Coronavirus wird massiv unterschätzt

Irrtümlich erschienen Zahlen auf chinesischen Bildschirmen, die fast 100 Mal mehr Gestorbene zeigen. Crasht Kasino-Treiben?

Die Epidemie in China ist weit über das bekannte, öffentlich gemachte Mass fortgeschritten. Einer Panne ist es zuzuschreiben, dass die Amtsstelle die „falsche“ Datenserie aus Versehen auf den Bildschirm brachte, das Versehen sofort erkannte und die offizielle Datenreihe wieder aufschaltete.

Zuschauer (ausserhalb von China) haben das fotografiert. Hier das Resultat: die beiden Datenblöcke nebeneinander.

Kurz aufgeleuchtet, gleich wieder weg: Anzahl Tote (links, versus offizielle Zahl rechts)

Der Datenblock für die Parteikader und Beamten: fast 100 (!) Mal mehr Tote, wenige, die sich erholten von der Krankheit, und viel mehr infizierte Menschen.

Diese Zahl dürfte aktuell über 250’000, gibt es doch auch eine grosse Dunkelziffer nicht erfasster Erkrankungen.

Die 79’808 sind die Verdachtsfälle. Diese Zahlen müssten sich rein aus mathematischen Modellrechnungen gegen Ende Februar vermehrfachen.

Erstens also eine sehr schnelle, breitflächige Verbreitung eines mit grosser Wahrscheinlichkeit synthetisch hergestellten, äusserst gefährlichen Virus (mit HIV-Einschlüssen), der extrem ansteckend ist.

Zweitens: Die Ansteckung kann über ungezählte Quellen und Ursachen erfolgen, Berührung irgendwelcher Gegenstände, Augen, Ohren, Nasen, Mund, Feuchtigkeitsbläschen in der Luft. Die Inkubationszeit dürfte zwischen 5 und 14 Tagen liegen.

Drittens: Geheilte Erkrankte übertragen den Virus scheinbar ebenfalls nach der Heilung, was sehr beunruhigend ist.

Viertens: Zu den Erkrankungen der Atemwege bis hin zur Lungenentzündung kommen neuerdings auch Erkrankungen der Verdauungsorgane, und der Virus wird in Ausscheidungsprodukten nachgewiesen.

Fünftens: Es ist wohl realistisch anzunehmen, dass nur eine gut wirksame Impfung die Katastrophe noch eindämmen kann. Nicht auszumalen, was in den lateinamerikanischen Armutsgürteln eine Infektionswelle ausrichten würde.

Letztens: Mir will scheinen, dass uns das Thema noch sehr lange Zeit beschäftigen wird.

Zudem werden die „wirtschaftlichen“ Konsequenzen noch zu reden geben. Ist diese Virenkrise der Katalysator einer sich seit langer Zeit anbahnenden Schuldenkrise, die das globalisierte Konsumieren von Produkten und Dienstleistungen auf Pump aushebeln wird?

Ich glaube, die globale Virenerkrankung könnte den Zusammenbruch des Kasinokapitalismus und seiner bodenlosen Finanzakrobatik stark beschleunigen.

Die SNB will die Zinsen noch mehr senken und ihre Bilanz noch mehr aufblähen und noch mehr ins Risiko gehen. Lernen die den wirklich gar nichts?

Der starke Schweizer Franken ist die Folge der völlig falschen Politik der SNB. So sehe ich das.

Der Markt weiss doch nur zu genau, dass die SNB mit ihren Krediten mindestens 600 Milliarden Franken short ist und dass die Notenbank dann nächstens einmal (wenn die Preise ihrer Ramschpapiere einbrechen) Franken nachfragen muss.

Der Franken ist im Tages-, Wochen- und Monatsfenster in einem lupenreinen Bullenmarkt. Und bei einem Tagesvolumen von US$ 7’000 Milliarden: Was bedeuten da schon ein paar Hundert Millionen der SNB? Nichts, rein gar nichts.

Kommentare

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

  1. Gemach, vor 102 Jahren starben in der Schweiz an einer Grippe 250 Tausend Menschen, meist junge Männer. Trotzdem nahm die Einwohnerschaft in den nächsten 10 Jahren zu. Nun aber wird die Weltbevölkerung wiederum zunehmen, trotz Seuche, gemäss UN-Prognosen um 50 Millionen, in Nigeria um 5 Millionen, in der Schweiz um rund 50 000. Das krebsartige Wachstum der Gattung homo sapiens geht ungebrochen weiter. Warum diese Aufregung ( undeutsch:hype)?

  2. Mit solch schrägen, unqualifizierten und renitenten Behauptungen müsste ich meinen Wohnsitz definitiv in eine Bananenrepublik verlegen und dort aus lauter Langeweile mich mit meinen Verschwörungstheorie-Anhängern rauchend im Dunstkreis drehen.

  3. Verschwörungsverbreiter werden massiv unterschätzt. Leider teilen Menschen solchen Schrott massenweise, ohne vorher den gesunden Menschenverstand einzuschalten. Einer zitiert sogar den Postillon, eine Satireseite, dies in vollem ernst!

    Die Verbreitung solcher verlogenen Verschwörungen mit gefälschten Screenshots sollte strafbar sein. Sie gefährden den Volksfrieden.

    Dass Dummheit nicht strafbar ist, müssen wir wohl noch länger akzeptieren. Mit der Zeit frage ich, ob die Demokratie wirklich noch das Richtige ist.

    • Lieber Herr Escher

      Falls Sie mich meinen, so steckt in der Satire immer ein Fünkchen Wahrheit.

      Ich spiele beim FC Unispital Fussball und kenne daher einiges Spitalpersonal.

      Ärtzefrauen z.B. werden auch viel seltener operiert als die übrigen Frauen.

  4. Eben lese ich im 20 minuten: Coronavirus: Kind steckt sich in Ski-Ferien am Mont Blanc an. Das Virus muss schon mitten unter uns sein. Und man hält es unter dem Deckel.

  5. Unsere Achillessehne im ganzen ist Afrika. Noch kein Fall wurde gemeldet obwohl China der grösste Investor und Handelspartner von Afrika ist. Hunderttausende Chinesen arbeiten dort in den Plantagen. Viele afrikanische Geschäftsleute reisen Hause nach China und zurück. Afrika gibt selber zu, dass sie nicht vorbereitet sind auf eine solche Gefahr. Man (ZA) glaubt selber nicht, dass sie noch keine Infizierten haben. Wir dürfen dies nicht einfach ignorieren.

  6. Unsere Achillessehne im ganzen ist Afrika. Noch kein Fall wurde gemeldet obwohl China der grösste Investor und Handelspartner von Afrika ist. Hunderttausende Chinesen arbeiten dort in den Plantagen. Viele afrikanische Geschäftsleute reisen Hause nach China und zurück. Afrika gibt selber zu, dass sie nicht vorbereitet sind auf eine solche Gefahr. Man (ZA) glaubt selber nicht, dass sie noch keine Infizierten haben. Wir dürfen dies nicht einfach ignorieren.

  7. Hört den Immunologen Beda Stadler in der Rundschau. Er ist absolut glaubwürdig. Professor für Immunologie. 25 % unserer Erkältungen sind durch Coronaviren verursacht.

    So einem Mist wie in diesem Artikel sollte man Sideparadeplatz-Lesern nicht zumuten

  8. In der SECP werden jeden Tag die neuen „offiziellen* Zahlen veröffentlicht. Man konnte das lesen: am 21. Januar 300 bestätigte Angesteckte. Am 6. März über 31`000 Angesteckte. Das ist über hundert Mal mehr innerhalb von 16 Tagen. Ich hoffe, dass dies nicht auch auf dem Rest der Welt passiert.

    • Erschreckend, dass zwischen 21. Januar und 6. März nun nur noch 16 Tage liegen.
      Böses Corona Virus!

  9. Die SNB muss gar nichts, sie hat keine Gläubiger die ihr Forderungen stellen. Ansonst wäre dieses Verhalten nie möglich. Nach meiner Meinung hat die SNB absolute Narrenfreiheit, muss einfach nach aussenhin gut kommunizieren.

  10. Herr Hässig, ist das Ihr Ernst?
    Diesen Herrn Feuermann sollten Sie von Ihrer Website verbannen, wenn Sie seriös bleiben möchten.

    1) Schreibstil mühsam zu lesen, grobe Syntaxprobleme, Sprache wie Bildzeitung

    2) Liest sich wie eine Verschwörungstheorie: Hysterisch, reisserisch, aber ohne Fakten zu nennen oder solide die Argumente zu untermauern. Der Autor sagt nicht mal, was seiner Meinung nach nun die richtigen Zahlen. Wenn es nur eine Datenpanne war, wieso muss man die falschen Zahlen denn so analysieren und hypen? Interessiert niemanden und ist Panikmache a la Bildzeitung.

