Die Gold-Initiative verkennt die Realität

Ende November kommt die Gold-Initiative zur Abstimmung. Sie will in Bezug auf die Goldreserven der Schweizerischen Nationalbank (SNB) folgende Vorschriften einführen: Die SNB soll mindestens 20 Prozent ihrer Bilanzsumme in Gold halten, dieses in der Schweiz lagern und kein Gold verkaufen dürfen. Das erklärte Ziel der Initianten, den Schweizer Franken abzusichern und Volksvermögen zu erhalten, ist natürlich zustimmungswürdig. Die vorgeschlagenen Vorschriften taugen aber nicht dazu, dieses Ziel zu erreichen. (…)