Youtube-Bankerin zerlegt Ländle-Bank

Lynn Räbsamen, Kind von Asien-Flüchtlingen, gibt Tipps zum Reichwerden. Bei Mason Privatbank kickt sie Compliance-Officers.

Sie trägt den Übernahmen „Chief Facebook Officer“. Die Rede ist von Lynn Räbsamen, eine Frau und Bankerin, die gerade den mächtigen Finanzplatz im kleinen Liechtenstein aufrüttelt.

Räbsamen ist Chief Financial Officer der Mason Privatbank, die einer Hongkong-Gruppe gehört. Den Facebook-Titel gibt man ihr, weil sie mit Youtube-Videos zu reden gibt.

In diesen gibt die Finanzfrau Tipps, wie man schnell Millionär wird. Die Einnahmen müssten höher sein als die Ausgaben, meint sie beispielsweise. Das klinge trivial, sei aber bei vielen das Grundproblem.

Auf LinkedIn zeigt sich Räbsamen als Piano-Virtuosin und als Frau mit Connections. Auf einem Foto lächeln Räbsamen und Janet Yellen, die Ex-Fed-Chefin, zusammen in die Kamera.

Betty Bossi Banking (Youtube)

Die Auftritte im Netz und ihre eigene Vita sind Räbsamen wichtig. „Als sie sich am 1. September per Video als neue Finanzchefin vorstellte, hob sie ihre Herkunft hervor“, sagt ein Insider.

Räbsamen ist das Kind von Flüchtlingen aus Asien. Ihre Eltern hätten in Europa bei null begonnen. You Can Do It als Lebensmotto.

Das sagt sich Räbsamen offenbar auch für den neuen Job. Genauer: You can’t do it. Als Erstes setzte Räbsamen mehrere Leute vor die Tür.

Darunter die obersten Köpfe in der Compliance und die Chefin des Private Bankings. Die Abteilung fürs korrekte Geschäften besteht nun noch aus einem Rumpfteam, darunter ein Junior.

Räbsamen meldete sich nach Fragen via ihr LinkedIn und per Anruf bei der Mason Privatbank (MPL) in Vaduz per Email.

„As for my YouTube channel, I started this as a new hobby which I quite enjoyed when I returned to Switzerland just before the lockdown, and didn’t have a full-time job“, meinte die Finanzfrau. „It’s never wrong to learn new skills.“

Nun habe sie weniger Zeit. „Since I started at MPL, though, I had to put this on hold, since as you might have guessed, it is an intense job.“

Sodann offeriert sie ein Treffen in Zürich, aber nur übers Wochenende, „since I have to be in Liechtenstein for now during the week“.

You Can Do It (Soziale Medien)

Die Mason Privatbank ist in eine tiefe Krise geraten. Per 30. Juni musste die Minibank einen Halbjahresverlust von 2,5 Millionen Franken ausweisen.

In der Vorjahresperiode hatte noch ein kleiner Gewinn von gut 30’000 Franken herausgeschaut.

Laut Quellen würden Mason-Kunden abspringen. Die verwalteten Vermögen lägen inzwischen unter 500 Millionen Franken.

Die Rolle der neuen Finanzchefin sehen Kritiker als reine Statthalter-Funktion. „Räbsamen führt aus, was ihre Chefs in Hongkong ihr auftragen“, sagt einer.

Räbsamen verkörpert faktisch die Geschäftsleitung. Zuvor waren die beiden Mitglieder der Geschäftsleitung der Mason von Bord gegangen.

Auch im Verwaltungsrat herrscht eigenartiges Treiben. Die Vertreter aus China haben von der Aufsicht noch kein grünes Licht erhalten.

Eine Anfrage von gestern bei der Finanzaufsicht zu den personellen Lücken blieb unbeantwortet.

Für die 20 Mitarbeiter der Vaduzer Bank verspricht das wenig Gutes. Sie werden von der Führung in Fernost im Dunkeln gelassen über die eigene Zukunft.

