselregierungen wussten von Anfang an sich durchzusetzen, schlossen Häfen und unterbanden jeglichen Kontakt ihrer Bevölkerung mit der Aussenwelt, so in Tasmanien und Samoa.

Trotzdem gab es Todesopfer, jedoch viel weniger als in vollkommen offenen Territorien mit unbedarften Regierungen.

Städte, welche gegen Schluss der Pandemie heimgesucht wurden, wiesen ebenfalls tiefere Mortalitätsraten aus, weil der Virus aufgrund von Mutationen weniger virulent und tödlich war, so zum Beispiel Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen.

Und nun, 100 Jahre nach der spanischen Grippe, stehen wir wie versteinert da und betrachten, wie in der elf Millionen Menschen grossen zentralchinesischen Stadt Wuhan, Hauptstadt der Provinz Hubei, Menschen auf der Strasse, beim Einkaufen oder in den Wartesälen der überfüllten Spitälern kollabieren und sterben.

Die Zahl der Infizierten schiesst täglich exponentiell in die Höhe, und die Regierung Chinas ordnete die wohl weltweit grösste Quarantäne der menschlichen Geschichte an. Etwa 60 Millionen Menschen und 11 Städte in Zentralchina sind davon betroffen.

Dörfer in den angrenzenden Provinzen zerstören mit Baggern ihre Zubringerstrassen, Lastwagen versperren Tunneleinfahrten, hohe Backsteinmauern werden rasch um Dörfer errichtet und, ein historisches Déja-vú: Mit Jagdgewehren bewaffnete Kinder versperren Dorfeingänge neben unlesbaren chinesischen Plakaten, welche keine Übersetzung brauchen. Keinen Schritt mehr, oder ich schiesse.

Doch die Massnahmen der Quarantäne kamen spät, weil die Lokalregierung von Wuhan fast zwei- einhalb Monate lang in guter KP-Manier verdeckte oder die Sache nicht ernst nahm. Dann benötigte sie das Plazet Pekings für eine offene Kommunikation, am Schluss war alles passiert.

Mittlerweile waren 5 Millionen Einwohner von Wuhan in die langersehnten chinesischen Neujahrsferien verreist, verstreut in ganz China ihre Verwandten besuchen, einige auch im Ausland (etwa 500 auf den Philippinen, mehrere Hundert in Thailand, Singapur und Malaysia), auch zahlreiche ausländische Studenten aus Entwicklungsländern, die in Wuhan studierten, kehrten in den Ferien in ihre Heimatländer zurück (etwa nach Vietnam, Sri Lanka, Nigeria, Ethiopien).

Hätte jemand einen teuflischen Plan ausgeheckt, wäre der Zeitpunkt des Ausbruchs des Virus nicht besser gewählt gewesen: ganz China fieberhaft unterwegs, etwa 100 Millionen Reisende innerhalb des Riesenreiches. Ideale Bedingungen für eine möglichst rasche Verbreitung, pandemic rush.

Der Ausbruch des Coronavirus hat die Welt überrascht, ausser die Stiftung von Melinda und Bill Gates sowie die WEF-Stiftung, welche die Simulation einer globalen Pandemie durch das renommierte Johns Hopkins Institute for Medical Safety finanzierten, die mit dem Namen Event201 im Oktober 2019 publiziert wurde

Die angenommenen Rahmenbedingungen der Simulation welche von renommierten Virologen und Epidemiologen des Institutes erstellt wurde, sind erschreckend ähnlich wie die aktuellen echten Prämissen.

Das erzielte Resultat ist wenig erheiternd: 65 Millionen Menschen würden innerhalb von 18 Monaten weltweit sterben, die Börsen bis zu 40% zusammenbrechen. Was nützen eigentlich Aktien, wenn man dahingerafft wurde?

Doch noch ist es nicht soweit, einige Länder haben energische Schritte ergriffen. Russland, Mongolei, Nordkorea (Rocket Man) haben ihre Landgrenzen zu China geschlossen, die Philippinen sämtliche bekannten chinesichen Touristen aus Wuhan per Charterflug zurückgeflogen und ein temporäres Verbot für die Ausstellung von Visas für Chinesen erlassen.

Doch wird dies alles überhaupt etwas nützen?

Epidemiologen haben berechnet, dass das Virus nur eingedämmt werden kann, wenn die Neuinfizierungsrate um 60% eingedämmt wird. Pro infizierte Person werden etwa 2.6 bis 3.0 weitere Personen infiziert, dies jedoch auch während der Inkubationszeit (Dauer bis zu 14 Tage).

Man steckt also an, ohne davon Kenntnis zu haben, weil noch keine eigenen Symptome aufgetreten sind. Das ganze Screening der Passagiere an Flughäfen nützt also nur bedingt – bewiesen am Fall einer Chinesin in Singapur.

Eingereist aus China und am Flughafen gescreent am 18. Januar, am 24. Januar treten erste Symptome auf, am 26. Januar wird sie mit akuten Lungenproblemen und höchster Infizierungsgefahr hospitalisiert.

Täglich sind rund 1’800 Flüge aus China weltweit in der Luft. Destinationen wie San Francisco, New York, London, Paris, Frankfurt, Düsseldorf, Madrid, Zürich werden direkt angeflogen und womöglich mit dem neuartigen Virus infiziert.

Die Quarantäne der Stadt Wuhan hat nicht gegriffen, mittlerweile erhöhen sich Zahlen der Infizierten und Toten in den chinesischen Grossstädten wie Shanghai, Peking, Tianjin in rasender Form.

Obwohl Chinas Zentralregierung die Pauschalreisen von Chinesen ins Ausland temporär verboten hat, so sind Einzelbuchungen weiterhin möglich. (Die Söhne und Töchter von Chinas Elite, die sogenannten Princelings, studieren alle an renommierten ausländischen Unis.)

Der Westen tut sich sehr schwer, den interkontinentalen Luftverkehr mit China zu unterbrechen. Auch der Mauer-Prophet Donald Trump tut es nicht. Es scheint, als ob die Göttin Globalisierung trotz allem vor dem möglichen Pandemietod von 65 Millionen Menschen Priorität geniesst.

Die Regierungen der Welt schauen in die Augen des tödlichen Coronavirus wie ein Kaninchen zu einer Kobraschlange. Mittlerweile sind ernstzunehmende Atemschutzmasken (Norm N95/FP2) von Moskau bis nach Gibraltar ausverkauft, und die Entwicklung einer Impfung würde gemäss Experten zwischen 3 Monaten (Chinesen) und einem Jahr (andere Quellen) dauern.

Heute hat sich Zhong Nanshan, der Vorsitzende des vom chinesischen Präsidenten Xi Jinping neu gegründeten nationalen Komitees zur Bekämpfung des Coronavirus, vor den chinesischen Medien geäussert. Er meinte, der Höhepunkt der Epidemie sei schwer vorauszusagen, dies könnte jedoch in sieben bis zehn Tagen sein, dann würden sich die Zahlen der Infizierten nicht mehr massiv ausweiten. Konjunktiv als Kommunikationsprinzip?

Der Trost: Genau dieser Zhong Nanshan getraute sich im Jahr 2003, die beschönigenden Versionen der chinesischen Regierung während der SARS-Epidemie in Frage zu stellen.

Zu einer möglichen Rolle der chinesischen Regierung beim Ausbruch dieses gefährlichen Virus besteht ein zum Zeitpunkt der Publikation wenig beachteter Artikel einer kanadischen Enthüllungsjournalistin.

Zwei führende chinesische Austausch-Wissenschafter und chinesische Doktoranden stahlen hochgefährliche Pathogene im kanadischen Hochsicherheits-Bioforschungslabor für gefährliche Viren und überbrachten sie (in Linienflügen) ins chinesische Biolabor für die Erforschung von hochgefährlichen Viren der chinesischen Akademie der Wissenschaften in der Stadt … Wuhan.

Das Wuhan Bio-Labor soll zwar formell der Akademie der Wissenschaften unterstellt sein, jedoch insgeheim für die chinesische Volksbefreiungsarmee Erforschung und Entwicklung von Bio-Waffen betreiben. Es wurde den Chinesen von französischen Firmen im Jahr 2015 verkauft, mit dem Segen des Elysées.

Schon 2017 warnten amerikanische Forscher, dass es in diesem chinesischen Hochsicherheitslabor zum Entweichen von hochgefährlichen Viren kommen könnte.

Der jetzige, womöglich eine globale Pandemie verursachende Ausbruch des Coronavirus könnte daher nichts Anderes sein als ein Entweichen von Coronaviren aus dem Labor in Wuhan.

Chinesische Virologen haben herausgefunden, dass der erste mit dem Virus infizierte Mensch in Wuhan nichts mit dem Fledermaus-Fischmarkt zu tun hatte.

Dies würde in China nicht zum ersten Mal geschehen, denn schon der Ausbruch der SARS-Epidemie des Jahres 2003 geschah wegen einem Leck aus einem Labor in Peking.

Verrückte spielen mit Millionen Menschenleben und Kriminelle assistieren ihnen dabei.

Kommentare

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

  1. Frau Villalon hat ne Meise, sollte wohl bei ihrem Spezialgebiet Energie bleiben. Hier in den Philippinen wurden ihre Theorien auch verbreitet, glaube die Vertreter derselben sind jetzt in einer mental institution.

  2. Eines ist sicher:
    Ob der Artikel richtig liegt oder Panikmache ist, wird sich zeigen. Daran wird man auch zukünftig die Schreibende beurteilen. Das ist das Los der Journalistinnen, die sich nicht auf der Mainstream bewegen.
    Ein Satz zur Situation:
    Sorge Dich nicht um das, was sich Deinem Einfluss entzieht.

  3. Update am 3.2
    „Eine Gruppe von Biologen der Universität von Neu-Delhi hat an entscheidenden Stellen des neuen Coronavirus Elemente des HIV-Virus gefunden. Diese Stellen sind für die Ansteckungsfähigkeit des Virus wichtig.“
    So und jetzt will mir einer erzählen das es Zufall ist das sich ausgerechnet die Gen Sequenzen des HI Virus, die für die Ansteckung verantwortlich sind, an das Corona Virus angedockt haben ?
    Ich will ja nicht Unken, aber das ganze sieht fast danach aus als ob man an den Viren vor der Ausbreitung herum gespielt hat

  4. Frau Villalon behauptet OHNE Quellenangabe folgendes:

    Zitat-Anfang Frau Villalon
    „Chinas Unternehmen und Regionalregierungen sind hoch in US Dollar verschuldet und viele Obligationen müssten bald zurückbezahlt werden. Nur wie?“
    Zitat-Ende Frau Villalon

    Tatsache ist:
    China hält für 1,3 TRILLIONEN US-Government bonds und Treasury Bonds.
    Nicht China ist gegenüber den USA verschuldet, sondern DIE USA SIND GEGENÜBER CHINA VERSCHULDET. Daher ist ja auch der Handelsbilanzsaldo mit China für die USA negativ, bzw. die Current Account Bilanz auch negativ.
    Und daher erhebt ja Trump Strafzölle, in der Hoffnung, diese massive Schuld/Ungleichgewicht gegenüber China abzubauen.

