„Hans, was ist dieses Facebook-Geld: Revolution oder Gag?“

Revolution, keine Frage, sagt Professor Geiger. Die neue Libra-Digitalwährung sei dank Facebook-Power eine „Riesenkiste“. Nun würden die Notenbanker um ihre Vormachtstellung fürchten.

Kommentare

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

  1. Es ist erstaunlich wie sich ein Wirtschaftsprofessor traut, über das Geldsystem zu fabulieren, ohne es zu begreifen!
    Der Libra wird zum weltweit funktionierenden Vollgeld!
    Durch die Umlagen auf Facebook (Kunde der Zentralbanken),werden die Bankkundenguthaben mit dem Zentralbankgeld im Hause Zentralbank umgeschichtet! Die Liquidität der einzelnen Banken werden leiden, resp. das System in absurdum geführt!
    Die Zentralbanken müssen mit Krediten an die Geschäftsbanken aushelfen, wie beim Vollgeld! Die Zeit ist gekommen, die faul gewordene Gelschöpfung durch Verrechnung mit den Kundeguthaben, mittels Negativzinsen, zu vernichten!

    Eine sinnvolle Erpressung!

  2. Eine private Firma gibt Gutscheine aus mit denen man bei besagter Firma und einigen anderen Einkaufen kann.

    Gäääääääähn

  3. Ich sehe das wie Markus Zuckerhügel in seinem Kommentar.

    Ergänzend könnte man noch erwähnen, dass das globale Wirtschaftssystem aus einem „Selbsterhaltungstrieb“ heraus inzwischen alles Mögliche und Unmögliche unternimmt, der bereits ausgepressten Zitrone doch noch ein Tröpfchen Saft, resp. ein Quäntchen Wachstum abzuringen, damit es (noch) nicht kollabiert, resp. implodiert. Passiert dies nämlich – und das wird passieren – offenbart sich die Struktur des dahinterliegenden Schneeballsystems, und damit einhergehend die totalitäre, ausbeuterische Systematik, die uns allesamt gezielt und gewollt versklavt. Man versucht diesen „D-Day“ so lange wie möglich in die Zukunft zu verschieben, und bis es soweit ist, uns weiterhin anzulügen und auch noch den letzten Cent aus der Tasche zu reissen.

    Es konnte überhaupt ers soweit kommen dank der Unwissenheit und Bequemlichkeit der Allgemeinheit, denn alle namhaften Institutionen wie Kirche, Parteien, Konzerne, Medien, „Bildung“, Wissenschaft, etc. spielen ihr Spiel seit Jahrhunderten Hand in Hand, ohne dass der „Otto Normalo“ irgend etwas davon mitbekommen hätte. Er sieht nur das sein Geldsäckel Ende Monat immer weniger und weniger enthält, und dass Zwangsabgaben wie Steuern, Krankenkassenprämie, Versicherungen – denen wir alle mal freiwillig zugestimmt haben (!!!), ständig teurer werden, obwohl die jeweiligen (Gegen-)Leistungen am wegschmelzen sind. Und dann wird darüber gestritten, welche von all den Institutionen jetzt die Verantwortung dafür trägt!

    Es ist ein universales Gesetz, dass die Erde ein Planet des freien Willens ist. Dies müssen auch all diese Mächte, die nicht unbedingt unser Bestes wollen, obwohl sie uns dies ständig einreden, respektieren. Und genau deshalb muss die Unterdrückung freiwillig passieren. D.h. wir entscheiden uns immer aus freiem Willen für unsere Unterdrückung und Ausbeutung, weil wir pausenlos angelogen und uns falsche Anreize versprochen werden, die sich in der Realität dann meistens als Gegenteil davon entpuppen. Man braucht nur all die Lügengeschichten im Rahmen unserer CH-Abstimmungen zu durchleuten. Und trotzdem wählen wir Dummvolk immer wieder die selben Unterdrücker und Ausbeuter. Was will man dazu noch weiter sagen…?

    Es ist wie zu Weltkriegs-Zeiten, als das Volk einfach alles mitgemacht hat, weil es aufgrund der Lügenpropaganda ganz einfach nicht gecheckt hat, um was es eigentlich ging. Wir erleben gerade die globale Blaupause davon, die uns ein zweites Atlantis bringen wird: denn die Erde möchte sich halt von Zeit zu Zeit von all dem geistigen und physischen Berg befreien, den wir die letzten paar tausend Jahre produziert haben…

  4. Die spez.-gesetzliche SNB AG hat ja bereits Facebook-Aktien auf “Pump“ gekauft. ……..auf wettberbswidriger, lächerlicher Basis natürlich, durch selbstverbuchte Kredite in der AG-eigenen, mittels “spezialgesetzlicher Buchhaltung“; – oder sozusagen durch Selbstbereicherung mittels eigener Falschgeldproduktion, und dem Einverständnis der unglaubwürdigen, korrupten BUNDESHAUSPOLITIK.