Nach Publikation lieferte Mason folgende Stellungnahme:

„Mit der Neuausrichtung unserer Bank haben wir unsere internen Prozesse sorgfältig geprüft. Dabei sind der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung zum Schluss gekommen, dass gewisse Anpassungen im Compliance-Prozess wie auch an der Front gemacht werden müssen.“

„Im Jahr 2019 wurde ein Geschäftsmodell gefahren, das auf hohem Transaktionsaufkommen beruhte. Dabei haben einige Mitarbeiter eine starke Zentralisierung und Bündelung des Informationsflusses bei sich vereinigt, was insgesamt dazu geführt hatte, dass der Informationsfluss nicht mehr an alle relevante Teilnehmer sichergestellt, und somit auch für das Bankgeschäft nicht zielführend war.“

„Dies ist mit der zukünftigen Ausrichtung der Bank nicht mehr im Einklang. Wir kamen daher zum Schluss, dass personelle Änderungen vorgenommen werden mussten.“

„Die Bank steht aufgrund der personellen Wechsel unter erhöhter Aufsicht der FMA.  In nächster Zukunft werden weitere Geschäftsleitungsmitglieder zu uns stossen.“

Zur Finanzkraft der Bank hiess es:

„Die Mason Privatbank verfügt über eine komfortable Kapitalausstattung und ihr Aktionär, die Mason Group, ist entschlossen, die Bank in jeglicher Hinsicht zu unterstützen.“

„In diesem Zusammenhang möchten wir betonen, dass die Gewinnwarnung der Mason Group nicht auf operative Verluste zurückzuführen ist, sondern grösstenteils auf Wertminderungen ihrer Portfoliounternehmen, deren Bewertungen in einem von Protesten und der anschliessenden Coronakrise erschütterten Umfeld angepasst wurden.“

„Die Mason Group hält liquide Mittel mit einem Wert von rund CHF 320 Millionen und ist fest entschlossen, bei Bedarf in unsere Bank zu investieren.“

Hinweis an Redaktion

Anonymous Box

  • Senden Sie Ihren Hinweis hier oder an +41 79 605 39 52. Lieber per Post?

Kommentare

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

  1. Neuer Head Compliance wird mit Konstantin Stark ein Mann, der gerade einmal 1,5 Jahre Berufserfahrung und zudem nicht einmal ein vollwertiges Jurastudium hat. Was kann da schon schiefgehen…

    • 1 1/2 Jahre „Berufserfahrung“ ist bedenklich. Aber warum sollte er ein „Jura“ (was auch immer das sein mag) Studium „haben“? Viel wichtiger wäre eine Compliance-Ausbildung für eine Compliance Stelle.

  2. Manson Group. Räbsamen. – Tönt mir irgendwie alles ein bisschen schmierig und „merkwürdig“.

    Mason Group Holdings Limited („MGHL“) is a Hong Kong listed conglomerate offering a variety of health and wealth solutions.

    http://www.masonhk.com/en/

    Man könnte fast meinen, dieses Konstrukt sei aufgebaut worden um Geldwäscherei im grossen Stil zu betreiben. Aber gell, ich kann mich auch täuschen.

  3. Ich weiss schon wo bei den Lichten- steiner Bankern der Schuh drückt. Die neuen Banken – Richtlinien der EU verlangen genauste Kontrollen der Kunden der Ländlebanken. Verheerend für die Banker ist, dass die sogenannte Compliance Abteilung 70 % der neuen Bankkunden ablehnt, weil diese gemäss der neuen EU Daumenschrauben- Richtlinien nicht „weis“ genug sind!??
    Ich selber bin auch daran meine Assets
    vom Ländle nach BVI- London zu zügeln!
    Weit weg von der EU!
    Es scheint als hätte mit der neuen EU- Aufsicht die letzt Stunde für die Ländlebanken geschlagen! Rette sich wer kann! Hahaha!

  4. Souveräne Reaktion der Bank.

    Anders als CS, Raiffeisen, UBS usw. schlägt sie nicht wild und wüst um sich, nur weil ein alternatives Medium berichtet.

    Scheint es zumindest bis jetzt.

  5. Logische Konsequenz, dass die obersten Köpfe gehen müssen, wenn man einen Halbjahresverlust von 2.5 Mio einfährt. Restrukturierung macht da durchaus Sinn.