    3) Im ca. letzten Satz wird auf einmal der Bogen zur SNB geschlagen, das wirkt sehr künstlich und an den Haaren herbeigezogen. Hat vielleicht einen wahren Kern, aber dieser Kontext passt nicht. Geht es um Wirtschaft oder um das Virus? Wenn ersteres, wieso ist der Text über das Virus so viel länger als der Rest?

    Alles in allem: untragbar für IP

    • @Exey,

      Es ist nicht nötig, sich zu grämen, eine ergebnisoffene Debatte können Sie hier nicht erwarten. Hier gibt es Virologen, Bankologen, Finanzologen, Biologen, Medizinologen, Ökologen, Meteorolgen und Ökonomen die ihr angeknackstes Selbstwertgefühl krampfhaft verteidigen. Die sog. Erregertheorie trägt immer seine Früchte. Experten sind sich i.d.R. bis heute grundsätzlich nicht sicher, ob es mehrere Faktoren sind, die Ursache für eine Ansteckung/Epidemie/Pandemie sind. Auch die Frage, warum sind nur einige „wenige“ infiziert, der grösste Teil der Bevölkerung aber nicht, kann nicht beantwortet werden.

      „Geht es um Wirtschaft oder um das Virus? Wenn ersteres, wieso ist der Text über das Virus so viel länger als der Rest?“

      Nein. Es geht um eine sehr alte und sehr profitable Theorie. Die Erregertheorie. Es ist der ungeheure Betrug der neoliberalen-Hetzer an uns die in Worte kaum zu fassen ist. Wer erinnert sich noch an den Tamiflu-Skandal? Nach Vogel- und Schweinegrippe, Sars und BSE nun der Corona-Virus. Immer der Gleiche Trick. Ungesicherten Annahmen, Wahrscheinlichkeit zu sterben und zu verarmen, alles von unterschiedlichen Seiten geschätzte Daten und das alles medial gepuscht! Wer soll das bezahlen? Über unsere Verhältnise gelebt usw. Das traurige daran ist; sie haben es fast geschafft….
      Herzlich

  11. IP ist drauf und dran sich mit dem Virus die ganze Reputation zu verspielen. Schon der letzte Beitrag war faktentechnisch fragwürdig, dieser übermässig hysterisch. Wenn das Virus in wenigen Wochen weg vom Fenster ist wars das mit der Glaubwürdigkeit.

    • Wer sich in China auskennt, kommt bestimmt nicht auf den Gedanken, den offiziellen Daten Glauben zu schenken. Trotzdem ist Panikmache nicht angezeigt, weil sie nicht dazu beiträgt, die Situation zu verbessern. Auch wenn die Anzahl der Infizierten und Todesfälle um einen Faktor zehn höher wäre, bestünde aus Gründen der Verhältnismässigkeit noch kein Grund zur Überreaktion. Beunruhigend ist allerdings das riesige Ausmass der Massnahmen in ganz China, das in der Tat Gerüchte aller Art fördert. In jenem Land wird wegen ein paar tausend zusätzlicher Toten gewöhnlich kein solches Aufhebens gemacht. Will man von was anderem ablenken? Wie geht es zur Zeit den Uiguren? In welchem Ausmass ist die Armee in die Massnahmen eingebunden? Wir werden uns wohl noch bis Ende Februar gedulden müssen, dann liegen auch weitere gesicherte Erkenntnisse vom Kreuzfahrtschiff (schwimmendes Quarantäne “Labor”) in Japan vor.

  12. Ernsthaft?! Ich denke auch dass der CV massiv unterschätzt wird und möglicherweise Informationen unterschlagen werden.. Aber diese Panikmache hier geht gar nicht. Für mich geht die Glaubwürdigkeit des Autors spätestens beim Bogen zur Schuldenthematik und der SNB flöten…

  13. Bevor solche Daten publiziert werden, erwarte ich einen Faktencheck bzw. Verifizierung der Quelle. Ich habe da leider so meine Zweifel! Elches Ziel verfolgt dieser Artikel? Panikmache oder was. Frank und frei müsste IP den Schneid haben, diesen Artikel zu löschen! Sackschwache Leistung!

  14. … Was ist nur aus dir geworden. Erinnert sich noch jemand an das IP, das die Raiffeisengeschichte recherchierte und präsentierte? Und jetzt? Verschwörungstheorien und Villalon-Geschwurbel etc. Wenn man IP heute aufschlägt, dann landet man immer wieder in einer Freak Show.

    • Das fakten- und zusammenhanglose „Geschwurbel“ der Villalon finde ich auch IP-unwürdig. Es gibt genügend Webseiten wo solche Ergüsse Platz fänden. Ein minimum an journalistischer Qualität (und Inhalt) sollte schon in einem Artikel sein.

  15. … und ich dachte auf einem Finanzblog wüssten die „Redakteure“ absolute Zahlen in Relation zu setzen …. auch wenn absolut gesehen jeder einzelne Durch diese Krankheit verursachte Todesfall einer zu viel ist! Aber daraus jetzt , um der Klickrate Willens eine Untergangsepesimie Story zu machen, bevor Wissenschaftler überhaupt seriöse und faktenfindierte Aussagen machen…. naja !

  16. Sehr geehrter Herr Feuermann, Sie erzählen einen riesen Blödsinn. Die von Ihnen aufgezählten Auswirkungen auf die Organe sind bei allen anderen Grippeviren genau gleich. Es ist wieder mal ein von den Medien aufgeblähter Nonsens. Zum Glück gibt es noch vernünftige Menschen wie Prof. Beda Stadler die das ganze ins richtige Licht rücken und aufzeigen, wie gefährlich solche Hysterien sind und wer wohl dahinter steckt. Gruss von Peter Fischer

  17. Ach Herr Feuermann, damit haben Sie die Büchse der Pandora aber echt geöffnet. Und nächste Woche heisst es wohl, dass der Onkel Donald den Virus in einem geheimen Forschungslabor in den USA gezüchtet hat und nach Wuhan auf den Wochenmarkt mit Special Forces gebracht hat? Gucken Sie doch ein wenig genauer auf das PS-JPEG. Fällt Ihnen das nicht auf?

  18. Ich lebe schon über 10 Jahre in Uruguay und es sind mir in dieser in der Zeit doch schon nicht wenige Untergangsphobiker aller Arten aus Mitteleuropa über den Weg gelaufen inkl. dem Artikelautor.
    Die einen fürchten sich vor der baldigen Islamisierung Europas, die anderen vor dem EU und € Zusammenbruch, andere vor dem Kollaps der weltweiten Logistikketten und Just-In Time Systeme, dann eben auch noch Viren und was das Apokalyptikeruntergangsherz sonst noch so alles begehrt.
    Nicht wenige dieser Apokalyptiker gingen aber schon vorher unter, sei es weil sie übers Ohr gehauen wurden und verarmt sind, Suizid begingen, mit Alk und Drogen abstürzen oder wieder in die CH/D zurückwanderten.
    Uruguay wird glaub von all diesen Prepper- und Verschwörungsblogs noch als eine angeblich sichere Destination zum angeblich bald mal kollabierenden Europa angeboten, die Einwanderungsbestimmungen sind noch relativ locker zu bewältigen oder sonst kann man sich auch jahrelang illegal hier aufhalten, bei einer Ausreise gibts eine Busse von ca. Fr. 40 und man kann dann auch wieder problemlos einreisen.
    .
    Na ja ich meide diese Untergangseuphoriker oder tw. auch Reichsbürger inzwischen geflissentlich. Kennt man mal 2-3 von denen, dann weiss man auch wie der Rest von denen tickt – erzählen viele sehr viel ähnliches.

  19. Das kann man doch noch alles toppen, wie ein identischer Screenshot vom Internetuser „Inspector Ben“ zeigt mit schon 114’514 Toten von 32. Januar 2020 (der 32. wurde gewählt um zu zeigen wie leicht man so Seiten faken kann)

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7971401/Have-real-coronavirus-death-figures-leaked-Chinese-conglomerate-lists-death-toll-24-589.html
    .
    Dass sich die ganze VT-Community natürlich wie die Geier auf so ein Event wie das Corona Virus stürzt, war zu erwarten. Auch wenn man den Chinesen nicht wirklich ganz über den Weg trauen kann, wird auch ansonsten ziemlich viel zusammenphantasiert.

  20. Es gibt Berichte von Tausenden von Patienten die ohne Tests abgewiesen wurden. keine Test = kein Eingang in die Statistik.
    Das ist weniger spektakulär als die zwei Datenblöcke (fake?)die im Internet abgelichtet wurden, aber nachvollziehbarer.
    Gleichzeitig stellt sich die Frage, ob betroffene Regimekritiker oder Systemskeptiker nicht im Nachteil sind ?