    Primärquelle:
    2018 Financial Report of the United States Government (offizielle Statistik des US-Treasury Department):

    https://ticdata.treasury.gov/Publish/mfh.txt

    Sekundärquellen:
    https://www.thebalance.com/u-s-debt-to-china-how-much-does-it-own-3306355
    https://www.thebalance.com/the-u-s-current-account-deficit-threat-or-way-of-life-3305701
    https://www.handelszeitung.ch/konjunktur/wenn-china-die-zahne-fletscht

    Frau Villalon hält sich offensichtlich nicht an die Fakten oder versteht die ökonomischen Zusammenhänge nicht oder verdreht diese.

    • Ich verstehe die ökonomischen Fakten sehr wohl. Nochmals, es stehen enorme Zahlungen an, von fällig werdenden Obligationen in US Dollar, welche hochverschuldete chinesische private Unternehmungen sowie Regionalregierungen leisten müssen.

      Wer hier Äpfel und Birnen verwechselt, sind Sie. Was die in US Treasury Bonds angelegten Fremdwährungsreserven der chinesischen Nationalbank angeht – dies hat Null Komma nichts zu tun mit den Verbindlichkeiten von privaten chinesischen Unternehmungen und Regionalregierungen.

      Die chinesische Zentralregierung wird eventuell Chinas marode Regionalfinanzen retten, falls überhaupt,jedoch sicher keine privaten und halbstaatlichen Firmen, welche US Bonds emittiert haben.

      Und noch etwas, die Zahlen solcher Emittenten sind mit grosser Vorsicht zu geniessen.

    • Klar ist die Verschuldung chinesischer Provinzen und Unternehmen beim Zentralstaat auseinanderzuhalten von den Währungsreserven der Zentralbank.

      Dagegen ist die Staatsverschuldung mit 16% des BIP im Vergleich nicht dramatisch, wenn Sie dies mit den USA vergleichen.

      Auch wird der Corporate Bond market Chinas zusehends von Moody’s und S&P abgedeckt.

      Ob der Zentralstaat die in USD denominierten Schulden der privaten Unternehmen und Provinzen im Falle der Insolvenz nicht übernimmt, ist Ihre Behauptung. Haben Sie das Gefühl, dass der Zentralstaat die Provinzen fallen lässt?

      Die Zahlen der Binnenverschuldung müssen Sie zudem auch in Relation setzen zur Wirtschaftsleistung. Die gängigen Ratingagenturen wie Moody’s und Standard & Poors berücksichtigen dies bereits.

      Hier noch einige Sekundärquellen, und es wäre für mich aufschlussreich, wenn Sie Ihre Quellen auch offenlegen würden, da Sie mir zwar mitteilen, ich würde Äpfel mit Birnen verwechseln, jedoch davon absehen, Quellen zu benennen.

      https://erlassjahr.de/laenderinfos/china/

      https://www.reuters.com/article/us-china-ratings/sp-global-rates-china-domestic-issuer-in-first-by-foreign-agency-idUSKCN1U60NP

      https://www.spglobal.com/en/research-insights/articles/sp-global-china-ratings-publishes-first-rating-in-domestic-chinese-market

  5. Frau Villalon,

    im vorstehenden Artikel beschuldigen Sie indirekt die Regierung eines souveränen Landes und schreiben u.a. folgendes:

    Zitatanfang vom Artikel Villalon:
    Zwei führende chinesische Austausch-Wissenschafter und chinesische Doktoranden stahlen hochgefährliche Pathogene im kanadischen Hochsicherheits-Bioforschungslabor für gefährliche Viren und überbrachten sie (in Linienflügen) ins chinesische Biolabor für die Erforschung von hochgefährlichen Viren der chinesischen Akademie der Wissenschaften in der Stadt … Wuhan.

    Das Wuhan Bio-Labor soll zwar formell der Akademie der Wissenschaften unterstellt sein, jedoch insgeheim für die chinesische Volksbefreiungsarmee Erforschung und Entwicklung von Bio-Waffen betreiben. Es wurde den Chinesen von französischen Firmen im Jahr 2015 verkauft, mit dem Segen des Elysées.“
    Zitatende vom Artikel Villalon

    Es handelt sich hier um Behauptungen ohne Quellenangabe.

    Der Ethik-Kodex der Journalisten schreibt vor, dass Quellenangaben notwendig sind, wenn eine ganze Nation, bzw. Regierung in dem Masse beschuldigt wird wie Sie dies hier der Allgemeinheit über diese Plattform vorführen und verbreiten.

    • Die Quelle war doch angegeben. Sie müssen Sie nur anklicken. Es war kanadische Presse aus Winnipeg.
      Und hier gleich noch ein Fall von chinesischem Diebstahl von Spionen, diesmal in US Bio Labor in Harvard.
      Hier wurden krebserregende Stoffe gestohlen und in den Socken nach China geschmuggelt. Kriminell, diese Chinesen. Einfach kriminell.

  6. Sehr geehrte Leser, sehr geehrte empörte Leser und sehr geehrte Trolls der chinesischen Botschaft,

    Ich stehe zu jedem einzelnen Wort in diesem Beitrag. Die chinesische Regierung ist kriminell an der Entstehung und Vertuschung dieser Pandemie verantwortlich. Noch im Dezember wurden in Wuhan 8 Personen verhaftet, darunter Ärzte, welche über den Ausbruch des Virus berichteten. Das US Justizministerium hat diese vergangene Woche Anklage gegen zwei Chinesen erhoben, welche Krebszellen in den Socken nach China schmuggeln wollten. Sie waren Studenten an der Harvard Universität am Bio-Labor, ausserdem wurde ein Professor bestochen. Heute publiziert der New Zealand Herald, dass die chinesischen Behörden Todesopfer des Virus-Ausbruchs heimlich kremieren, um die offizielle Mortalitätsrate tief zu halten – somit halten sie die ganze Welt über das wirkliche Ausmass der Pandemie im Dunkeln.
    Wie das Wall Street Journal richtigerweise berichtete, das Corona-Virus ist ein kommunistisches Virus und China wird früher oder später der Welt grossen Schaden zuführen, ob gewollt oder ungewollt.
    Schützen Sie sich angemessen und seien Sie nicht unvorbereitet, auch was Investments anbelangt. Chinas Unternehmen und Regionalregierungen sind hoch in US Dollar verschuldet und viele Obligationen müssten bald zurückbezahlt werden. Nur wie?
    Aussenminister Pompeo hat mitten in diesem Desaster einen bemerkenswerten Satz geäussert: die kommunistische Partei Chinas ist der zentrale Übel der Welt. Er hat absolut recht.

    Mit freundlichen Grüssen und den besten Wünschen

    Isabel Villalon

    • Liebe Frau Isabel Villalon,

      sehr beunruhigend. Ich kann mich aber noch gut daran erinnern, dass zur Zeit der sog. Pandemie 2009-Schweinegrippe, die westlichen Medien und Berichterstattung Chinas aufs übelste behandelte; u.a. wegen Intrasparenz, zögerliche und verschleierte Kommunikation usw.usf. Stellen Sie sich vor, der „lupenreine, demokratische und rechtsstaatliche Westen“ würde ebenso von den Chinesen behandelt werden?.

      Die dragonischen Massnahmen der chinesischen Zentralregierung sind beeindrückend, umso beeindruckender, ist jedoch die Diskrepanz zwischen der Berichterstattung des westlichen Mainstream, der von der überwiegend westlichen Pharmaindustrie unterwanderte WHO und die entschlossenen Massnahmen der chinesichen Behörden. Finden Sie nicht?

      Sie erinnern sich vielleicht, zu der Zeit der Schweinegrippe wurde das angebliche Wundermittel Tamiflu von Roche in grossen Mengen produziert. Es stellte sich nach einer Studie aus 2014 des British Medical Journal jedoch heraus, dass dieses Medikament zwar die Dauer von grippeartigen Symptomen um etwa einen halben Tag verringern kann, dafür riskierten Patienten ganz empfindliche Nebenwirkungen. Hinweise darauf, dass dieses Medikament bestimmte Komplikationen und Einlieferungen ins Krankenhaus verhinderten, fanden die Forscher nicht.

      Es könnte, muss natürlich nicht, gut möglich sein, dass in schwierigen Zeiten alles unternommen wird, durch bewusst falsch oder zumindest nicht fehlerfrei lancierte Informationen, Panikmache und neue Absatzmöglichkeiten zu generieren, – und hier -, gestatten Sie mir, ist der Westen als System verstanden, (USA, Westeuropa-Skandinavien, Canada, Australien, Neuseeland, Israel) unangefochtener Spitzenreiter. Ich bin ganz bei Ihnen eine Restunsicherheit besteht immer, aber anzunehmen, dass dieser Virus von der Kommunistischen Partei der Volksrepubblik China gezielt als Waffe eingesetzt wird, um den Weltuntergang durch Massensterben auszulösen, halte ich für eine wenig plausible These.
      Herzlich

  7. Liebe Frau Isabel Villalon
    Sehr schade, aber spannend geschrieben, wie Sie sich profilieren wollen mit Ihren Fiktionen.
    Ich korrigiere dann mal weil ich direkte Informationen habe aus der chinesischen KP bzw. Verwaltung:
    – Zusammengeflogene und Viren, gestohlen aus Laboratorien, is B-S (englischer Ausdruck)
    – Bewaffnete Jugendliche in China ist B-S. Das staatliche Waffenmonopol in China ist extrem strickt und kontrolliert.
    – Mauern etc. sind ebenfalls völliger Blödsinn, ebenfalls Bagger die Strassen aufreissen.

    Was aber leider Wirklichkeit ist:
    — 56 Millionen in der Grossgegend Wuhan stehen unter Quarantäne.
    — Letzten Freitag wurden 4 mio. Militärs delegiert für diverse Unterstützungsaufgaben und Ruhe in China.
    — Es sind insgesammt 10 Grossregionen mit Städtenamen isoliert und unter direkten Krisenführung gestellt durch die Zentralregierung in Beijing.
    — Alle anderen Regionen und Grossstädte sind angewiesen die Anweisungen der Zentralregierung auf sich selbst gestellt umzusetzen.
    — China hat z.B. auch amerikanische Hilfe angenommen / angefordert um die Situation in China best möglich unter Kontrolle zu bringen.
    — Hierzu gehört nicht nur die Isolation der Krankheit selbst, sondern auch die richtige Behandlung von Infizierten. Für schwere Fälle werden z.B. Beatmungsgeräte gebraucht und diese stehen eigentlich nirgends in genügender Anzahl zur Verfügung in der benötigten Menge und weltweit.
    — Panikmache ist nicht angesagt in Europa und ebenso helfen das populistische Geschwätz und Polarisierungen in keiner Weise.
    — Was man der chinesischen Führung vorwerfen könnte und das wäre hier wahrscheinlich nicht anders: Chinas Gesundheitsamt kennt den Ausbruch seit Mitte November!!! Erst Ende Dezember wurde das Thema aber von der WHO bekannt gegeben. Das sind 6 Wochen und 4 Wochen davon war man zu wenig konsequent in China und hoffte die Pandemie-Gefahr selbst und lokal zu bewältigen.
    — Die chinesische Führung unternimmt seither aber alles um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Ob man das weltweit sagen dürfte, bezweifle ich eher wenn ich das Valium-Geschwätz einiger Politiker und z.B. des Robert Koch Institutes lese.
    — Selbstverständlich kommt es hierbei auch zu emotionalen und irrationalen Handlungen wie Hamsterkäufen und panikartige Reaktionen. Aber die Asiaten sind viel kollektiver denkend und handelnd wie wir Europäer und die Chinesischen Millionenstädte bestehen seit tausenden Jahren und dies immer noch!

