Geld als zentrales Steuerungsmittel gesellschaftlichen Lebens hat seine Funktion verloren

Als in den frühen 1970er Jahren der Bankverein plötzlich eine Multimilliarden-Bilanz zeigen durfte, war ich sehr beeindruckt und empfand diese Entwicklung ermutigend. Der Bank geht es immer besser mit soooo viel Geld. Dann wurden über die Zeit Milliardenbeträge eine „belanglose“ Alltagserscheinung. Die stark gesteigerte Rechenleistung von Computern wurde auf 12- und dann 18-stellige Zahlen formatiert. […]

„Tischlein Deck dich“- Finanzhokuspokus und warum ein Crash an den Finanzmärkten mehr ist als eine Wertkorrektur

1979 macht Jimmy Carter Paul Volcker zum Fed-Präsidenten. Die Weltwirtschaft leidet an Umverteilungsproblemen (von unten nach oben), Nachfrageschwäche und Inflation (eine klassische Kapitalismuskrise), der Interbankzinssatz geht auf 22% im US-Dollar hoch, die Bedienungskosten der Kredite an Lateinamerika (auf variabler Zinsbasis) vervierfachen sich in kürzester Zeit und zerstören die politische und ökonomische Kultur des Subkontinenten. Die Geburtsstunde des […]