  21. China ist keine klassische Demokratie wie wir sie kennen, dort erfährt man das was die „Regierung“ genehmigt und was die Öffentlichkeit erfahren soll. Deswegen gebe ich ganz offen zu, das ich diese Zahlen mit äußerster Vorsicht genieße. Sollte das jedoch wirklich so stimmen was seitens Zerohedge berichtet wurde, dann kann man beim besten Willen nicht von „unter Kontrolle oder Entwarnung“ reden. Oder das auf das relativieren mit Grippetoten zurückgegriffen wird.

  22. Auch ich habe die Auffassung, dass mit den veröffentlichten Zahlen Vorsicht geboten ist. Auf der andern Seite sehe ich, wie klein die Zunahme der Fälle ausserhalb Chinas sind. So gesehen kann man wohl Entwarnug geben.

    • Genau: Es ist schon ziemlich auffällig, dass von den offiziell aktuell 19’665 Infiszierten nur in der Provinz Hubei sich dort 549 von 565 Todesfälle ereigneten, aber von den anderen rund 8700 Infiszierten gerade mal 16 gestorben sind (davon je einer in HK und Philippinen).
      Da würde einer vorläufigen Letalitätsrate in Hubei von fast 3% entsprechen, im Rest von China und der Welt von gerade mal 0.18% oder etwa wir bei einer schweren Grippe.
      Vielleicht versuchen es einfach die anderen Provinzfürsten noch mit Tricksreien oder das Virus ist doch nicht ganz so extrem gefährlich wie uns der Autor hier weismachen will.

  23. OMG!
    Jetzt also auch wieder das!
    Wir waren nie auf dem Mond, 9/11 waren „die Juden“, das Aids-Virus wurde im Labor gezüchtet und ist entsprungen.
    Jetzt also: Das Corona-Killer-Virus aus dem Labor entflohen.
    Und IP gibt eine Plattform für solchen Unsinn?!
    Heizt die Hysterie damit noch an. Unverständlich.

    • Paul Feuermann hat jetzt also auch seine Warhol’schen 15 Minuten bezogen.
      Gratuliere.

  24. Immunologe Beda Stadler sieht das anders.

    Vergessen wir nicht, Abermillionen von Chinesen und Chinesinnen (und auch andere Nationen) leben seit Jahren und Jahrzehnten in Millionenstädten inmitten einer unglaublichen Umweltverschmutzung durch Smog, Feinstaub und Abgasen. Geschädigte Lungen haben da bald keine Chance mehr. Da braucht es nicht einmal ein neues Virus, wenn`s denn eines ist.

  25. Die offiziellen chinesischen Zahlen sind geschönt.
    Von den ca. 120 Passagieren der deutschen Luftwaffenmschine waren zwei infiziert.
    An Hand dieser als repräsentativ anzusehenden
    Stichprobe sind das grob 2%.

    Bei einer Restbevölkerung in Wuhan von grob 5
    Millionen ergibt sich daraus eine Zahl infizierter
    von grob 100’000.
    Eventuell auch mehr, denn die evakuierten waren Nicht-
    Chinesen, welche mit Chinesen eher weniger Kontakt gehabt haben dürften, als Chinesen untereinander.

    • Die statistische Relevanz ist in Ihrer Rechnung nahezu Null. Reiner Zufall, dass zwei erkrankt waren. Tipp: Rechnen Sie die anderen Flüge hinzu und präsentieren Sie die Zahlen nochmals.

  26. Bitte hört doch auf mit dieser Panikmache! Gerade von Inside-Paradeplatz erwarte ich etwas mehr Besonnenheit und Seriosität. Schaut euch das gestrige Interview des führenden Schweizer Immunologe Beda Stadler an. Er bring die Sache auf den Punkt: https://www.srf.ch/play/tv/sendung/rundschau?id=49863a84-1ab7-4abb-8e69-d8e8bda6c989&srg_shorturl_source=rundschau

    Also: Kein ein Grund zu Panik! Die saisonalen Grippeviren sind und bleiben wesentlich gefährlicher: Auf der ganzen Welt, also auch in China. Und in der Schweiz erst recht!

    • @ Christoph Romer

      Pressefreiheit ist sehr wichtig.
      Jeder soll das schreiben können und dürfen was er denkt, und
      Niemand soll gezwungen werden, etwas zu lesen was er nicht will.
      Freiheit und freie Meinungsäusserung ist sehr wichtig.
      Was aber der Staat macht mit TV-Zwangsgebühren ist gegen die Freiheit.

      Zwangsgebühren und Zwangs-TV bedeuten nichts gutes. Mann soll nur das wissen, was man wissen darf, aus Sicht der………

    • Herr Kollege Stadler soll sich doch freiwillig melden und nach Wuhan reisen, um dort in einem dieser aus dem Nichts gestampften „Spitäler“ den Leuten zu helfen.

      Ist eh alles harmlos und jede Grippe gefährlicher.

    • @ Paracelsus:

      Falsche Logik!
      Dann könnte man umgekehrt auch sagen, dass wenn es wirklich so schlimm wäre, wie Sie zu wissen glauben, Sie sich ja schon längst in den Bunker für die nächsten 3 Monate verkrochen hätten.

  27. Mir reicht ein Screenshot nicht!

    Vielleicht sollte man erstmal alle Möglichkeiten aufzählen?

    1) Das Virus kommt von einer Schlange auf einen Markt
    2) Das Virus wurde von zwei chinesischen Studenten in Kanada gestohlen und via Linienflug in ein Biowaffenlabor in Wuhan gebracht.
    3) Das Virus gelangte in seinem Zustand (Stand Kanada) auf einen MArkt in Wuhan
    4) Das Virus wurde nach seinem Zustand bei Entführung nochmals von Wissenschaftlern verändert und gelangte erst dann nach Wuhan.

    a) Die Ausbringung des Virus könnte ein Fehler sein.
    b) Die Ausbringung wurde absichtlich herbeigeführt.

    I) Falls absichtlich, kommen alle in Frage, die sich mit solchen Viren auskennen. D.h. prinzipiell alle entwickelten Nationen und hier dann wiederum sowohl eine Regierung als auch Private.

    Wer kennt weitere Möglichkeiten?

  28. Mal eine Frage: Darf hier auf IP jeder schreiben was er will? Wenn Sie zulassen, dass ein Kontributor solche Behauptungen aufstellt, dann müssen diese belegbar sein. Da möchte ich Quellenangaben sehen. Woher nimmt der Schreibende seine Informationen, sind sie von mehreren Quellen bestätigt? Davon sehe ich hier aber gar nichts. Daher sind die Aussagen schlicht wertlos. Da sie aber ein sensibles Thema betreffen, dürften sie schon gar nicht publiziert werden.

    • das Wort „synthetisch“ vor Virus nervt am meisten. Its nämlich noch nicht möglich. Punkt

  29. Hört doch auf mit Panikmache. Coronaviren gibt es seit langem. Jährlich sterben allein in Deutschland über 20.000 an Grippen. Weltweit sind es Millionen. Es ist eine Grippe wie die Tausenden davor. Die einen sind etwas heftiger die anderen weniger.

    • Giorgio: Es sterben nicht jährlich 20’000 in D an Grippe. Die Grippen 2017/18 mit 25’100 Toten infolge von Grippen war die stärkste Welle seit 30 Jahren. Es gab in den letzten 12 Jahren auch einige Jahre wo nur einige hundert bis wenige tausend gestorben sind.
      Bei der Gripp werden auch viel mehr infisziert, ein Teil der Bevölkerung lässt sich impfen und wiegt sich dann in (zu einem % Teil) falscher Sicherheit. Einige gehen auch arbeiten trotz Grippe aus Angst vor dem Jobverlust, Projektdruck usw.
      Oder haben Sie in Mitteleuropa mal gesehen, dass die Leute alle mit Mundschutz rumlaufen, sich andauern desinfiszieren etc?
      Würden die Chinesen mit Corona immer noch so fahrlässig umgehen wie wir mit einer Grippewelle, dann hätten wir vermutlich schon einiges mehr an Toten selbst als es uns der Feuermann weismachen will.

  30. Kann unser in Montevideo, Uruguay, lebende Ökonom Paul Feuermann seine abstrusen Theorien auch nur ansatzweise mit Faktenbelege oder Quellenangaben belegen oder müssen wir nun solche Fantasieergüsse eines Verschwörungstheoretikers wirklich erdulden?
    Das ist sowas von lächerlich, dass es nicht einmal mehr lustig ist.

  31. Wie bitte: unterschätzt? Wenn jede millisekunden Tausende von News überall herauskommen? Noch nie, über eine Krankheit soviel gesprochen…
    Dazu kommt noch, dass Oekonomen sehr gut in prognostiezieren sind, vor allem aber die Vergangenheit…
    Sie haben die letzten 6 von 5 Krisen falsch, spät uns informiert…
    Alles ist business und heute vor allem Angst ist a big business…mein Gott rette uns von diese Ignoranz!