    Das weltweite Risiko betont die WHO, liegt darin, dass Infrastruktur-Schwache Länder die Pandemie nicht aufhalten oder bewältigen können. Dies sind Länder wie Indien, Thailand, Kambodscha, Laos, Indonesien, Philippine oder auch ganze Kontinente wie Afrika etc.

    Eine weitere und unbekannte Gefahr ist, was dies bedeuten wird für die weltweite Wirtschaft, den Handel und auch für einzelne Regierungen welche vielleicht versagen werden.

    Grüessli und bitte vernünftig bleiben.

    • Klar doch, Sie haben Infos der KP und der chinesischen Verwaltung. Ganz toll. Sicher enorm glaubwürdig. Alles Andere ist Verschwörung, nur die Partei erzählt die Wahrheit. Die Wahrheit über die Million Uiguren in Umerziehungslagern, die Wahrheit über die illegale Organentnahmen bei Gefangenen, die Wahrheit über die systematische Unterdrückung von anderen Ethnien und Religionen, auch Christen, die ständige Überwachung und Zensur – und nicht zuletzt, die Wahrheit über die Entstehung und die zu erwartende Resultate dieses künstlich erschaffenen und entwichenen Virus.

  8. Frau Villalon schreibt eigentlich fast nur gute Berichte.
    Hier jedoch begibt sie sich jedoch auf Glatteis, auf medizinisch/militärisches Parkett (Waffenlabor..) jedenfalls nicht ihre Spezialität.
    Der Bericht ist husch-husch zusammengepfuscht, viele, kleine Abätze, sehr viel Konjunktiv, würde, sollte, so hätte usw., kurz; aus den Fingern gesogen.

    Solche​ Berichtlein sollten eigentlich nicht erscheinen, auch hier nicht.
    Schade um die Zeit.

  9. Menschen auf der Strasse, beim Einkaufen oder in den Wartesälen der überfüllten Spitälern kollabieren und sterben?

    Uh…. bei aktuell 170 Toten in einem Zeitraum von mehr als 10 Tagen. Ich wollte schon einen Flug buchen, um die Menschen beim Umfallen während dem Einkaufen zu beobachten. In einer Millionenstadt am richtigen Ort zu stehen, dürfte aber schwierig werden. Vielleicht habe in den Spitälern mehr Glück?

    Ich lese nicht ungern auf dieser Website mit, aber diese Fake News, sorry es sind alternative Fakten, lässt mich an der Seriosität mehr als Zweifeln und damit ist das Vertrauen auf dem selben Niveau wie bei unseren Banken.

    Sogar der Satire Blog wird hier als Quelle angegeben. Es fehlt der Nebelspalter.

  10. Sehr viele Negationisten hier unter den Kommentierenden, auch Verniedlicher der Gefährlichkeit des Virus und der äusserst kritischen Situation in China. Die Autorin hat die Faktenlage präzis beschrieben.
    Die South China Morning Post publizierte das Resultat der Studie von Ärzten in Wuhan, welche eine Infektion des ersten Menschen durch das Virus eben nicht durch den Konsum von Fledermausfleisch feststellten.
    Die Geschichte mit den Fledermäusen ist ein Märchen von der Regierung.
    Und übrigens, es gibt bewaffnete Kinder in Chinas Dorfeingängen.

  11. Es sind sehr schwere Vorwürfe; einiges widerspricht sogar die wissenschaftlichen Annahme der SARS Epidemie.
    Aber leider, ohne Referenzen sind es nur Spekulationen, wenn nicht Gerüchte oder Einfach Eschatologie. Letzere haben heutzutage Rückenwind (Greta Effekt,…)

  12. Verschwörungstheorie ist kein deutsches Wort.

    Es enstand – meines Wissens nach – in den 1940er Jahren als Übersetzung von „Conspiracy Theory“.

    Ob diese Wortschöpfung durch die CIA kreiert wurde wäre seinerseits eine zu prüfende mögliche Verschwörung zum Schaden der damit belegten Personen.

    Sicher ist allerdings, dass die Verwendung des Begriffs einzig der Diffamierung nicht aber der Aufklärung dient.

  13. Wenn der erste infizierte Mensch sich nicht vom Konsum von Lebensmittel aus dem Fledermaus Fischmarkt infiziert hat, dann liegt die Schlussfolgerung der Autorin nicht weit entfernt.

    • Etwas mehr Logik hätte ich von einem Dr. sc. nat. aber schon erwartet…
      Wie wollen Sie oder irgendjemand wissen/feststellen, wer der erste Mensch ist, welcher infiziert wurde?
      Die Inkubationszeit wird auf bis zu 2 Wochen geschätzt und falls man sich den Virus eingefangen hat, muss nicht zwingend eine ernsthafte Krankheit/Erkältung ausbrechen (z.B. Bei jüngeren, gesunden Menschen). Da aber die Transmissionsrate höher ist als bei Influenza, könnte der Corona-Virus an jemanden übertragen worden sein (ggf. nicht so jung/gesund), der eben nicht am besagten Markt war, aber nach entsprechender Zeit krank wurde.
      Und dies soll dann zur Schlussfolgerung führen, dass Sie den Markt als Quelle ausschliessen können und Spekulationen über Biowaffenlabore den Weg freigeben.
      Ist Ihre Dissertation, falls Sie wirklich eine geschrieben haben und nicht nur hier akademische Titel vorgaukeln, auch so ein Glanzstück?

  14. Solche Artikel führen dazu, dass IP nicht mehr ernst genommen werden kann.

    Mein Ratschlag an Sie, Frau Villalon: Trinken Sie statt Corona besser Heineken…

    Aber nicht zu viel, denn das beeinträchtigt das Urteilsvermögen.

    • Liebe Grüsse an die „renommierten“, „bekannten“, „anerkannten“ … Experten!

  15. Hui da hat aber jemand in den Verschwörungsmodus geschalten…. Jedes saisonale Grippli rafft deutlich mehr Menschen dahin… Da wird auch nicht so ein Drama veranstaltet…

    Die Patentanträge fehlen noch sonst ist alles abgedeckt.

    Liebi Grüess

    Steda Badler

    • Sehr geehrter Herr Badler

      Es lässt sich sehr einfach vom warmen Stübli aus, den Ausbruch des sehr gefährlichen Coronavirus als „jedes saisonale Grippli rafft deutlich mehr Menschen hin“ einstufen.

      Es gibt immer noch Flüge nach China, längst nicht alle Fluggesellschaften haben die Verbindungen eingestellt.

      Also, melden Sie sich freiwillig und gehen Sie nach Wuhan, dort können Sie gerne helfen, z.B. den eingeschlossenen älteren Menschen Mahlzeiten bringen.

      Sie können dies auch mit einem einfachen Gesichtsschutz tun, so wie 99 % der Bevölkerung dort.
      Glück auf !

      Mit besten Grüssen

      Isabel Villalon

  16. cfs: Event 201 Pandemic Exercise: Highlights Reel
    https://www.youtube.com/watch?feature=emb_logo&v=AoLw-Q8X174&app=desktop
    Selected moments from the Event 201 pandemic tabletop exercise hosted by The Johns Hopkins Center for Health Security in partnership with the World Economic Forum and the Bill and Melinda Gates Foundation on October 18, 2019, in New York, NY. The exercise illustrated the pandemic preparedness efforts needed to diminish the large-scale economic and societal consequences of a severe pandemic.

  17. VORSICHT eventuell auch bei Lebensmittel aus China ?
    China ist der grösste Tomatenproduzent der Welt und praktische jede Firma auf diesem Planet handelt mit Chinesen-Tomatenprodukten in allen Formen ob:Ketchup, Pelati, gewürfelt oder ganz:nachzulesen im Internet: ROTES GOLD Die Geheimnisse der Tomatenindustrie! Die Ernten werden auch von armen Familien eingeholt zu einem Hungerlohn und die ganz grosse Firma gehört zum :General Liu Yi. Alles zum nachlesen im Internet mit diversen Videos. Frage an die Anbieter:wieviel China ist drinn,denn es ist ein sensibles Produkt! Oder ist auch etwas Italien drinn?

    • Wenn bei Lebensmitteln keine Herkunftsangaben stehen, kommt es Prinzipiell aus China. Und ja: Pestizide werden dort anders als hierzulande verwendet. Es macht schon Sinn, ein wenig mehr für heimische Produkte zu zahlen.

    • Ja, leider sind die Tomaten nur ein einziges Beispiel aus der äusserst vielfältigen Palette von Missbrauch und Ausbeutung!

      Aus Ihrer Liste herausnehmen würde ich allerdings das Ketchup, dieses besteht zur Hauptsache aus Zucker und Farbstoff ;-).

    • Visionär: Sie haben doch keine Ahnung wenn sie von Ausbeutung und Missbrauch faseln. Die Menschen dort sind so arm, dass sie noch so gerne zu tiefen Löhnen arbeiten, besser als keine Arbeit. Die Lebenshaltungskosten sind auch viel tiefer. Wir wohlstandsverwarlosten Schweizer sehen das natürlich anders. Aber genau Leute wie sie, schauen dann immer, wo es noch günstigere Aktionen gibt.

    • @Anna:
      komplette Fehleinschätzung meiner Person, gratulation!

      Auch für Sie nochmals:
      Jede Art von Mangel auf dieser Welt wurde und wird künstlich erzeugt!

      Erst befördert man die Menschen in die Armut, um sie dann mit Pseudojobs zwischen Leben und Tod im Hamsterrad am funktionieren zu halten, und stellt sich dann selbst als grossen Wohltäter dar! Es sind die multinationalen Konzerne die das befeuern, und – tut mir leid für Ihre Fehlannahme – ich bin einer der ganz wenigen, der eben versucht von diesen Konzernen keine Produkte zu erwerben!!! Würden das alle tun, hätten wir keine 3. Welt! Aber den meisten Menschen reichen die sch… Produkte ja noch nicht, nein, sie müssen auch noch Wertpapiere handeln und horten von diesen Ausbeutungskonzernen, um damit indirekt von diesem scheiss Spiel auch noch – auf Kosten anderer – zu profitieren.

      So sieht die Welt leider aus. Und was haben Sie so alles in Ihrem Portfolio?