    IST DOCH GROSSARTIG, WIE MAN DURCH BILANZVERLÄNGERUNG KONKURSVERSCHLEPPUNG BETREIBEN KANN, UND DAZU NOCH GROSSTEILE DER AKTIENMÄRKTE DIESER WELT AUFKAUFEN KANN, MIT DEM APPLAUS EINER DÜMMLICHEN POLITIK…..welche dann im Bundeshaus und in den Medien, immer wieder verkünden lässt:…. “aber die schweiz und die schweizer seien steinreich“……

    …und irgendwann glaubens die Menschen auch noch…..bis sie dann später realisieren, dass diese Bundeshausinsassen ja mal ein “Bail-in-Gesetz“ beschlossen haben…., Auswirkungen erfolgen später…. , dann regieren wieder Andere…..

  5. Facebook wird die erste ehrliche Notenbank wo offensichtlich wird, dass die ausgegebene Währung ein paar einzelnen Menschen zur Machtausübung dienen soll.

  6. Die falschen Leute? Wieso? Nur weil wir uns das nicht vorstellen können, generell Angst vor selbsterschaffener Marktmacht haben und dem antiwirtschaftlichen Socialmedia-Mainstream auf den Leim gehen?

  7. Libra ist an USD/EUR/YEN gekoppelt, also keine Alternative zu bestehenden Währungen oder BTC. Dass es sich als Zahlungsmittel in www durchsetzt ist hingegen möglich. Insbesondere aufgrund der vermutlich einfachen Handhabung und hohen Akzeptanz bei Onlineshops. Aber aus makroökonomischer Sicht ist es kaum der Rede wert.

  8. Ich habe selten ein Video mit den Herren Geiger und Häsin gesehen, das so am Thema vorbei ging wie dieses.

    Libra funktioniert eben _nicht_ wie eine Währung, sondern wie ein Fonds. Der Libra-Verein ist keine „Nationalbank“ der eine Währung auf seine eigene Bilanz raus gibt und damit Preissignale aussendet. Vielmehr ist es eine Fonds-Gesellschaft welche Kapital das sie bekommt in Wertschriften investiert.

    Eine relevante Frage an dieser Stelle ist etwa, wie die Vermögenswerte bewertet werden mit der die „Währung“ Libra (resp. eben der Fonds-Anteil) bewertet wird und wer den Gewinn/Verlust dieser Bewertung einstreicht (da der/die Libra erklärtermassen „stabil“ bleiben soll).

    Ok, nun kann man argumentieren die SNB sei auch nur (noch) ein Hedge-Fonds und hat damit nicht einmal unrecht. Das ist aber an der Stelle eine Folge ihrer Rolle als „Währungshüterin“ des Schweizer Franken. Immerhin ist dabei die Form der AG klar und es gibt einen (wahrscheinlich deutlich zu tiefen, da sie kaum Dividende ausschütten darf) Preis an der Börse. Durch die obligatorische Rechnungslegung dieses Konstrukts ist immerhin einigermassen transparent was da „rumliegt“. Ein Verein braucht das nur seinen Mitgliedern zu sagen, und wie das Beispiel FIFA zeigt manchmal nicht mal denen.

  9. Stimmt doch gar nicht. Die Notenbanker sind mit dabei, weil alles in ungedeckte, fractional reserve Fiat-Currency convertierbar ist. So ist er denen kein Feind, denn never fight the Fed (Quelle aus JFK Executive Order 11110, Begründung für seine Hinrichtung).

  10. Die Zentralbanken wollen eigene Digital Währung herausgeben, nur fehlt die Akzeptanz bei der breiten Bevölkerung für dieses digitale Geld. Aus Sicht der Zentralbanken ist Facebook der „nützliche Idiot“ welcher mit Libra für die nötige Akzeptanz bei der breiten Bevölkerung sorgen wird. Wenn sich der normale Bürger an Libra und später dann an die Zentralbanken Coins gewöhnt hat, dann kommt das Bargeldverbot und das Goldverbot, einige Länder werden auch Bitcoin und Privacy Coins verbieten. Das Ziel ist der Gläserne Bürger. Der Staat und die Grosskonzerne werden jede Zahlung des Bürgers kennt und jederzeit sein gesamtes Vermögen blockieren können.

    • Klarer kann man es nicht ausdrucken !! Diese Richtung ist angebrochen und das Ziel ist klar definiert !

  11. Riesenkiste: Ja (also im Vergleich zu allem Bisherigen).

    Erfolgsaussichten: Null

    Wieso? Zu viele Jäger werden des Hasen Tod sein.

    Es gibt bei der ganzen Geschichte zu viele Probleme auf rechtlicher, politischer und zuvor noch konzeptioneller Ebene. Letzteres zeigt sich auch in den (sorry) eher wirren Antworten von Herrn Geiger.

    Mit der Libra-Bubble wird am Ende auch Facebook untergehen.

    On verra.