  32. OK, man googled ein wenig nach Corona Virus und stösst dabei auf verschiedenste Verschwörungstheorien und stellt diese hier als Tatsache hin (auch einige Kommentatoren). Wenn einen nicht das Kopfschütteln beim durchlesen dahinrafft, dann sicher der Coronavirus.

    1. HIV Insertion: Die Theorie basiert auf einem wissenschaftlichen Schnellschuss aus Indien, die Studie wurde mittlerweile wieder Offline genommen und befindet sich in Überarbeitung (siehe hier: https://www.tagesspiegel.de/wissen/fragwuerdige-express-forschung-am-wuhan-erreger-hat-das-coronavirus-bausteine-von-hiv/25511466.html)
    2. Wäre interessant die Quelle zu erfahren, durch die der Autor erfahren hat das geheilte Personen das Virus weiter übertragen. Dazu konnte ich NULL Informationen finden.
    3. Neuerdings Erkrankungen der Verdauungsorgane? Gibt verschiedene Berichte, dass das Virus nicht nur Fieber und Atemnot, sondern auch Durchfall verursachen kann. Dass sich in solchen Fällen das Virus auch in Ausscheidungen befindet ist nicht so überraschend.
    4. Der Brückenschlag rüber zur SNB ist aber stark konstruiert. besser man widmet sich nur einem der beiden Themen und diesem dafür richtig….

    Zur Kompletierung der abstrusen Theorien: Corona Virus = Corona Bier. Immenser Anstieg der Google Suchanfragen nach Corona Virus Bier => Virus ist eine Marketingstrategie der Brauerei

  33. Bitte nicht ausser Acht lassen.
    Nicht nur im FratzenBuch auch auf internationaler Ebene und im Netz tobt ein Krieg des Westens gegen China und Russland.
    Und so sehr ich die EpochTimes schätze, in Sachen China trickst sie auch.
    Daher alles mehrmals hinterfragen.
    Wobei ich, angesichts der niedrigen Zahlen, und diese kommen aus den USA, sind also keine offiziellen chinesischen Zahlen, auch mehr als skeptisch bin.

    Weil für 500 Tote in 2 Monaten zig Millionen und Millionenstädte in Quarantäne setzen, ist nicht verhältnismässig.

    Also trickesen alle. Darum verstehe ich auch die offiziellen Schweizer Behörden nicht, die nicht offen berichten und sich einfach „gängiger“ Presseagenturen anschliessen.

    Was geht hier vor? Werden und sollen wir hinters Licht geführt werden.

  34. Herr Feuermann….

    Zitat :
    Die SNB will die Zinsen noch mehr senken und ihre Bilanz noch mehr aufblähen und noch mehr ins Risiko gehen. Lernen die den wirklich gar nichts?

    Der starke Schweizer Franken ist die Folge der völlig falschen Politik der SNB. So sehe ich das.

    Der Markt weiss doch nur zu genau, dass die SNB mit ihren Krediten mindestens 600 Milliarden Franken short ist und dass die Notenbank dann nächstens einmal (wenn die Preise ihrer Ramschpapiere einbrechen) Franken nachfragen muss.
    ——————-

    Tja, haben sie Sommaruga am WEF mitverfolgt ?
    Glauben sie das solche Politiker etwas lernen können, wollen, werden ?

    Kann angesichts solcher Rückendeckung die „unabhängige“ SNB etwas dazulernen ?

    Der letzte Absatz des Zitates ist aber der Treffer…..
    Natürlich wissen das die Märkte, dort sind Profis am Werk denen bleibt nichts verborgen.
    Was ist wenn mal eine der grossen Banken ins trudeln kommt und ihre Sichtguthaben zurückfordert, weil sie ihre eigenen akuten Probleme damit lösen muss ?
    Sie schreiben von Ramschpapieren…… ja nicht alle sind das, aber die ganz grossen Posten die aus Staatanleihen in Euro bestehen, die sind genau das…. Ramsch.

    Es wäre dringend nötig den Schweizer Bürgern bewusst zu machen was unsere SNB da wirklich aufgekauft hat…?

  35. Coronna………..

    ….ich las irgendwo, das die Corona Verdachtsfälle seit Tagen gar nicht mehr getestet werden können.
    Es sind so viele, dass die Test-Sets schon vor 1 Woche ausgegangen sind. Alleine in Wuhan habe man über 100ooo Tests gemacht.
    Im Labor ist das teuer, aufwendig…. und dauert lange.

    Dann gab es da den Bericht eines Chinesischen „Volksreporters“ der 5 Krankenhäuser in Wuhan besuchte. Dort sah er viele Tote und sprach mit einem Leichenwagenfahrer der ihm sagte, er fahre Täglich 10-15 mal mit jeweils 8 Leichen ins Krematorium.
    Der „Volksreporter“ wurde am selben Abend von Chinesischen Polizisten verhaftet und ist seitdem …..?

    Die Tochter meiner Schwester ist für ein Jahr nach Schanghai gegangen. Sie verliess die Stadt fluchtartig Richtung Hong-Kong, gerade noch bevor dort eine Art Quarantäne verhängt wurde. Alle Firmen schlossen für zunächst 14 Tage, das öffentliche Leben kam zum Stillstand.

    In Indien haben Wissenschaftler Proben von Corona erhalten und untersucht.
    Sie sagten das es ein Design-Virus sein müsste, denn der neue Corona-Virentyp enthalte auch Bestandteile des HIV Virus.
    So eine Mutation sei in der Natur aber äusserst unwahrscheinlich.

    Wir werden sehen wer Recht behält.

    Erstaunlich ist es aber doch das all die Viren scheinbar aus China kommen.
    Ich meine da SARS, MERS, Vogelgrippe, Corona usw.

    • Diese Aussage zeigt wieder mal die selektive Wahrnehmung und Desinformation:

      „Erstaunlich ist es aber doch das all die Viren scheinbar aus China kommen.
      Ich meine da SARS, MERS, Vogelgrippe, Corona usw.“

      1) MERS hat ihren Ursprung von der Arabischen Halbinsel was ja bekanntlich noch nicht zu China gehört.

      2) Klar, wenn man nur die Viren aus China (zu glauben) aufzählt, muss es schon erstaunlich sein, dass die alle aus China entstammen.
      Gut, dass sie folgende nicht aufgezählt haben: Zika, HIV, Ebola, … denn das würde ja ihre erstaunliche Feststellung ziemlich blöd dastehen lassen.

    • Johnylein…….

      Nur weil sie „einen“ Bericht dazu gelesen haben, glauben sie mehr zu wissen.

      Aber, es gibt da eben auch noch ganz andere Resultate und „Vernutungen“ die besagen das auch MERS, SARS und Vogelgrippe aus China kommen…. oder könnten ???
      Beweise werden sie von China niemals bekommen.
      Man muss sich auf die Wissenschaftler und das rationale Denken verlassen um Anhand von Indizien zu Urteilen.

      Ich sprach von einer Gruppe von Viren, nicht von Dengue, Ebola usw. Im Afrikanischen Dschungel vermutet man noch etliche Krankheitserreger die nur einfach noch keinen Kontakt zu Menschen gefunden haben, aber potentiell so gefährlich sein dürften wie Ebola.
      Je mehr die Menschen dorthin vordringen, umso mehr werden sie wohl Krankheiten / Viren auflesen.

    • @ Walter Roth:

      „ Johnylein…….“ ??
      Sind wir jetzt im Kindergarten, werter Herr Roth?
      Aber Danke für den Kosenamen.
      Nur hilft ihnen dieser auch nicht, sich da rauszureden. Dass Sie jetzt plötzlich von einer Gruppe von Viren schreiben, ist in der von mir korrekt zitierten Aussage keine Rede.

      Nochmals Ihre Aussage vom 6. Februar 2020 / 10:05:

      „Erstaunlich ist es aber doch das all die Viren scheinbar aus China kommen.
      Ich meine da SARS, MERS, Vogelgrippe, Corona usw.“

      Diese Aussage ist einfach inhaltlich und logisch falsch!
      Ausserdem tun Sie so, als ob Ihre Aufzählung noch erheblich erweitert werden könnte. Nennen Sie doch explizit, was Sie mit „usw.“ suggerieren. Ich bin gespannt?

      Wie kommen Sie darauf, dass ich nur „einen“ Bericht dazu gelesen habe?
      Haben Sie sich etwa in mein Bewusstsein gehackt? Mit einem Virus aus China??

      Zuletzt: was sind „Vernutungen“? Ich hoffe nichts schmutziges… es könnten ja Kinder hier mitlesen.

    • @ Walter Roth:

      Dass Ihre Aussage auf „ ….ich las irgendwo“ basiert (ohne nachprüfbare Quellenangabe), lässt schon ahnen, wie Ihre Informationsverarbeitung abläuft.
      Aber wir sind ja in einer freien Gesellschaft. Da darf jeder Meinungen äussern und Gerüchte verbreiten wie er/sie/es will. Nur sollte man dann auch Cojones haben, Kritik entgegenzunehmen.