    • Ja, genau, mal sind es die Rinder, mal die Affen, mal die Zugvögel, mal die Schweine, mal die Hühner, und zur Abwechslung mal die Fledermäuse :-).

      …und selbstverständlich kann sich jedes Virus wie von Zauberhand von selbst mutieren und vom Schweine-Wirt auf den Menschen-Wirt und dann zum Chicken-Wirt rüberfunzeln, sich einen kurzen Abstecher zu den Fledermäusen genehmigen, um mit Anlauf wieder zum Menschen-Wirt zurück zu kommen… Alles klar!

      Also eines muss man den Lügenbaronen dieser Welt lassen: sie sind äusserst fantasievoll und erfinderisch mit ihren Bullshit-Geschichten, denn die ganze Welt hält sie für Realität…

    • Seitdem mit Relotius so gründlich aufgeräumt wurde ist der Spiegel der Gott der Zeitungsindustrie!

      🙂

      Selbst einmal um die Ecke denken, schafft der Mensch kaum.

    • Vermutlich soll das obere Satire sein, auch wenn es sich eher liest, wie wenn es eine Irre geschrieben hat. Zb: die Wuhangrippe ist weniger Lethal als oben angedeutet. Zb: die Zahl der Neuinfektionen nimmt bereits ab, weshalb nichts mehr „exponentiell“ verläuft.
      Am lächerlichsten sind die bewaffneten Kinder am Dorfeingang. So ein Bullshit kann nur jemand erfinden, der annimmt, US-Zustände herrschen sonst überall vor. Vielleicht liest die Autorin des obigen Pamphletes Breitbart oder sonstiges. Jedenfalls fehlen zu den Behauptungen Quellenangaben. Wohl zurecht.

    • Aus dem Spiegelartikel: „Die „Washington Post“ hat Experten gefragt, ob das neuartige Coronavirus nCov-2019 in einem Labor erzeugt wurde. Diese haben die These als unwahrscheinlich zurückgewiesen.“

      Die von „Experten“ bestätigte Unwahrscheinlichkeit beruhigt mich enorm!

  18. Ein wirklich drolliger Artikel von einer Ingenieurin… Das hat leider sehr wenig Hand und Fuss! Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, Romane zu schreiben oder Scripts fürs Fernsehen? Wäre passender als hier die ganzen Verschwörungsgurus mit erfundenen Dystopien zu bedienen.

  19. @Isabel Villalon:

    Bin Ausland-Schweizer und lebe schon seit Jahren in der Provinz Fujian in Süd-China:

    Meine (chinesische) Ehefrau, meine Tochter und meine Wenigkeit trauen uns nur noch mit Gesichts-Schutzmasken aus dem Hause.

    Was wollen Sie mir Ihrer billigen Polemik hier wirklich?

    Shame on you!

  20. lh will uns offensichtlich zeigen, wie tief das Niveau hier noch sinken kann. „Schreib‘ was du willst, Isabel, Hauptsache es gibt neuen Content auf der Seite“. Und die ignorante Isabel googelt „Coronavirus Verschwörung“ und gibt uns einen zum Besten. Kaum zu glauben, dass dieses Käseblatt auf die PV Story gestossen ist.

  21. Ihre Kommentare waren bisher nicht so schlecht. Dieser Artikel verwundert und erstaunt mich ein wenig. Beschäftigt sich IP nun mit irgendwelchen abstrusen Verschwörungstheorien? Sorry, einfach mal halblang und ein wenig Logik an den Tag legen, dann sollte der Fall klar sein. Sicherlich sollte man die Thematik mit dem Coronavirus ernst nehmen und vor allem seriös angehen, Panikmache ist fehl am Platz und gefährlich! Leider ist es so, dass im Zeitalter der sozialen Medien, irgendwelche selbsternannte Heinis, die ihren Namen nicht mal korrekt schreiben können, sich als Fachleute aufspielen und die Stimme der Wissenschaft und anerkannten Fachleute untergehen!

  22. Wieder ein unterdrückter Kommentar von mir.Villalonga scheint auf der richtigen Spur zu sein. Wenn der Name Peng Zhou,Ph.D.auftaucht, wird es interessant.Was ja für PI interessant sein kann, aber nicht bewirtschaftet wird sind die Implikationen betreffend Auswirkungen auf Chinas Wirtschaft bzw. Börsen und die ganze Welt.Blödelkommentare mache ich nicht

  23. Chinesische Studenten arbeiten angeblich in einem kanadischen Hochsicherheits-Bioforschungslabor für gefährliche Viren und lassen Viren aus dem Gefrierschrank mitlaufen. Etwas gesucht, dieser Plot.
    Natürlich weicht man im Bahnhof instinktiv den chinesischen Reisegruppen aus. Vielleicht ist man plötzlich sensibilisiert, aber da sind doch mehr Leute aus Asien unterwegs als gedacht.
    Als Sofortmassnahmen helfen eigentlich nur Work at Home und leben vom Notvorrat – sofern noch vorhanden.

  24. Alle Grippe Wellen der vergangenen Jahre inkl. Sars und Co fanden ihren Beginn ausnahmslos in China!

    Wer da noch an Zufälle glaubt, lebt irgendwo….

    Übrigens, 70% der indischen Bevölkerung haben Resistenzen zu fast allen, gängigen Antibiotikas….

    Die These Biowaffenlabore ist nicht von der Hand zu weisen! Tragisch nur, dass massenweise Normalos die überhaupt nichts damit zu tun haben, sondern Tag täglich versuchen irgendwie über die Runden zu kommen, über die Klinge springen müssen und es mit dem höchsten Gut, dem Leben bezahlen…

  25. Also, Madame. Es soll mir jetzt keiner mehr sagen, dass ich ein böser Kerli bin, weil ich Ihnen unterstelle, dass Sie von /pol/ abkupfern. Es ist an & für such auch i.O., kommt man dort doch immer wieder zu Infos, welche man in den (((MSM))) nicht findet.

    Auch ich bin ein /pol/ tard.

    Hier die beiden /pol/-URLs:

    https://preview.tinyurl.com/rud2xcq
    https://preview.tinyurl.com/tg3ht79

    Eingangs sei aber mahnend erwähnt: Man sagt entweder „Festlandchina“ oder „Rotchina“. Festlandchina ist Teil der Republik China, welche früher von den U.S.A., der Schweiz und wohl auch von Kollege Franco anerkannt wurde. Die besetzten Provinzen sind auf dem Festland und die Freie Provinz ist Taiwan (plus die Inseln Pescadores und Kinmen). Die Exilregierung hat ihren provisorischen Sitz in Taipei. Soviel zur Geschichte.

    Dass der Virus von einem Labor für Chemiewaffen stammt ist absolut nicht auszuschliessen. Da kann ich mir auch gut vorstellen, dass der Laborant gepfuscht hat (oder in der Pause ein Fledermüüsli geknabbert hat) und es jetzt halt ein wenig Collateral Damage gibt.

    Andererseits haben Sie in Ihrem – was ich zugeben muss – sehr guten Tweet die Antwort more or less selber gegeben: http://archive.is/1Zavc. Mangelnde Hygiene und rüppelhaftes Verhalten.

    Schauen Sie sich im Internet die Bilder vom Jeju Island Airport Duty Free an, nachdem eine Gruppe Rotchinesen passiert hat. Schauen Sie sich einmal an, wie es in einem Fünf-Sterne-Hotel in Taipei beim Morgenessen mit einer Festlandchinesischen Gruppe aussieht…

    Genauso wie in Ihrem Tweet: So wie es in Suhr ein absolutes Muss ist, auf den Boden zu spucken [Noblesse oblige!] (und als Konsequenz halt Tb-Fälle auftauchen), so verhält es sich halt auch in Rotchina.

    Noch ein Bonmot zum Abschluss, Madame: Es sind ein paar Tausend Raketen vom Festland auf Taiwan gerichtet. Und wissen Sie, was die Angst der Taiwanesischen Armee ist? Dass die Raketen in den Silos bereits beim Abschuss explodieren…

    Soviel zu Rotchina. Taiwan Nr. 1; Rot-China Nr. 0. Guten Abend.

  26. Sie hinken mit ihrer Geschichte deutlich der Realität hinterher. Es gibt nicht nur kein für die Anfangsphase einer Epidemie typisches exponentielles Wachstum mehr. Die Zahl der neu entdeckten Fälle ist bereits rückläufig. Verglichen mit dem SARS-Virus vor 18 Jahren ist der Corona-Virus etwas stärker ansteckender, dafür aber sind die Krankheitssymptome deutlich schwächer. Dieser Virus ist keine Gefahr für die Menschheit.

  27. Es ist einfach unfassbar, wie fahrlässig und dilettantisch unsere globalisierungsgeile Regierung agiert, bzw. eben nicht reagiert. Andere Länder stoppen die Einreise sämtlicher Personen (nicht nur Chinesen, wir sind ja keine Rassisten…..) aus dem Seuchenland, nur die Schweizer huldigen weiterhin dem goldenen Globalisierungs-Kalb – der grösste Headliner in der Mainstream-Presse während der letzten Tage: Der Schweizer Tourismus befürchtet einen massiven Rückgang der China-Touristen….. Wann merken diese geldgierigen Funktionäre endlich, dass ihnen ein prall gefülltes Portmonnaie nichts bringt, wenn sie tot sind? Bis dato haben das BAG und EDA noch nicht mal eine Reisewarnung für China ausgesprochen! Nur auf öffentlichen Druck hin haben sich die Lufthansa und die Swiss bequemt, den Transport von potentiell Infizierten aus ganz China (nicht nur der Seuchenzone!) einzustellen – und dies auch nur bis zum 9. Februar 2020, danach soll’s munter weiter gehen. Anstatt präventiv die Bevölkerung zu schützen, wird auf Kosten derselben und unter Inkaufnahme von Tausenden von Toten der Tourismus gepampert wo’s nur geht. Nach der äusserst schädlichen Frankenintervention und dem extratiefen MWST-Satz, nun auch noch offene Grenzen für umsatzträchtige China-Touristen mit pot. tödlicher Fracht an Bord. Einmal mehr kann man über unser vollkommen verdummte und arrogante Regierung und deren Verantwortliche nurmehr den Kopf schütteln. Aber wie schon so oft auf IP muss ich halt doch feststellen, dass der durchschnittliche, links-reaktionäre und gendergerechte Dummwähler eine ebensolche Vertretung in den Berner Amtsstuben für geradezu ideal erachtet. Versteh’s wer’s will, ich kann’s auf jeden Fall nicht, muss aber auch eingestehen, dass ich zur politischen Minderheit in diesem Land zähle und mir diese komplette Verblödung gefallen lassen, oder eben gehen muss. So funktioniert halt Demokratie – die Diktatur des Durchschnitts (Zitat Churchill).

    • Hopp hopp das Prepper Päckli fasse und in Bunker zieh… Links reaktionär? Menschenverstand nennt sich das nicht in Panik verfallen.

  28. Interssant ist ja auch das all diese gefährlichen Krankheitsviren immer schon einen Namen tragen, wenn sie aktiviert werden. Die System-Medien jedenfalls kennen immer sofort deren Namen. Woher denn das?
    Die Systemmedien wissen immer viel mehr, als sie veröffentlichen.

