„Hier hat die Bundesanwaltschaft dramatisch versagt“

Ein Compliance-Chef der ehemaligen Bank Hottinger wurde von der nationalen Justiz gejagt und drangsaliert – ohne Grund. Für Hans Geiger ein Skandal erster Güte, der zeige, dass der „Gugus“ der hiesigen Geldwäscherei-Bekämpfung zu einem Irrsinn verkommen sei.

„Zentralbanken sind die wahren Übeltäter“

Die Freiheitlichen stünden zu unrecht unter Dauerbeschuss wegen des Casino-Kapitalismus, sagt Hans Geiger. Effektiv schuld am Schulden-Schlamassel seien Fed und EZB, die dafür sorgten, dass Staaten wie Italien Gratisgeld erhielten. Statt Abschwünge zuzulassen, führten sie die Welt zum Big Bang.

„Bin Köppel dankbar, dass er verzichtet“

Ruedi Noser, FDP, sieht nach dem SVP-Verzicht gute Chancen auf den 2. Ständerats-Sitz. Als Bürgerlicher stünde man „meilenweit“ weg von der Grünen-Herausforderin. Noch mehr alternativ sei riskant: Dem Funktionieren des Landes könnte dies schaden.

„Es ist gar nichts passiert“

Hinstehen, zugeben, sich entschuldigen: Das hätte Tidjane Thiam im Fall Khan machen müssen, sagt Hans Geiger. Nun finde die CS nicht mehr aus den Schlagzeilen. Der VR könne nur noch den CEO auswechseln. Weil: „Credit“ komme von „credere“, Vertrauen.

„Mikrosteuer: Was soll dieser neue Wahnsinn?“

Per Initiative will der Zürcher Uni-Professor Marc Chesney bis 0,5 Prozent Obolus auf jede Finanztransaktion einführen, von Devisen bis Miete und Löhne. Crazy, findet Hans Geiger. Doch Chesney kriege oft recht. Im Gegenzug wolle er Bundessteuern abschaffen.

„Ich bin ein totaler Fan von Ruedi Strahm“

Der geniale Ex-Preisüberwacher und SP-Politiker fordere beim EU-Deal Tempo, sagt Hans Geiger. Dass es Strahm eile, leuchte ein: 2020 könnte das Volk die Personenfreizügigkeit kündigen, dann wäre der Rahmenvertrag Makulatur.

„Die Banken würden zu Feinden des Volks“

Kommt der Minuszins für alle, gibts den Sturm auf die Geldhäuser, sagt Hans Geiger. Das Problem: Die SNB liege falsch, der Franken sei nicht überbewertet, sonst gäbe es keinen Exportüberschuss. Seit 1970 sinke der Dollar zum Franken, trotzdem blühe das Land, die USA darbten.