      Herzliche Grüsse aus S‘pore,
      Ihr „ Johnylein…….“

  36. Wer „DER“ Virus schreibt und gleichzeitig (ohne jeglichen Beleg) behauptet, „der“ Virus sei synthetisch hergestellt und habe „HIV-Einschlüsse“ sollte sich Gedanken über seine Fachkompetenz machen. Und LH sollte sich überlegen, ob IP einem solchen „Fachautor“ weiterhin eine Plattform bieten will. Panikmache und Endzeitstimmung ohne jeglichen Beleg, gekoppelt mit wirren Verschwörungstheorien, da vergeht dem Leser jede Lust an einer weiteren Lektüre dieses Blogs. Schuster, bleib bei Deinen Leisten!

    • Stimmt und auch ansonsten etwas schluddrig recherchiert. Das tägliche FX Volumen gemäss letzter BIS Erhebung liegt bei 6.6 Bio $ pro Tag und der CHF ist da „nur“ mit 327 Mrd involviert.
      „Der starke Schweizer Franken ist die Folge der völlig falschen Politik der SNB“
      Der starke CHF ist schlichtweg die Folge eines Flucht- und Investitionskapitalzuflusses während und vor allem nach der Finanzkrise ab 2008/09 von eben rund 600 Mrd bis heute. Das kann man alles in den Details der NIIP (net International Investment Position) der Schweiz auf den SNB Seiten nachvollziehen, insbesondere wenn man die nach Währungen aufdröselt, was gemäss den SNB Daten möglich ist.
      Die Schweiz ist nun mal ein Fluchthafen in unsicheren Zeiten, da kann die SNB auch nicht sonderlich was dafür.
      Hätte die SNB nichts gemacht, wären wir langsam aber sicher an einer speziellen Variante der „holländischen Krankheit“ langsam aber sicher dahingeseucht! Dazu braucht es nicht mal grosse Oel- und Gasvorkommen, die im Normalfall ein Land zum Befall der „Dutch Disease“ führen, die Angst der internationalen Anlegerschaft und das Bedürfnis nach einer sicheren Währung wie im Falle der Schweiz langen da vollkommen.
      Das hätte der CH Wirtschaft einen Schock versetzt von dem sie sich nicht so schenll wieder erholt hätte, insbesondere wenn die Arbeitsplätze einmal weg gewesen wären, dann wären sie nicht wieder gekommen.

    • ExCSler……..

      das der neue Virustyp vermutlich ein Designvirus ist, behaupten Wissenschaftler aus einem Indischen Labor.

      Das sind keine Stümper und Theoretiker…… das sind International anerkannte Spezialisten.

      Und der Volksreporter besuchte 5 Krankenhäuser, nur im „Krankenhaus Nr.5“ in Wuhan sprach der mit einem Leichenwagenfahrer welcher von 10-15 Transporten täglich mit jeweils ca. 8 Leichen berichtete.

      15 x 8 = 120 mal 5 Krankenhäuser = 600 Opfer pro Tag.

      Wuhan hat aber wohl eher 20 oder mehr Krankenhäuser…. mit 10 Millionen Einwohnern.

  37. Bitte informiert Euch endlich selbständig und unabhängig über das Thema Impfen!!!

    Die Impf-Theorie ist – wie der Name eben selbst schon offenbart – eine reine (250-jährige!!!) Theorie, die in der Praxis an x Stellen bereits wiederlegt wurde!

    Noch viel schlimmer sind die hundertausenden von Impfschäden, über die wohlweislich seit Jahrzehnten geschwiegen wird!

    Erkrankung hat ausschliesslich mit dem körpereigenen Millieu zu tun! In einem basischen Millieu schafft’s kein Käfer, kein Virus und keine Bazille über längere Zeit. So einfach und günstig (!) wäre eigentlich Gesundheit. Doch das reicht gewissen Herrschaften nicht, nein, man muss ein Milliardenbusiness daraus kreieren – zu Lasten unserer Gesundheit und unseres Portemonnais!

    Thema: EIGENVERANTWORTUNG!!!

    • Gratuliere @Visionär, denn was Sie da analysieren und schreiben hat Hand und Fuss.

    • Lieber@Visionär

      die Bevölkerung stets in einem Stadium der Angst halten, in dem sie abhängig von den Geldern derer, die grossen Profit damit machen (Pharma (Gesundheit), Versicherungen (Altersvorsorge), Eigentumsökonomie die auf römisches Recht beruht (Miete, Eigenmietwert, Verbindlichkeiten, Sicherheit, Dach über den Kopf verlieren…also unsere Ur-Ängste). Über diese Grundbedürfnisse haben wir die Übersicht und die Kontrolle verloren. Das macht KRANK! Da stimme ich mit Ihnen überein: EIGENVERANTWORTUNG!! im Sinne von WISSEN und sich AKTIV und gemeinsam mit anderen Mitmenschen vorzugehen.

      „Die Impf-Theorie ist – wie der Name eben selbst schon offenbart – eine reine (250-jährige!!!) Theorie, die in der Praxis an x Stellen bereits wiederlegt wurde!“

      Sie ist nur eine Theorie, eine These, eine sehr alte und auch sehr profitable Theorie die von der sog. homöopathische Medizin im Raum gestellt wurde, die sich ähnlich wie der Schulmedizin auch aus Dogmen und wirtschaftspolitischen Interessen speist.

      Die Hervorhebung Impfschaden ist auch kein medizinischer, sondern ein rechtlicher Begriff. Bei diesem Thema gehen die Meinungen extrem auseinander. Ob es nun wirklich Impfschäden gibt, oder diese von den Impfkritiker so dargestellt werden, kann und möchte ich mir nicht anmassen zu beurteilen da ich selber kein Mediziner bin. Das sage ich als Kritiker der ersten Stunde der durch Interessensvertreter der Pharmalobby und staatlichen Behörden unterwanderten Weltgesundheitsorganisation! Übrigens: In der Schweiz gibt es bis heute keinen einzigen anerkannten Impfschaden…was mich sehr beunruhigt aber nicht überrascht.
      Herzlich

    • Na von mir aus können Sie auch gerne in „EIGENVERANTWORTUNG“ dahinsiechen!
      Sie kommen mir vor wie der Tausendsassa „Bergfloh“Beat Breu, der hat doch auch mal basisches Wasser (H2O3 – in etwa so basisch wie Natronlauge zum stolzen Preis von Fr. 81 pro halben Liter) vertschtuttet mit der Begründung, das würde gegen alles helfen und am Ende ging er einmal mehr pleite damit.
      .
      Dann stellen Sie doch mal die Anzahl der Impfopfer (die es leider wirklich gibt) mit den mutmasslichen geretteten Leben gegenüber. Ist leider etwas schwierig zu eruieren, aber das dürften ein vielfaches an geretteten Leben im Vergleich zu den Opfern sein.

    • Visionär……

      Und wie hätten sie den Kinderlähmung, Diphterie und Tuberkulose bekämpft ?

      Mag sein das sie in Teilbereichen recht haben, aber eben nur Partiell.

      jedenfalls wurden so manche Geiseln der Menschheit erst mit dem Impfen stark zurückgedrängt.
      Da gibt es eine Kausalität die unbestreitbar ist.

  38. Bitte…
    Sehr unstrukturiert, viele Themen, Wahnvorstellungen. Könnte man hier einen Dr. med. sprechen lassen und nicht einen geflüchteten Ex-Bänkler ?

  39. Unter „ähnliche Beitrage“ könnte man eigentlich unseren Artikel anführen, immerhin hat der Artikel genau den gleichen Titel 🙂 (und den gibt’s schon ein paar Tage)

    Für weitere Infos zur Mortalitätsrate und der unterschätzen Prävalenz hier:
    https://www.abrechnungen.ch/2020/02/03/coronavirus-krise-wird-massiv-unterschaetzt/

    Übrigens: Unser vor einer Wochen aufgestelltes Prediction Modell ist hinsichtlich der Fallzahlen genau so eingetreten, siehe hier: https://businessplan-pro.ch/project/infografik-coronavirus-exponential-growth/

  40. Kurz aufgeleuchtet und gleich wieder weg? Zwischen den beiden Bildschirmaufnahmen liegen über 16 Stunden! Das ist eine sehr, sehr lange Zeitdauer, welche gewisse Zweifel an der Geschichte aufkommen lässt. Kann es vielleicht sein, dass die Bilder ausserhalb Chinas von interessierter Seite mittels Bildbearbeitungsprogramm entsprechend ‚präpariert‘ wurden? Zahlen ‚modifizieren‘ auf einem Foto mittels Bildbearbeitung ist kinderleicht …..