    Es muss sich deshalb um jeweils im Voraus geplante “Aktionen“ handeln, die gezielt entwickelt und eingesetzt werden.

    Die Verursacher die solche Dinge gezielt erforschen lassen, und sich für deren Verbreitung verantwortlich machen, sind kriminelle, menschenfeindliche Schwerstverbrecher und gehören unter Todesstrafe gestellt.

    Die genauen Verantwortlichen müssen dringend ausfindig gemacht und angeklagt werden.

    • Kannst ja mal bei Wikipedia unter Coronavirus nachschauen… Hoho ist eine Virenfamilie und auch das aktuelle Virus ist ein Coronavirus halt ein bisher unbekanntes. Name ist 2019-nCov… System Medien erfinden die Namen nicht gehört ein Virus zu einer bestimmten Familie wird es so benannt…

  29. Interessante Informationen von Frau Villalon. Ob sie stimmen, weiss vermutlich noch keiner. Es dürfte in den nächsten Tagen und Wochen noch interessante weitere Informationen geben. Hoffen wir nur, dass sich diese Corona-Sache nicht zu einer 2. Spanischen Grippe ausweitet. Nachdem es seit Langem einen Atomsperrvertrag zur Limitierung von Atomwaffen gibt, sollte es vielleicht auch einen Biologiewaffen-Sperrvertrag geben. Da scheint man mit dem Feuer zu spielen wenn das oben Geschriebene stimmen sollte.

    • Lieber Herr Stamm:
      Da der Coronavirus in eine Deutsche Firma eingeschleppt wurde (von einer chinesischen Referentin) die vor zahlreichen Firmenmitgliedern eine Vortrag hielt, kann ich Ihnen freien Herzens mit Quellennachweis einer dort ansässigen, vertrauenswürdigen Publikation berichten, dass das alles halb so schlimm ist:
      https://www.sueddeutsche.de/muenchen/coronavirus-muenchen-klinikum-schwabing-1.4777933
      Die Firma ist zur Zeit geschlossen und Tote gab es bislang keine. Auf der SZ wird täglich darüber berichtet.

  30. Woher weiss Frau Villalon das alles? Wie bei ihr üblich hat es nie eine Quellenangabe oder zumindest einen Quellenverweis und ist somit nicht überprüfbar. Und warum erscheinen diese hochbrisanten Artikel nur auf IP? Da würde sich doch jede Zeitung/Magazin darum reissen. Seltsam.

  31. Gemäss EN 149 benötigt man gegen Mikroorganismen die Schutzklasse FFP-3. Die im Detailhandel angebotenen FFP-2 schützen nur gegen Staub und würden im Ernstfall ein falsches Gefühl der Sicherheit vermitteln. Sie sind daher hinausgeworfenes Geld.

    • Selbst Chirurgenmasken, die noch einen noch lächerlich weniger schützen, haben etwas positives: jemand der bereits infiziert ist, kann seine Tröpfchen nicht überall verteilen.
      Eins ist halt klar: wenn mann FFP3-Masken richtig einsetzen würde (einmalige Verwendung), dann kommt das einen einfach zu teuer und ja: niemand stellt soviel her. Wie entsorgt man dann die Mio verwendeter Masken… etc. Völliger Unfug.

  32. Richtig.Als einfacher Weltbeobachter meine ich, dass das die richtige Spur sein könnte.Es geht um „biological warfare“ und es ist denkbar dass dieses Virus wg. Fehlern in der Handhabung ausgebrochen ist.Ich schliesse vorerst aus, dass der Ausbruch geplant ist, um der ganzen chinesischen Bevölkerung die Macht der obersten Betonköpfe zu zeigen.Ich wage noch nicht das zu glauben.Aber sie haben ja auch eine Millionenheer eingesperrt.
    Ich lese im Moment chinesische Geschichte.In dreitausend Jahre wurde China mehrmals überrannt und beherrscht.So von Türken, Uiguren(!). Tibetern, Vietnamesen und Hunnen.Chingis Khan und Kubilai Khan haben das Reich lange regiert und ausgeplündert, aber auch moderne Strukturen aufgebaut. Die hatten schon vor eintausend Jahren RAVs, also Arbeitsvermittlungsbüros. In China kann auch heute noch alles passieren, was wir uns nicht vorzustellen wagen.

  33. Die neuste Form des Virus schlägt nicht auf die Lunge sondern direkt auf den cortex verschwöribus im Hirn, und läst die absurdesten Verschwörungstheorien entstehen. Für solche Beiträge sollte die IP eine Comic-Ecke einrichten.

  34. Auch das hat sich geändert, früher war Aids aus US Labors und nun die ChineseLabs. Früher war Google und Apple Spygate nun Huawei. Shift of power you name it.

    • … ab und zu.
      Auch eine Alkoholleiche tut es ebenso.
      Warum müssen die umgefallenen gleich morbus coronavirus in sich tragen und ob die tot sind tue ich arg bezweifeln.

  35. Die Chinesen machen munter weiter mit Spionage in westlichen Labors.
    Verantwortlich? Das von Ihnen zitierte Labor in Wuhan. Das FBI hat kürzlich einen amerikanischen verantwortlichen Biowissenschafter der Uni Harvard verhaftet. Siehe nachstehend

    https://t.co/tYAuRDaxDw?amp=1

  36. Monumentaler Beitrag, Frau Villalon.
    Viele hier haben halt eher einen beschränkten Horizont. Es ist halt einfach heutzutage, alles als Verschwörungstheorie und Aluhut abzutun. Tatsache ist, British Airways hat soeben sämtliche Flüge von/nach China eingestellt. Nur unsere kolonisierte Swiss fliegt munter das Virus aus China ein.

    • Betrachtet man die Pläne der Eliten bzgl. Transhumanismus, bleibt einem Ihr ironisch gemeinter Satz im Halse stecken.

      Ihr Satz als solches ist natürlich (abgesehen vom ironischen Aspekt) Nonsens. Da man uns Menschen alle flächendeckend jedoch in kontrollier- und steuerbare Bioroboter umfunktionieren will, fügt der Ironie einen äusserst faden Beigeschmack hinzu zu…

  37. Fakten oder Fake News sei mal dahingestellt:
    Wirklich besorgniserregend ist, dass sich eine ganze Truppe Wuhan Chinesen in Zürich aufhält, die vor nicht mal einer Woche Wuhan verlassen hat. Wie auch schon anderswo in den Kommentaren erwähnt, laufen sie durch die Geschäfte, unter anderem die Uhrenläden an der Bahnhofstraße. Das Verkaufspersonal ist verständlicherweise komplett überfordert und versucht sich mit Wegwerfmasken und Handdesinfektion zu schützen. Wie kann das sein?

    • … weil angesteckt hat sich noch keiner, zumindest in Helvetien.

      Mit Panik verdient sich auch pecunia die non olet.

  38. Waffenlabor? Kann sehr möglich sein.

    Indien – noch mehr Bevölkerung, noch dreckiger, noch gedrängter, nicht einmal genug Toiletten…aber keine Virus-Ausbrüche.
    Man fragt sich warum?
    Vielleicht weil sie nicht Hunden/Katzen/etc essen?

  39. https://threadreaderapp.com/thread/1221990534643929089.html

    Noch ein Indiz für Bioengineering… (engl.)

    tl;dr: die RNA des Virus enthält eine Sequenz, die so nicht von bekannten Coronaviren bekannt ist. Damit wäre das ein seeeeeeeehr weit entfernter Verwandter, der trotzdem an anderen Stellen viele (genetische) Übereinstimmungen hat.

    Das ist ein interessantes Detail, und fundierter als „nur“ geographische Nähe des Instituts.

  40. Ich weiß, daß meine Abneigung gegen Ärzte krankhaft ist. Wenn sie mich aber am Leben erhält?

    Michel de Montaigne (1533 – 1592), eigentlich Michel Eyquem, Seigneur de Montaigne, französischer Philosoph und Essayist

  41. Man kann das glauben oder nicht, es deutet jedenfalls vieles darauf hin, dass die Spanische Grippe wegen einer Massen-Impfaktion hundertausende Menschen dahingerafft hatte. Viele Menschen, die der Impfung entgangen sind, konnten auch dem Tod entrinnen…

    Auch dieses Thema – wie fast alle anderen ebenfalls – wird in unseren Geschichtsbüchern komplett falsch dargestellt, und wenn man die heutigen Milliardenumsätze der Impfmafia betrachtet, wird einem auch klar weshalb…

    • Ja das stimmt man kann wirklich alles glauben oder macht sich ein wenig schlau und verbreitet keinen Unsinn. Fakt ist jedoch das zu Zeiten der spanischen Grippe die meisten Menschen schlichtwegs kein Geld aufbringen konnten für diese anno dazumal schon sehr fragwürdigen Impfaktionen die übrigens absolut nutzlos waren wie man heute weiss. Flächendeckend geimpft wird seit den 1940 Jahren und die Zitat: „Impfmafia“ verdient eben kaum Geld damit analog Antibiotika.

    • Lieber@Visionär

      da ist was dran.

      https://sci-hub.se/10.1177/095632020501600205

      Merkwürdig ist auch die Kommunikation der WHO und Medien. Finden Sie nicht? SARS und Coronavirus wurden in der Berichterstattung öfters nebeneinander, nahezu als avöllig voneinader getrennte Viren, genannt. Ist das so?
      Herzlich

    • Die Geschichtsbücher werden dauernd und überall ständig umgeschrieben. Einfach so, wie es die gerade Herrschenden gerne möchten.

    • @anju:
      Sie haben offenbar noch nie selber recherchiert, oder sind bezahlt von der Pharmaindustrie!

      Zu Zeiten der Spanischen Grippe gab es flächendeckende Zwangsimpfungen. So musste sich bspw. jeder Soldat zwangsimpfen lassen! Das mussten die Menschen nicht selber bezahlen – ausser mit ihrer eigenen Gesundheit oder dem Tod!

      Und Sie zweifeln ernsthaft die Milliardengeschäfte der Impfmafia an???

      Es gibt Menschen die wollen einfach partout nicht erwachen und das System als das erkennen, was es in Wahrheit ist!

  42. Ob diese Geschichte stimmt, und wie gravierend es ist, kann ich nicht beurteilen.
    Doch wenn sich die Geschichte in die Länge zieht, ist China pleite. Viele nicht chinesische Investoren haben hohe Kredite aufgenommen und in China höchst fragwürdig investiert – weil sie lange Zeit nichts falsch machen konnten. Doch schon länger, begann ich dieser Trend abzuschwächen und chinesische Firmen kamen in Schwierigkeiten.
    Dabei hat China sämtliche Wachstumszahlen gefälscht, wie es sich für einen kommunistischen Staat gehört. Die haben keine Ahnung, wie hoch ihr Wachstum wirklich ist. Das Resultat: Eine gigantische Blase.
    Wenn es dort jetzt eine Finanzkrise gibt, kann das die ganze Weltwirtschaft mit runterziehen, weil die Kredite für China vor allem im Westen aufgenommen wurden. Die USA müsste nur den Zins anheben und deren Party wäre vorbei. Dirk Müller hat es in seinem Buch Machtbeben gut geschrieben. Nicht China ist am stärkeren Hebel, sondern die USA.