  41. Lieber Herr Feuermann, bitte nicht wieder ein neues Virus durchs Dorf jagen! Die Viren zittern schon vor Angst vor der nächsten Angstkampgne.

    Ein Ökonom der u.a. für Stefan Schmidheiny tätig war und als Primärquelle Zero Hedge heranzieht; die von einem Trio gegründet und betrieben wird (Colin Lokey, Tim Backshall und Daniel Ivandjiiski) die eine ähnliche Enstehungsgeschichten wie Amnesty International, Human Rights Watch, Weisse Helme vorzuweisen hat – die ALLE ohne Ausnahme von US-Britischer Ex-Geheimdienstler initiiert wurden und von bestimmten Seilschaften innerhalb des Finanzturbokatitalismus schreibt:

    „Erstens also eine sehr schnelle, breitflächige Verbreitung eines mit grosser Wahrscheinlichkeit synthetisch hergestellten, äusserst gefährlichen Virus (mit HIV-Einschlüssen), der extrem ansteckend ist.

    Zweitens: Die Ansteckung kann über ungezählte Quellen und Ursachen erfolgen, Berührung irgendwelcher Gegenstände, Augen, Ohren, Nasen, Mund, Feuchtigkeitsbläschen in der Luft. Die Inkubationszeit dürfte zwischen 5 und 14 Tagen liegen.

    Drittens: Geheilte Erkrankte übertragen den Virus scheinbar ebenfalls nach der Heilung, was sehr beunruhigend ist.

    Viertens: Zu den Erkrankungen der Atemwege bis hin zur Lungenentzündung kommen neuerdings auch Erkrankungen der Verdauungsorgane, und der Virus wird in Ausscheidungsprodukten nachgewiesen.“

    Das Ganze verpackt in einem Narrativ der typisch für neoliberale und faschistoide Seilschaften ist (nicht Sie Herr Feuermann). Eine Erregertheorie loszutreten die einen Herdentrieb generiert, dazu bedient man sich asymmetrischen Informationen (Stiglitz) und natürlich der Angst und Gier jedes Einzelnen. Täglich werden mit sog. Social Bots von Hintermänner Informationen generiert und verbreitet die sich als Fake News erweisen. Neusten Studien zufolge die in mehereren Ländern teilweise abgeschlossen sind (westliche Hemisphare) geht man von 77% aus!
    Herzlich

    • Noch ergänzend: Bellingcat, die Souffleure der NZZ im Skripal-Fall, wurde angeblich von einem Studienabbrecher und ehemaligen Damenunterwäscheverkäufer gegründet.

      Vielleicht auch eine Option für den einen oder anderen hier, der/die sich beruflich verändern möchte?

    • @Klaus Marte

      „ehemaligen Damenunterwäscheverkäufer“? Echt? Leider sind 5 Links die ich zu meinem Beitrag hinzugefügt hatte nicht veröffentlicht worden, vermutlich auf Grund eines technischen Problems. Amnesty International, Human Rights Watch, Weisse Helme hatten/haben auch enorme Verdienste wofür wir ALLE dankbar sein sollten. Enstehungsgeschichten sind aber sehr wichtig um die weiteren darauf folgenden Entwicklungen und den Status Quo zu verstehen.

      Hinsichlich NZZ soviel: https://swprs.org/die-nzz-studie/

      Herzlich

  42. Herr Feuermann
    Ist Ihnen denn in Uruguay langweilig oder finden sich dort zu wenig Leser Ihrer Verschwörungstheorien?
    Können Sie wenigstens die Quellen zu Ihren medizinischen Behauptungen angeben?

  43. An Lukas Hässig und Inside Paradeplatz:

    Wieder erscheint hier ein Bericht zum Corona Virus, welcher extreme Thesen auftischt.
    Ich, wie über 99,999999% der Menschen (einschliesslich die gesamte IP Belegschaft), bin kein Experte zu diesem Thema und muss mir ein eigenes Bild machen – idealerweise aus einer Vielzahl von Quellen, welche ein Mindestmass an journalistischen Standards erfüllt.
    Ich wage stark zu bezweifeln, dass IP zu diesem Thema, die entsprechende Kompetenz hat, sachlich oder ausgewogen berichtet.

    Seit vielen Jahren habe ich IP grosses Vertrauen entgegengebracht, auch wenn ich mich des Spottes von Bekannten und dem Umfeld aus der Finanzbranche ausgesetzt sah. Mir hat es nichts ausgemacht, dass die mich in die Verschwörungsecke abserviert haben, denn im Nachhinein haben sich die Stories (Vincenz, Thiam, …) bewahrheitet. Respekt und Dank an LH!

    Mit der IP-Berichterstattung zum Corona Virus sagt mir mein Bauchgefühl und vor allem meine Vernunft, dass da etwas faul ist. Die Berichte sind tendenziös, enthalten oft keine Quellenangaben, sind unsauber recherchiert, verwechseln Korrelation mit Kausalität, enthalten dilettantische Fehlschlüsse, mokieren sich über die Nutzung des Konjunktivs, verwenden aber selber Fragen als Titel, etc…
    Ich kann mich des Eindrucks nicht entziehen, dass das Narrativ bereits gesetzt ist und die Argumente und Berichte dazu dienen, es krampfhaft zu unterfüttern.

    Mit der Zeit wird sich herausstellen, wieviel Substanz übrig bleibt.
    Mein Vertrauen in IP als Ganzes ist allerdings seit etwa einer Woche wegen der Corona Virus Berichterstattung schwer angeschlagen. Da erlaube ich mir auch keine Differenzierung nach Author oder Thema.

    Bleibt alle gesund und wachsam!

    • @Jonny

      Sie sollten sich halt besser informieren. Ihr Wissensstand in Sachen Coronavirus scheint dermassen gering zu sein, dass Sie die hier angegebenen, nun allgemein bekanntlich,, Charakteristiken
      des Virus als Verschwörungstheorie hinstellen. Dabei plusten Sie sich wie ein idiotischer Pfau auf, mit Ihrer Ignoranz dem Thema gegenüber.
      Informieren Sie sich selber, suchen Sie sich Ihre Quellen selbst. Sogar meine 10jährige Enkelin schafft das.
      Und verschonen Sie uns zukünftig mit Ihrem Geplärre über IP und den qualitativ hochstehenden Beiträgen.

    • Lieber Jonny, Absatz 3 ( …Berichte sind tendenziös, …, sind unsauber recherchiert, verwechseln Korrelation mit Kausalität, enthalten dilettantische Fehlschlüsse): Die Festellungen treffen (auch) auf die Klima-Hysterie zu. Die erschreckende Zunahme der Weltbevölkerung bedingt leider auch eine erschreckende Zunahme der Dummschwätzer.

    • @ Heinz Doria

      Wieso so gereizt und beleidigend?

      Ich bewundere, dass ihre „10jährige Enkelin„ sich schon mit medizinischer Fachliteratur auseinandersetzt.
      Vielleicht kann sie ihnen bei Gelegenheit ein wenig bei der deutschen Rechtschreibung nachhelfen.

      Da ich seit Anfang Januar in Südostasien verweile, halte ich mich aus Eigeninteresse auf dem neusten Wissensstand. IP und ihren verbitterten Kommentar brauche ich zu diesem Thema glücklicherweise nicht.

      Die IP-Beiträge zum Corona Virus habe ich nie als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet. Ich kritisiere das schlechte journalistische Niveau: teils fehlende oder fragwürdige Quellenangaben, falsche Schlussfolgerungen und manipulative Zahlenspielereien, etc… (ich muss ja nicht alles nochmals wiederholen).
      Die Enkelin wird sicherlich gerne auch beim Textverständnis nachhelfen.

      Jonny der Pfau 🦚

  44. Solche Korrekturen tun gut. viren sind Warnungen, dass wir die Welt mit zuvielen Menschen nicht überstrapazieren sollen.

    Passiert in Afrika ja laufend, sonst hätten wir noch viel mehr Probleme.

    die einen lernen daraus, die anderen machen weiter und das ist die grosse Masse.

  45. Wurde nicht die Spanische Grippe primär durch Impfungen übertragen bzw. durch diese erst zur Epidemie?

    Vertrauen Sie Impfungen? Ich selber leider nicht mehr.

    • Dann probiere es doch mal mit Rosenquarz. Ein Stück in jeder Ecke des Raums platziert killt alle „bad vibes/viruses.“

      Völlig unverantwortlich!Ohne Worte…

    • Werbekampagne eines Impfgegners? Grippeimpfungen gibt’s seit 1942.

      Vertrauen ist das eine, Fake News als Frage getarnt zu verbreiten, das andere.

  46. Irgendwann wird die Blase platzen. Die Dominosteine stehen ja bereit: Studentloans in den USA, Consumerloans überall, Völlig absurde Immobilienpreise, Kredite mit variablen Zinsen, Saudis welche bereits das Tafelsilber verschachern wollen, Wettrüsten von Iran und Saudiarabien, Euro-Bonds bei welchen die EZB der grösste Käufer ist (wtf) oder die ganze Misere in China. Es lässt sich wohl noch vieles weitere Finden dass einem Sorgen bereiten müsste.

    Es gibt viele offene Fragen. Wo kippts zuerst? Wie krass wird es?
    Oder was machen die Menschen, wenn sie realisieren, dass Geld absolut nichts wert ist und ein rein imaginäres Konstrukt zum Vorteil weniger Ultrareichen ist?

  47. Und die einzigen die es gesehen haben wollen und darüber berichten sind die Taiwanesen und ein obskurer Blog. Natürlich ist es plausibel, das China vielleicht nicht die ganze Wahrheit sagt, aber wäre das Virus wirklich so wie hier in diesem Artikel beschrieben, müssten von den 250+ Fällen ausserhalb Chinas schon gegen 40 Todesfälle zu verzeichnen sein… oder kontrolliert China jetzt neuerdings auch die Medien und statistischem Ämter im Ausland? Oder ist es gar eine Weltverschwörung?

    Das einzige Virus das sich hier ziemlich böse auszubreiten scheint, ist dasjenige der Falschinformation und Angstmacherei…

  48. Franken Nachfragen muss? Und mit was bezahlen wenn die Ramachpapiere Wertlos sind und ggf der Euro ebenfalls?

    Nein Nein Nein, dann wird sicher nicht die SNB Franken nachfragen was soll Sie den Franken gegen Frankem tauschen ? Wohl kaum….alle die Franken die nun irgemdwo bei den Investmentbanken und bei den reichsten 1% liegen, die werden eben gegen gar nichts mehr getauscht werden können die SNB hat ja nichts mehr, Wertlose Optionen die Out of the Money aind kann man auch nicht mehr gegen Franken tauschen…

    Was passiert? Die vielen Franken werden sich ganz ganz schnell eine Realanlage suchen, und gesetzliches Zahlungsmittel ist der Franken halt nur in der Schweiz, wir werden mit Geld in der Realwirtschaft geflutet werden was Entsprechend die Preisspirale in Gamg setzt und plötzlich ist er wieder da…der Zins…und dann geht die Party erst richtig los….

    • @ Brettonwood…….

      Franken nachfragen wird sie müssen, denn sie kann ja nicht mehr anders als ihre faulen Eurostaatsanleihen verkaufen.
      Und diese kann sie schlecht gegen Dollars / Yen oder sonst was eintauschen, denn dann bliebe alles beim alten.
      Aber sie kann die Frankenmenge reduzieren und eben die Ramschpapiere für Franken abgeben.

      Allerdings wäre jeder ein Dummkopf wenn er Franken gegen Euro-Staatsanleihen hergeben würde….. ausser er kann sie an die EZB weiterreichen…(((-:

  49. Haben Sie auch seriöse Quellen oder basiert ihr ganzer Artikel tatsächlich auf ZeroHedge, einer Seite für Verschwörungstheorien und anti-westlicher Propaganda? Einer Seite welche V.Putin als Messias bezeichnet und Assad anhimmelt? Mit dem Coronavirus eine Brücke zur Politik der SNB zu schlagen und diese mit voller Breitseite unter Beschuss zu nehmen zeigt doch eindrücklich die Paranoia

    • Der Paul Feuermann leidet glaub schon seit längerem an Paranoias aller Art. Schon 2010 hat er als Gastredner und scheinbar geläuterter rausgeschmissener Ex-Banker die übelsten Untergangsszenarien prophezeit, gegen die selbst die Weltwirtschaftskrise der 30er Jahre nur noch wie ein Kindergeburtstag wirkt.
      Habe ihn mal via meine Schwiegermutter in Uruguay kennengelernt und es ist wirklich nicht sehr erfreulich, wenn jemand fast den ganzen Tag von apokalyptisch anmutenden Endzeiten redet und sich richtiggehen darin suhlt. Zu viel negative Energie!
      Hier noch ein Müsterli vom Weltuntergangskongress 2010 vom Apokalypsen-Paule:
      https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Wir-werden-Aufstaende-Willkuer-und-Totalitarismus-erleben/story/31180223

    • Definiere „seriöse Quellen“ – ist doch heute alles relativ, nicht :-). Ich glaube nichts, was ich nicht selbst gesehen, gelernt oder gespürt habe.

    • Wer nur einmal um die Ecke denken kann, ist klar im Nachteil.

      Oben steht:

      Ein Ökonom der u.a. für Stefan Schmidheiny tätig war und als Primärquelle Zero Hedge heranzieht; die von einem Trio gegründet und betrieben wird (Colin Lokey, Tim Backshall und Daniel Ivandjiiski) die eine ähnliche Enstehungsgeschichten wie Amnesty International, Human Rights Watch, Weisse Helme vorzuweisen hat – die ALLE ohne Ausnahme von US-Britischer Ex-Geheimdienstler initiiert wurden und von bestimmten Seilschaften innerhalb des Finanzturbokatitalismus schreibt:

    • Wer den offiziellen Zahlen aus China glauben schenkt, der ist näher an Verschwörungstheorien als ihm lieb ist.

  50. «Die SNB will die Zinsen noch mehr senken und ihre Bilanz noch mehr aufblähen und noch mehr ins Risiko gehen.» – nicht nur die SNB, ebenso weitere Zentralbanken.

    Verhaltensmuster erinnert mich an den Film «Der Untergang». Alle wussten vom Ende, dennoch haben sie weitergemacht.

    • «Die SNB will die Zinsen noch mehr senken[…]»

      Schön wäre es, doch das bezweifle ich; Sie meinen wohl tatsächlich eine Ausweitung der Minuszinsen – das aber ist eine Erhöhung und keine Senkung!

      😉

  51. Die wirtschaftlichen Konsequenzen haben sich diese Woche bereits bemerkbar gemacht.

    Ich fröhne als Hobby dem Brett- und Kartenspiel und beteilige mich auch an der Entwicklung neuer Spiele. Wie fast alles heutzutage werden auch Spiele in China gedruckt.

    Bis jetzt waren Chinesische Neuejahrsferien und die Fabriken eh geschlossen. Die wirtschaftlichen Konsequenzen somit noch nicht offensichtlich. Nun haben wir soeben die lang befürchtete Mitteilung unserer chinesischen Lieferanten bekommen – die Druckereien bleiben mindestens für weitere zwei Wochen geschlossen. Danach allenfalls Wiederaufnahme der Arbeiten, aber nur mit beschränkter Belegschaft unter erhöhten Sicherheitsbedingungen. Wir rechnen inzwischen mit Verzögerungen von mehreren Monaten.

    Wir Brettspieler sind ein gemüliches Völkchen und ein kleiner Markt. Wegen ein paar Monaten Verzögerung geht die Welt nicht unter. Im Gegensatz zur Grossindustrie und ihrer Just in Time Produktion. Auch bei denen stehen die Fabriken der chinesischen Zulieferer still.

    Die Wirtschaft wird in den nächsten Monaten noch gewaltig durchgeschüttelt werden.

  52. Insideparadeplatz hat wie zerohedge den Hang zur Verschwörungstheorie. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Zahlen beschönigt sind. Es würde mich auch nicht überraschen, wenn der Virus seinen Ursprung nicht im Fischmarkt hätte. Aber zwischen sich etwas als Hypothese vorstellen zu können, und diese Hypothese als Wahrheit zu verkaufen, besteht ein wesentlicher Unterschied. Und es ist der Unterschied zwischen Journalismus und Stammtischgespräch. Dieser Beitrag ist klar Letzteres. Long Gold?

  53. Ich habs auf dem Internet gelesen, also muss es stimmen… 😂
    Screenshots beweisen erstmal gar nichts und wenn wir an dem Virus alle sterben werden, erfahren wir das noch früh genug.
    Aber Sie können gerne bei jedem der in ihrer Nähe hustet oder niest gleich einen Herzinfarkt kriegen…

  54. Ja unsere Nationalbank ist von allen guten Geistern verlassen. Sie meint doch tatsächlich, sie könne ihre 700 Milliarden Schulden bezahlen mit selbst gedrucktem Geld.

    Märchenerzähler Jordan und seine Ja-Sager verwechseln Schulden mit Vermögen.

    Wir Schweizerbürgerinnen und -bürger werden für die Ignoranz der SNB mal bitterbös bezahlen.

    Irgendein Funke wird das Ganze auslösen – ob es der Corona-Virus ist oder etwas anderes?

    Die SNB kommt da selber nicht mehr raus – weil zu ignorant.

    Nur noch die Amis mit „Onkel Donald“ könnten der SNB noch „den Stecker ziehen“ und uns Schweizer vor noch grösserem Schaden bewahren.

    Da sieht man, wohin Dummheit und Arroganz führen.