  43. Wie immer gut geschrieben und fundiert recherchiert. Von den Leichenbergen im ersten Weltkrieg bis zum Ausblick am Ende des Artikels nimmt allerdings die Häufigkeit des Konjunktivs zu.
    Also „Vorsicht“, aber bitte keine globale Panikmache.

  44. Dr. Rüdiger Dahlke hat gestern einen interessanten Link betreffend dem Virus auf Facebook gepostet. Anbei der Post und viel Spass beim Lesen und Gedanken machen….

    Dr. Ruediger Dahlke
    17 Std. ·

    CORONA VIRUS ???
    Wie es zur Vogel- und Schweinegrippe kam, wissen wir rückblickend. Es waren Inszenierungen, die zu einem Rekord-Umsatz des wirkungslosen Mittels Tamiflu führten. Dass dieses sinnlos war, ist heute Stand des Wissens.

    Was ist nun mit dem Corona-Virus? Wie kam es zu dem Ausbruch? Ich weiß es nicht. Was ich aber weiß ist, dass unabsichtlich massenweise therapie-resistente Keime in unseren Hospitälern entstehen und sich vor allem auch in den Massentier-Zucht-Häusern durch übertriebene Antibiotika-Gaben entwickeln. Daran sterben pro Jahr über 30 000 Menschen allein in Deutschland an, u.a. nicht mehr beherrschbaren Lungen-Entzündungen.
    Insofern halte ich vieles immerhin für möglich.

    Was ist zu tun? Wie schon bei den Vorgänger-Epidemien ist Panik immer verkehrt.
    Virus-Erkrankungen sind Entzündungen, also in den Körper gesunkene Konflikte. Und da wir so viele schwelende Konflikte haben auf allen Ebenen, die nicht bewusst gemacht werden, gibt es also einen idealen Nährboden für solche Erkrankungen.
    Konkret ist der beste Schutz, ein starkes Immunsystem – Fasten und pflanzlich-vollwertige Kost a la „Peacefood“ senken etwa – nachweislich den CRP-Wert und damit die Infektanfälligkeit – also gesunde Nahrung, Bewegung, frische Luft und vor allem seine ungelösten und die halb- bis unbewussten Konflikte anzuschauen, ist jedenfalls richtig.

    Ob das Folgende stimmt, ist möglicherweise unsicher: Denn natürlich ist so eine Situation voller ungelöster Konflikte immer auch ein idealer Nährboden für Fake-News.
    Doch ich versuchte vor dem posten die folgende Nachricht zu veri- bzw. falsifizieren. Zur unten angegebenen Patentnummer habe ich tatsächlich rasch das PATENT betr. einem Coronavirus gefunden – seht selbst: https://patentscope.wipo.int/search/de/detail.jsf….

    Von meinem Freund, dem Ethno-Mediziner und Allgemeinarzt Dr. Hobert erreichte mich nämlich vor einiger Zeit folgende Meldung, die mich aufmerksam machte:
    „Hier eine neue Info zum Coronavirus deren Wahrhaftigkeit noch zu überprüfen wäre. Zum Verständnis: das CORONAVIRUS ist in einem INSTITUT IN CHINA durch KÜNSTLICHE MUTATION anderer Viren von Menschenhand erzeugt worden, um daraus IMPFSTOFFE gegen andere Viren zu produzieren. In genau der Region um das Institut ist nun das Virus ausgebrochen. Das künstlich erzeugte Virus wurde 2018 patentiert. Der Inhaber dieses Patents ist das von der Regierung finanzierte Pirbright Institute in Großbritannien, dessen wichtigste Geldgeber die Weltgesundheitsorganisation WHO und die Bill & Melinda Gates Foundation sind. Bestimmt sollen wir uns bald alle impfen lassen gegen ein Virus, was durch das Impfserum erst entstanden ist.
    Hier die Patentinformationen: Coronavirus Patentnummer: 10130701 „Die vorliegende Erfindung stellt ein lebendes abgeschwächtes Coronavirus bereit, das ein variantes Replikase-Gen umfasst, das Polyproteine ​codiert, die eine Mutation in einem oder mehreren Nichtstrukturprotein (en) (nsp) -10, nsp-14, nsp-15 oder nsp-16 aufweisen.
    Datum des Patents: 20. November 2018
    Beauftragter: THE PIRBRIGHT INSTITUT“.

    Ob das stimmt oder nicht, die oben gegebenen Hinweise stimmen jedenfalls.

    • Echter Superschwachsinn solche Aussagen:
      Zitat
      „Virus-Erkrankungen sind Entzündungen, also in den Körper gesunkene Konflikte. Und da wir so viele schwelende Konflikte haben auf allen Ebenen, die nicht bewusst gemacht werden, gibt es also einen idealen Nährboden für solche Erkrankungen.

      Das würde ja bedeuten, nur die Chinesen haben Konflikte. Immerhin ist es dort losgegangen mit den Erkrankungen.

      So ein Schwachsinn habe ich selten gelesen. So lange solches Zeug in grösserem Umfang geschrieben, verbreitet und vor allem geglaubt wird, hat die Menschheit grössere Probleme als das Coronavirus.

    • „….wichtigste Geldgeber die Weltgesundheitsorganisation WHO und die Bill & Melinda Gates….“
      Mit all diesen Impfereien gelingt es dann endlich die Menscheit zu dezimieren – das soll ja der Wunsch der einflussreichen Elite sein. Tönt etwas ketzerisch, scheint mir aber ziemlich logisch zu sein.

    • @Günther H.
      Ruediger Dahlke… 2013 erhielt er den Negativpreis ‚Goldenes Brett vorm Kopf‘ für sein Lebenswerk.

    • DAS IST DER HAMMER:
      Da wird ein patentiertes Virus von den globalisierten Geldsäcken irgendwo in China losgelassen, weltweite Panik verursacht um sich dann die Taschen mit einem Impfstoff aus einem Labor zu füllen, welches man als „Startup“ grosszügig finanziert hat und nun weltweit absahnen kann.

      Perverser geht’s mit diesem „Gates“-Stiftungs Pack nicht mehr!

    • Vielen Dank Günther H.,
      Bis jetzt in meinen Augen der plausibelste Bericht rund um das Coronavirus…

      Ruediger Dahlke ist einer der wenigen studierten Ärzte, die eine ganzheitliche Sicht auf unser Leben und unsere Gesundheit projezieren. Seine Bücher sind absolut empfehlenswert!

    • Ich versuchte die von Ihnen angegebende Homepage aufzurufen, aber da kommt nichts.., Auch unter der Nr. 10130701 erscheint etwas anderes. Bitte um genauere Angaben. Danke

    • Lieber Günther H. Danke für die Information.

      WHO = Weltkrankheitsorganisation (schon lange bekannt!)

      Bei Bill und Belinda Gates wird man den Eindruck nicht los, dass es sich um fiese, hinterlistige, gefährliche, krankhafte, jähzornige, gewinnsüchtige Schmutzfiguren handelt, die sich anscheinend gerne am WEF mit K. Schwab besprechen.

  45. Das wird noch spannend…

    Die Tochter meiner Schwester ist gerade für ein Jahr in Schanghai.
    Mal sehen was da abgeht.

    • @Walter Roth:

      „Das wird noch spannend…“

      …. schreiben Sie hier. Ja, muss wohl so sein. Denn Sie warten ab, ob Ihre eigene Familienangehörige überlebt oder elendiglich verreckt und dann als kremierte Urne via CH-Botschaft zur Beerdigung in die CH zurück gesendet wird, denn offensichtlich ist Ihnen nicht mal bekannt, dass ein Ausländer in China hier nicht beerdigt werden kann.

      Aber Sie wissen ja alles, wie man hier auf IP nachlesen kann. Und sonst lesen Sie meine Antwort an die Polemikerin namens Villalon weiter oben.

      Trotzdem ein Gruss an Sie ins schöne Heidiland, aus China.

  46. Die Australier bauen den Virus gerade nach, um einen Impfstoff zu finden.

    Vielleicht waren die Australier auch schlau, haben das Virus längst und mussten es nur so verbreiten, dass man davon ausgehen kann, das es wie jetzt von einem Fischmarkt aus geht.

    Vielleicht haben die den Impfstoff längst und warten nur ab, bis die der Rollout finanziell auch lohnt.

  47. Mir fällt auf, dass Sie auch auf Twitter versuchen, bezüglich Corona Panik zu streuen. Was ist Ihre Motivation? Sind sie short an der Börse? Es gibt so viele Problemepunkte, die weitaus mehr Todesopfer fordern, und meist ignoriert werden.

    • @ Brunner………..

      Nun ja, so ganz richtig ist das nicht.

      Denn bei solchen Viren ist man sich nie ganz klar darüber wie viel Potenz sie haben und das beunruhigt die Menschen.

  48. Mit Verlaub, Frau Villalon, das ist reine Panikmache und Verbreitung unbestätigter Gerüchte. “ Menschen auf der Strasse, beim Einkaufen oder in den Wartesälen der überfüllten Spitälern kollabieren und sterben“. Woher haben Sie denn diese News? Menschen fallen wegen dem Virus nicht auf der Strasse um wie tote Fliegen vom Himmel fallen und gestorben wird meistens in Spitälern, darunter auch uralte, vorbelastete Menschen. Es wäre besser, noch ein- bis zwei Wochen auf genauere Erkenntnisse zu warten, bevor man voreilige Schlüsse zieht und diese verbreitet. Morgen wird vielleicht jemand sagen, ein Bekannter sei beim Lesen tot vom Sessel gefallen und auf die Frage, ob wegen dem Chinavirus, antworten: “Nein, schockartiger Herzstillstand während des Lesens des Artikels von Frau Villalon im IP”. Falls ich mich irren sollte, unlesen Sie diesen Kommentar.

    • ….und am schluss kommt dann nach ein „smart ass“ und behauptet die pharma-industrie hätte zuerst einen impfstoff entwickelt und dann den virus kreiert um viel geld zu verdienen!

    • Ja genau, Panikmache der armen Frau Villalon, die uns hier verzweifelt einen äusserst fundierten und sehr gut recherchierten Bericht sondergleichen auf dem Silbertablett serviert.
      Deshalb, weil ja angeblich alles übertrieben ist haben heute
      -British Airways
      -Lufthansa
      -Swiss
      -Austrian Airlines
      ihre Flüge per sofort temporär nach/von China eingestellt.
      Ausserdem hat die WHO eine Sondersitzung in Genf zum Thema einberufen. Kannst ja mal wetten, was darauf folgt.