    Auch mit ihren Negativzins kann sich die SNB nicht mehr an den eigenen Haaren aus dem Morast ziehen

    Marc Meyer

    • Lieber Herr Meyer

      Die SNB mit ihrer Bilanzstruktur ist heute ein Systemrisiko den so die Schweiz in ihrer Geschichte noch nie hatte. Ich mache mir echt Sorgen um unsere Nachkommen und die Zukunft der Schweiz. Wie ist es 2020 noch möglich, dass die Fehler, welche man dem jetzigen Geldsystem ankreiden will in Wahrheit aber zum einen durch Betrug am System selbst entstanden sind und zum anderen durch reale Umverteilung durch Ausnutzung. Die echten Systemfehler liegen m.E. in der Fiskalpolitik, Altersvorsorge und die Art der riskanten Bankgeschäfte mit deren Manager&Lobbysten sich die Boni sicherstellten und somit immer mehr Einfluss auf die Gesellschaft ausüben können. Sie diktieren inzwischen alles. Die B-Schweiz wird das in naher Zukunft teuer bezahlen….Pandemie hin,- oder her…
      Herzlich

    • Und wie genau soll „Onkel Donald“ uns bzw. der SNB den Stecker ziehen? Kaufen wir ihm seine 20 Billionen Schulden ab? Oder halten sie ihn echt für ein Finanzgenie? Alles war wir von den Amis lernen können, ist die eigene Unfähigkeit als Erfolg zu verkaufen. Und zwar als den grössten Erfolg, den je jemand erreicht hat….

    • Ach Herr Dr. Meyer
      .
      Sie bringen ja nicht mal die Zahlen richig auf die Reihe. Es sind aktuell 503.7 Mrd Verbindlichkeiten vs. CH Banken in den SNB Büchern und 85 Mrd versus ausländischen Banken, Bund und anderen.
      Und ausgerechnet der Donald soll uns den Stecker ziehen indem er uns wieder mal auf die schwarze Liste der Währungsschurkenstaaten verbannt. Lustig wenn das von der EU käme, dann hätten wir hier sofort wieder Zeter und Mordio, aber beim Donald kuschen unsere Rechtsbürgerlichen devot wenn er uns anpisst!

    • @Illusionen platzen -. so auch die der SNB.

      Ja. Die SNB selbst ist das grösste Systemrisiko, das wir in der Schweiz haben.

    • @Bankster

      Die USA müssen die Schweiz nur als Währungsmanipulator bezeichnen und entsprechende Gegenmassnahmen ankündigen oder androhen – und schon ist’s passiert.

      Über Nacht erwachen wird dann mit einem Franken 10 – 20 Prozent höher.

      Die SNB wird nicht unendlich gegen EZB und FED ankommen. Das ist eine Illusion.

      Marc Meyer

      P.S.

      Wissen Sie noch, was mit dem Goldmarkt einmal passiert ist und mit dem Silbermarkt, den die Hunt brothers cornerten?

      Wenn die SNB meint, sie könne den Euro „cornern“, und den Preis festlegen, dann täuscht sie sich gewaltig. Und sie kann den Euro nicht festsetzen, wenn sie den Dollar auch nicht festsetzt, denn sie hat keine Chance gegen Dollar / Euro.

      Will die SNB gar den Dollar cornern?

    • @Claire

      Bilanzsumme der SNB rund 860 Mrd. minus Eigenkapital von fast 160 Mrd ergibt Fremdkapital bzw. Schulden von rund 700 Milliarden. So schwer von Begriff?

      Und wenn es auch nur 500 Mrd. wären: Kein Problem? Für Sie und Jordan nicht, weil ihr beiden keine Bilanz lesen könnt.

      Übrigens: Ihre Wortwahl zeigt auch ihr sonstiges tiefes Niveau.

      Marc Meyer

    • Richtig Herr Meyer….

      Und in die 160 Milliarden Eigenkapital sind ca. 1150 Tonnen Gold mit eingerechnet.

      Dieses Gold aber ist im Krisenfall derart wichtig, dass es eigentlich gar nicht in der Bilanz stehen sollte.

      Wenn wir auch das verlieren….. gute Nacht.

    • Clairlie………..

      Kommen sie mal von ihrer hohen Akermähre herunter.

      Und es ist egal obs 500 oder 700 Milliarden sind, wichtig ist alleine das da Risiken lauern die nicht mehr überbrückbar sein werden, sollte irgend ein Markt kollabieren.
      Und es wird eben nicht der Franken den Anfang machen, sondern wir werden mit dem Euro in den Abgrund gerissen.
      Auch wenn wir nur die 300 Milliarden faule Europapiere ins Gedankenmodell nehmen sind wir schon extrem gefährdet.

      Denn an dem Tag an dem die Probleme machen, haben auch alle unsere Banken eine Krise und wollen dann ihre Sichtguthaben bei der SNB auslösen, nur wer sol das dann abfedern und mit was für Geld….? Soll die SNB dann Euro-Staatsanleihen anstatt Franken dazu nehmen….((((-:

      Das Gold dürfte dann nur gerade für 1 Bank ausreuichen…….

      Also Clairlie, stappeln sie etwas tiefer….. wer im ScheiXXhaus sitzt sollte ……..?

    • Meyer: Scheinbar haben Sie immer noch nicht gecheckt, dass Sie Ihre CHF-Banknötli im Portemonnaie weder gegen Gold, Silber noch sonst was anderes werthaltiges eintauschen können!!! Und alleine die machen rund 84.5 Mrd auf der Passivseite der SNB aus.Das EK übrigens akt. bei 167 Mrd.
      .
      Aber seien wir doch froh, haben wir Herrn Jordan als SNB Chef und nicht Sie Dr. Marc Meyer, denn Sie hätten die CH Wirtschaft mit Ihrer Zentralbankenphilosphie vermutlich schon längst an die Wand gefahren!

    • Ach Walterli – herzig wie Sie an Ihren goldenen Rettungsanker glauben – damit kann man auch untergehen!
      Papier wird es so oder so wieder geben, oder ansonsten Digitalgeld, aber mit Goldmünzen wird keiner bezahlen, zu unpraktisch.
      Der Goldstandard ist gleich mehrmals gescheitert in den letzten über 100 Jahren, der wird keine Comeback mehr haben, das ist was für Liebhaber und Esoteriker. Hauptsache viele glauben dran. Wenn die grosse Krise mal kommen sollte wird der Goldpreis zumindest zuerst mal fallen, weil alle Cash brauchen um ihre Verpflichtungen und Positionen zu decken und dann kann man das immer noch günstig kaufen, wenn man denn will

    • Latino: Wir haben wir hier in Uruguay aktuell 33 Grad, aber weil die Luftfeuchtigkeit bei gut 56% liegt, entspricht das einem Hitzeindex von 38 Grad C und sowas kann die Denkfähigkeit schon etwas beeinträchtigen.
      Gruss aus Uruguay

  55. Der neue Coronavirus ist eine biologische Waffe. Die HIV-„Inserts“ beweisen dies eindeutig. Es gibt keine eierlegende Wollmilchsau. Wenn eine geben solkte, dann kann es nur durch genetische Manipulationen kreiert werden.
    Die Chinesische Regierung, die das Labor in Wuhan betreibt, hat anscheinend eine schlampige Hygiene. Der Virus hat vermutlich einige Mitarbeiter infiziert, die dann andere Menschen infiziert haben. In typisch kommunistischen Manieren, wurde der Ausbruch monatelang vertuscht…
    Den Rest kennt Ihr schon.
    Zusammengefasst, der neue Virus ist das Chernobyl der chinesischen kommunistischen Partei. Wenn der Virus unter Kontrolle gebracht wird, wird das chinesische Regime wahrscheinlich kollabieren, wie die Sowjetunion nach dem Atomunfall.

    • wollen sie uns noch erklären, was denn genau „HIV inserts“ sein sollen, woher sie das haben und eine fundierte Bewertung, ob diese ominösen „HIV inserts“ denn überhaupt schädlich sind? sonst ist es nur, was es bisher in meinen Augen ist: buzzword-bingo.

  56. Allerletztens: ein Ökonom sollte nicht über medizinische Themen schreiben, die auf reinen Vermutungen basieren. Diese Vermutungen regen den Autor zu wilden Spekulationen über diverse Horrorszenarien an. Basierend auf einer „irrtümlichen“ Aufschaltung eines Datenblockes, den er zwar anspricht aber vergessen hat einzufügen.

    Der Feuermann als Brandstifter. Halten Sie Aktien eines Pharmaunternehmes, welches in Kürze das Wundermittel gegen den Virus präsentiert?

  57. Da ist es ja wunderbar, dass unsere Medien jede Darmbewegung eines gewissen Donald Trump zehnmal hinterfragen, aber jede Meldung aus China kritiklos als die reine Wahrheit verbreiten.