  49. Und wann haben die Dschihadisten Zugriff auf diese Erreger-Form?
    Eventuell in Spraydosen, damit mal ein Flügzeug oder Bus oder Metro vor sich hin hüstelt …
    Die Labor-Theorien sind immer wieder aktuell. Bei den letzten EBOLA Fällen ist aufgefallen, dass dann innert wenigen Wochen ein „Gegenmittel“ aufgetauchte. Noch in Beta-Phase zwar, aber immerhin.
    jetzt ist man schlauer und verarbeitet die gewonnen Testresultate.
    Brandstifter-Faktor nicht auszuschliessen.

  50. Echt jetzt? Ein Fragezeichen in der Titelzeile? Eine – warum wohl – nicht beachtete Journalistin schreibt, dass…?
    Sorry, aber so ist das Blick-Niveau…

    Ich bekomme immer schon Bauchschmerzen beim Lesen, wenn Quellen nicht sauber zitiert werden. Wer diese offensichtlich nicht kennt, kann ihre Qualität wohl kaum prüfen bzw. geprüft haben. Das Zentrum heisst Johns Hopkins… und nicht John Hopkings…

    Ach so: Wer sich auskennt, weiss warum solche Sachen bevorzugt in China entstehen: Hohe Bevölkerungsdichte, mangelnde Hygiene, grosse Nähe zu Tieren, insbesondere Wildtieren, die auf unkontrollierten Märkten angeboten werden. Könnte man z.B. in anderen Medien lesen, in der Rubrik „Wie erkläre ich es meinen Kindern“… Da braucht es keine Verschwörung.

    • Damit hat es nichts zutun Chinas Krankensystem ist besser als das in Amerika. Die hohe Bevölkerungsdichte ist in Südchina bei weiten nicht so ausgeprägt wie im Norden.Indiens Bevölkerungsdichte ist bei weitem höher und hygenische Bedinungen viel schlechter also Zufall das immer in China Seuchen ausbrechen.Die mächtigen Chinas nennen sowas einkalkuliertes Risiko um in der Welt dieses Virus zu verbreiten, dann ein Gegenmittel der Welt zu präsentieren und sich das teuer bezahlen zu lassen.

    • liebe frau (name leider vergessen), get your facts right. sniveau sinkt stetig auf ip.

    • In Indien sind auch ca. 60 % Vegetarier und Wildtiere wie Fledermäuse, Ratten , Schlangen, Schleichkatzen werden nicht gefuttert.
      Einfach mal WHO Skripts lesen und dann wird man erkennen das viele Wege eben nach China führen !
      So eine rubbish Seite, nicht gewusst das solche Verschwörungs-Nilpers aktiv sind in der CH.

  51. „und verschiedene Ortschaften in den USA, welche mit bewaffneten Bürgerwehren den Zutritt zu ihrem Gemeindegebiet rigoros verwehrten.“

    Man sollte die Bürger also nicht entwaffnen sondern bewaffnen.

  52. Den Artikel der Enthüllungsjournalistin möchte ich gerne lesen. Sonst klingt das ganze hier wie verschwörerische Panikmache.

  53. Die SARS-Pandemie 2002 – 2003 ging ebenfalls von China aus und beruhte auf einer anderen Art des Coronavirus:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schweres_Akutes_Atemwegssyndrom

    https://de.wikipedia.org/wiki/SARS-Pandemie_2002/2003

    Das aktuelle Coronavirus wird auf mittlere Sicht vergleichbar besiegt werden.

    Die bedauerliche Krankheit mit vielen unschuldigen Toten, die unsere Achtung und Mitgefühl erfordern berechtigt nicht zu derartigen Verschwörungstheorien.

    • So, so. Ein Dementi der kanadischen Behörden. Also stimmt die hier publizierte Sache. Kriminelle Chinesen.

  54. Nun, wie immer hat Villalon eine blühende Phantasie, die sie vielleicht zu einem veritablen Krimi ausbauen könnte. The Wuhan brothers, eine von China geschickte Bio Waffen Mafia, isst im Chinagarten in Zürich, unter krackenden China Ziegeln, eine als Fondue getarnte Fledermaus Suppe. Geladen sind als zahlende Gäste: Villalon, Thiam, Khan, Rohner, Ermotti und Frau Mauch, die etwas von Städtefreundschaft faselt. Neu ist Wuhan die Partnerstadt von Zürich, und Lukas Hässig sammelt Geld zur Bekämpfung der Wuhan Brothers.

    • Kaum auszuhalten mit was für einer Ignoranz gewisse Menschen komplett manipuliert und unwissend durch’s Leben schreiten, und dabei selber das Gefühl haben, allwissend zu sein…

      Die Blödheit der Menschen ist flächendeckend und unermesslich!

    • Applaus, Applaus, wenn die Sache nicht todernst wäre, könnte man sogar darüber lachen. Perle vor die Schweine werfen, dass ist was hier oftmals Autoren tun.
      Die Masse ist mittlerweile derart doof, dass sie sich sogar über solche Themen lustig macht. Gruss aus Thailand. Hier ist man alles andere als belustigt momentan.

    • Baste & Villalonpilled. Könnte man den Boris C. auch noch auf die Gästeliste nehmen?

  55. …. und gemäss dem Abteilungsleiter unseres hiesigen Bundesamtes für Gesundheit verfügt der Bund noch über einen Bestand an Atemschutzmasken. Nur ist das Verfallsdatum abgelaufen. Mich erinnert das an die Finanzkrise 2007/08, als jemand gesagt hatte „ich traue niemandem mehr, und ich traue allen alles zu“. Gilt hier wohl auch für die Chinesen und ihre Mätzchen.
    Als Individuum heisst das: Selbstsorge. Selbstsorge im Falle einer Pandemie, Selbstsorge für den Fall der Energiewende (indem man energetisch möglichst nicht vom Staat unabhängig ist), Selbstsorge im Falle der Altersvorsorge . Der Staat kann nix und wird ewig nichts zustande bringen.

  56. Cui bono

    Bevor jetzt pauschal den Chinesen die Schuld zugeschoben wird, sollten wir uns kurz zurücklehnen und fragen wem der Virusausbruch nützt und was er bezweckt. Zudem sollten wir uns vor Augen halten, dass die Chinesische Regierung dazu über gegangen ist die gesamte Bevölkerung systematisch zu überwachen. Weiter sollten wir uns im Klaren darüber sein, dass es Leute gibt, denen ein Menschenleben nichts bedeutet.

    Nun gut Unachtsamkeiten geschehen und Unfälle ebenso. Aber ist es wahrscheinlich, dass das vor allem in China geschieht? Würde die Regierung nicht sofort und in gewohnt rigoroser Weise dagegen vorgehen? Möglicherweise gibt es in den Geheimlaboren dieser Welt wesentlich tödlichere Viren und man will mit dieser schwächeren Version nur die Wirkung und Ausbreitung testen. Es gibt verschiedene Kräfte auf der Welt, die keine Skrupel haben und auch Millionen Tote für ihre Ziele in kauf nehmen.

    „Da wir die Atombombe erfunden haben, haben wir sie benutzt“. Harry S. Truman

    Vielleicht sollten wir die Welt endlich von diesen Geistesgestören befreien.

    • Truman wurde von einem Reporter gefragt ob er keine Skrupel gehabt habe, den Einsatz der Atombombe zu befehlen. Antwort: „Ich hatte die Wahl zwischen einer Million toten Japanern oder einer Million toten Amerikanern. Ich habe die Japaner gewählt!“

  57. Woher haben sie all diese Informationen. Schauderlich !!! Warum liest man solches nicht in den Massenmedien. Die Menschen müssten das so schnell wie möglich wissen, damit sie sich schützen könnten. Doch man liest kein Wort davon.

    • Die verlogenen, unglaubwürdigen Massenmedien gehören zum System.

      Die Zeit ist deshalb schon lange reif, die Massenmedien abzubestellen.

      Leider haben das die Eidgenossen noch nicht realisiert, und auch noch zu den staatlichen Zwangs TV-Gebühren ja gesagt.

      In der Bundesverfassung (Art. 2.1 und Art. 10.1/2 steht etwas von Freiheit. Anscheinend kennen die sozialistischen Interessensvertreter und Politganoven der classe politique im Bundeshaus die Bundesverfassung nicht, oder wollen sie nicht kennen.

      Schon seit Jahren schauen wir kein Schweizer Zensur-Fernsehen an, trotzdem werden wir zu Gebührenzahlungen für SRF und Co. gezwungen.

      Unterdrückung und Erpressung nennen wir das, ex.BR Leuthard von der
      CVP-Schmierenpartei, Sozis, grün Angehauchte ….und Co. sollen es hören!

      Auch die Krankenkversicherung wird den Menschen aufgezwungen, wie noch vieles Andere auch.

      Natürlich entsteht da Unzufriedenheit und Hass gegen den Erpresser-Staat und dessen Politganoven/-.innen.

      Am ehesten hilft :
      Sämtliche Zeitungsabos kündigen, und für die TV-Kiste reicht ein Wurf aus dem Fenster.

    • Vielleicht sollten Sie einfach irgendwo irgendwann irgendetwas zu diesem Thema lesen.
      Einfach kein Stammtischgeschwätz!

    • Weil Verschwörungstheorien verbreiten nur Leute wie diese Autorin geil finden, ein richtiger Journalist würde seine Artikel auf Fakten und Quellen aufbauen, nicht auf hören-sagen wie Frau V.
      Was mich noch mehr erstaunt, es gibt immer noch Leute, die diese Niveau-Limbo-Artikel ohne zu hinterfragen für bare Münze nehmen…

  58. Wenn es heute politisch darauf angelegt wird ,die Menschheit zu „reduzieren“ ist das geschehen bevor es das Volk realisiert.

    • Nassim Nicholas Taleb? Ist das der Typ, welcher völlig grundlos, aber panikartig vor ein Tram gerannt und daran gestorben ist? Asking for a friend…

  59. Ich frage mich wer da welche Interessen und wer einen Nutzen daraus zieht ? Der Virus ist sicher aus einem Labor vermutlich sogar als Kriegswaffe konstruiert. Anders als bei Sars nützt am Flughafen eine Fiebermessung nichts, dh der Angesteckte bleibt unentdeckt und kann weitere anstecken. Dann die EU gibt als Macht-demo der Schweiz keinen zugriff auf Ihre Datenbank, wo Gestern einer in der Presse gesagt hat das sei fundamental um wirksam dagegen vorzugehen. Nun wenn es der EU bei einer Pandemie mehr um Machtspiele geht als in Krisen Zeiten einfach zusammen zu arbeiten, da ist ein Grund mehr mit der EU nicht ins Bett zu gehen. Oder ist der Klimahype schon so abgelutscht das die Bevölkerung ein neues Schrecken Szenario braucht um abgelenkt zu sein resp. in Angst und schrecken zu halten den da ist das Volk gefügig und nebst einer CO2 Abgabe kann man ja noch eine Abgabe für den Virus einführen, geht ganz einfach – nur ein wenig Panik machen. Oder ist schlicht und einfach alles nicht so schlimm wie uns vorgemacht wird?

    • Eine dümmliche Chance mehr genutzt, um stupide zu Bashen. Ideologie ist hier fehl am Platz. Und ewig gestrig noch dazu – dem Untergang geweiht.

  60. Lesen wir hier die Schweizer Ausgabe von Infowars.com? Der Artikel geht mit einigen Fakten sehr grosszügig um – wie der Coronavirus verbreiten sich damit Fakenews.

  61. Solchen Bullshit habe ich auf IP selten gelesen.
    Als würden die halbwegs gesunden Menschen gleich scharenweise tot umfallen und mit ihnen im exponentiellen Rhythmus alle anderen, die sich augenblicklich infizieren.
    Kein Wort darüber, dass die meisten Todesfälle bei alten und oftmals kranken Menschen eingetreten sind.
    Und wie vergleicht sich das ganze mit der „normalen“ Grippewelle?
    Die meisten, welche den Coronavirus aufschnappen und daran erkranken, werden in einer, max. zwei Wochen wieder fit sein, wie bei einer gewöhnlichen Erkältung.
    Nur wenn das Virus weiter mutiert, könnte dies wirklich übel enden.
    Die Quellenangabe zum „wenig beachteten Artikel einer kanadischen Enthüllungsjournalistin“ scheint wohl nebenbei vergessen worden zu sein.
    Meine Enthüllungstheorie: die CS bezahlt Sie, um mit solchen Artikeln IP kaputt zu machen.
    Gruss aus Singapur 😷

    • Bei zerohedge.com kam die News über Kanada mit diesem Virus.

      In Afrika, um Kenia, gibt es aktuell eine neue Art von Heuschreckenplage, schlimmer noch als vor 25 Jahren. Millionen werden bald hungern.

      Jährlich sterben mehrere Zehntausend Menschen in Europa an der normalen Wintergrippe. In einem heissen Sommer sind es dann nochmals einige Zehntausend Tote im modernen Europa.

      Täglich gibt über 3’200 Verkehrstote und über 20’000 Verletzte weltweit – Pro Tag.
      Pro Woche über 20’000 und im Monat bei 100’000 Tote. Reaktion? Null.

      Zum Zmittag bitte ein Corona Bier als Impfstoff gegen Panikausbrüche durch Medienviren.

  62. Krisenzeit brauchen immer Angst und Hysterie, damit die Leuten abgelenkt werden…
    HIV war eindeutig eine Laborvirus…wüssten wir schon 1984…Coronavirus, who knows…
    Sie schreiben “ Anfang letzte Jahrhundert war die Welt noch nicht so globalisiert…“
    Kennen sie die Geschichte? Mein Gott, die Welt war immer sehr globalisiert man hat einfach nicht so dazu gesprochen und geschrieben…
    Exponentiell Wachstum: von 10 nach 20 ist vedoppelung, aber ist das viel über 8 Mrd. Menschen, wenn jede Sekunde ein Kind stirbt von Hungern?
    Keine Angst von Viruses : die kommen und gehen, haben sie hingegen Angst von Klimaerwärmung und Idiotie,welche auch exponentiell steigen, die sind immer da

  63. Die „Wuhanis“ sind unter uns! Sie besuchen Schmuck- und Uhrenläden an der Bahnhofstrasse. Frägt man die Reisebegleiter, ob die Gruppe aus Wuhan sei, verneinen sie. Beim Ausstellen der Zollpapiere zeige sich aber, dass die ganze Gruppen von Chinesen aus Wuhan kommen und dorthin zurückgehen. Das Kontrollsystem Chinas versagt.

  64. Bitte verfallen Sie nicht in Panik. Der Hype drumherum ist grösser als das Dargestellte. Wenn Die Zahl der angesteckten von einem tag auf den andern (vorgestern, gestern und heute) gerade mal bei ca. 1400 liegt, und das bei Milliarden Erdenbewohnern, ist die Grippe in der Schweiz eine grössere Epidemie und die Anzahl Toter die täglich im Bereich von 50 liegt, ist nicht weniger lächerlich. Wieviele von denen wären nicht auch so gestorben. Und ich habe einen Kommentar gelesen, dass Tote durch Verkehrsunfälle immer noch ein vielfaches ausmachen. Also bitte die Klappe runterfahren und weiter am Bruttosozialprodukt schrauben.

    Die Frage woher das Virus kommt ist müssig solange der Verlauf derart harmlos ist.

    Vergesst nicht die Interessen die dahinter stehen. Die VSA/NATO bereitet den Krieg gegen China/Russland vor. Also?!

  65. Haben die Chinesen den falschen Virus aus Kanada mitgenommen?

    Stimmt es, dass die Amerikaner in Georgien ihre Labore haben, um sogenannte Ethnoviren zu kultivieren?

    Der Glaube ans Ausserirdische entlastet mein Gehirn ein wenig vom zu verarbeitenden Irrsinn!

    • @ Marte…..

      Tja, dem ist genau so.

      Warum haben die USA und andere Länder sich an der Beseitigung der alten Anlagen zur Chemiewaffenherstellung in den ehemaligen Sowjetrepubliken beteiligt ?
      nein, nicht nur weil die kein Geld oder Know-How dafür hatten… sicher nicht.

      Es gab eben was zu entdecken und natürlich haben sie alle auch gestohlen was zu finden war. Die Franzosen, die Engländer die Amis…… Novitschok ist ihnen ja ein Begriff.

      Alle haben es …..

  66. Ob Waffenlabor oder nicht weiss ich nicht. Was aber auffällt und belegbar ist, ist dass viele der letzen Virus-Ausbrüche ihren Ursprung in China hatten. Asiatische Grippe (China), Hong Kong Grippe (China),
    Vogelgrippe (China), SARS (China), MERS (Saudi Arabia), Corona Virus (China).
    Ich denke nicht, dass das ein Zufall ist.

    • Ist es auch nicht. Schau dir mal dir Grösse des Landes und die Zahl der Bewohner an.

    • Ob wahr oder nicht wahr, das ist eine Frage die nie und nimmer ans Tageslicht gelangt. Der gesunde Menschenverstand lässt mich auf jeden Fall (nur) zur Schlussfolgerung, dass der Zufall, der sich des mehrfachen im gleichen Land ereignet….., wohl eher keiner ist. Verschwörungstheorie hin oder her…..Ohnmächtig ist es allemal und bringt mich zur philosophischen Konklusion:

      Lebe jeden Tag wie wenn es Dein einziger ist……

    • @ G. Ontso…

      ich habe eine Chinesin in der Familie.

      Fragt man die zu solchen Sachen, bedauert sie es schon…… aber… nun kommts…. aber ….“es hat ja genug“.

      Die Chinesische Regierung ist eine Verbrecherbande ersten Grades. Warum sollten die nicht auch bei der Chemiewaffenherstellung die Führung übernehmen wollen ?

      Wissen sie was passiert wenn die eine Krankheit entwickeln können für den nur sie einen Impfstoff haben ?

      Schauen sie sich den Link in meinem oberen Kommentar zu den Organtransplantationen in China an.
      Kommt man in China als Falung-Gong Anhänger ins Gefängnis, wird man getestet und getötet sobald man einen Abnehmer für die Organe hat.
      Das absolute Horrorregime……

    • Natürlich ist es kein Zufall. China ist schon immer verantwortungslos gewesen wenn es um Menschenleben geht.Dieses Virus macht auch vor denen die,die Verantwortung dafür tragen keinen halt. Daher könnte man schon wieder von einer Biblischen Strafe Gottes sprechen wenn man ein tief gläubiger Mensch ist.

    • Ich frage mich warum nicht Indien? Dort haben sie NOCH MEHR Bevölkerung, noch wärmer, noch dreckiger, und nicht einmal Toiletten. Und doch keine Virus-Ausbrüche.

    • @ AJD

      Wer besitzt die grösste Position von US-Staatsanleihen?
      Sind es nicht die Chinesen?

      Wer hat seit Jahrzehnten jährlich ein riesiges Handelsbilanzdefizit?
      Sind es nicht die USA?

      Was können wir hier einem Kommentar von Walter Roth entnehmen:
      Die Chinesische Regierung ist eine verbrecherische Regierung ersten Grades.

      In Wahrheit sind fast sämtliche Regierungen auf dieser Erdkugel Verbrecher ersten Grades!

      Es ist eine Tatsache das es börsenkotierte Unternehmen gibt die an diesen Krankheitsviren forschen, aber gleichzeitig auch an den Impfstoffen “experimentieren“, welche solche Krankheiten dann vielleicht wieder eindämmen.
      Wie beim Schlangenschreck gehts um Gift und Gegengift. Wer nicht nur die Krankheit verbreitet, sondern auch noch das Gegengift bereitstellt ist der lachende (natürlich fiese und hinterlistige) Gewinner!

      Wie beim betrügerischen Kreditschneeball-Finanzsystem, geht es auch in der “Gesundheitsbranche“ (durch Krankheitsförderung!) ums Geschäft und ums Abkassieren der Menschenmassen. Wer an den börsenkotierten Unternehmen beteiligt ist gehört zu den “Gewinnern“, viele Andere enden dafür im Krematorium oder im Sarg. Auch das bringt natürlich Wirtschaftswachstum, CO2-Ausstoss durch jede kremierte Leiche und gute Erde durch die Kompostierten (Leichen!).
      Kremierer, Sargkonstrukteure und Kompostierer, “Gesundheitsbranche“ sowie die Prostitution werden (politisch verordnet) in die Berechnung des BIP eingeschlossen. Das lässt die Politiker/-.innen wieder in glänzendem Bilde erscheinen, wenn die geschönten Zahlen “stimmen“.

      Dazu kommt natürlich noch, dass der aufdupierte US-Blondschopf -“America great again“- machen will.
      Dazu kann man natürlich auch zur Waffe des Krankheitsvirus greifen, und Diejenigen töten, denen man “Geld“ schuldet.

      Übrigens auch eigenartig welche Pläne der blonde “Casinobesitzer“ sich für das Land Palästina und deren israelische Besatzungsmacht ausgedacht hat.
      Da muss man sich schon die Frage stellen:
      Wer steht denn da eigentlich mit schussbereiter Waffe hinter dem US-“Präsidenten“?

    • @Torpedo, habe Ihren Beitrag fast übersehen, er ist vermutlich falsch eingereiht.
      Sie haben schon recht. Ich finde auch alle Großmächte zum Kotzen und bin froh in der Schweiz zu leben, auch wenn bei uns noch lange nicht alles gut ist.
      Doch wenn ich ehrlich bin, sind mir die Amis doch noch 10x lieber, als die Kommunisten in China, Russland und der EU. Trumps Politik finde ich wesentlich weniger schlimm als Obama, auch wenn er als Person schrecklich ist. Trump mag die Schweiz!
      Wenn immer die Medien geschlossen auf einen draufhauen, bedeutet das, dass dieser etwas richtig macht. Denn die Medien haben schon lange ihre moralische Integrität verloren und sind heute nur noch Propaganda und Erziehungsanstalten. Die Wahrheit findet man dort nicht.

      Was China betrifft, empfehle ich das lesenswerte Buch Machtbeben von Dirk Müller für 20 Franken. Ab Seite 186 beschreibt er China als die grösste Blase der Welt.