    • Genau das hab ich mir auch gedacht. Aber in der heutigen Zeit rennen die Ex Chefs lieber zu den Online Medien wie 20min oder IP, um sich zu beklagen, dass sie „ungerechterweise“ entlassen wurden, etc. statt sich zu hinterfragen, weshalb sie ungenügend gearbeitet haben. Traurig!

  6. Mit unter 500 Mio verwalteten Vermögen kann man ja fast nicht mehr wirklich rentabel arbeiten, da fressen die Fixkosten schon einen satten Anteil des Gewinns weg.
    Kein Wunder hat die Räbsame gleich mal grosse Huuusputzete gemacht. Ein paar hunderttausend oder gar mehr eingesparte Lohnkosten entscheiden für so ein Minibüdeli schon über rote oder schwarze Zahlen und die muss sie wohl schon bringen, damit die Eigentümer in Hong-Kong zufrieden sind.

    • „damit die Eigentümer in Hong-Kong zufrieden sind.“
      Denn, die suchen bekanntlich nur den schnellen Profit, und der ist halt mit den EU-Regeln nicht mehr zu machen.
      Und dann die Aussage, „die Eigentümer stehen hinter der Bank“.
      Auch nur, solange diese sich einen Gewinn ausrechnen, erhoffen. Der muss nichts mit unserem Verständnis von Geschäft und Wirtschaft zu tun haben.
      Hoffentlich hat die FL FMA bereits jetzt genügend Mittel requiriert, um die Bank nach europäischen Standards – Gesichtspunkten abzuwickeln, wenn die angeblich so liquiden Eigentümer dereinst sehr überraschend den Stecker ziehen. Beispiele, wie sich die „sogenannten“ engagierten und hinter dem Geschäft „fully supporting“ Chinesen sich stillschweigend aus der Verantwortung stehlen, – disappear – sind in Europa mittlerweile zur Genüge bekannt. Keine Werbung für „TRUMP“, allerdings hat mindestens er geschnallt, wie die Chinesen geschäftlich funktionieren.
      Leider nicht so, wie diese sich gerne in der Werbung darstellen.

  7. Vermutlich hat die FMA basierend auf diesem Youtoube Channel entschieden, dass Frau R. nachweislich mit Geld umgehen kann und ein passender CFO sei. Bei der Mason hängt schon lange vieles im Argen. Im letzten Jahr sind alle bisherigen Private Banker davongelaufen. Dies vor allem darum, weil die ehemaligen Mitglieder der Geschäftsleitung Dr. S und Dr. P unglaublich hohe Bleibeprämien (Millionen) für sich ausgehandelt haben ohne die Leistungsträger der Bank zu berücksichtigen. Beide wurden mangels Erfolg gekündigt, die Millionen verlangen sie aber trotzdem und versuchen diese nun gerichtlich durchzusetzen. Die Frage ist nur, ob die FMA über die unmoralischen Angebote informiert war? Die Teenager dort schauen wahrscheinlich lieber fleissig den Channel von Frau R., damit sie irgendwann auch einmal reich werden. Mal kucken wieviele Banken es 2025 noch im Ländle gibt, zumindest bleibt zu hoffen, dass es durch den Channel viele neue Selfmade Millionäre gibt, nicht zuletzt bei der FMA, welche die Videos bestimmt während dem Bewilligungsverfahren geprüft hat. Für die Mason ist bisher ausser Spesen nichts gewesen.

    • WARUM auch sollte man im Liechtensteinischen Bankkunde sein? WARUM? Ich sehe KEIN GRUND!

  8. Wie leicht ist es mittlerweile eigentlich eine Banklizenz zu erhalten???

    Erhält ein small-size Investor auch eine wenn er sie Hiram Abiff Group nennt?

  9. wennich nur schon den titel höre: Tipps zum Reichwerden, dann lese ich nicht weiter. Wieso wenden diese Grus diese Tipps nicht selber an???

    • Hat Sie doch wo liegt dein Problem?
      Und jeder punkt ist richtig den sie beschreibt.

      Das Problem vieler Leute ist doch das Sie ihr Geld ausgeben für Zeugs das Sie nicht wirklich brauchen.

      Erst ein Vermögen aufbauen, dann davon leben das macht Sinn ist aber nicht für jeden realisierbar.

  10. Die Asia Frau geht nach Collardi – Methode vor:

    Reich wird man, indem man die interne Kontrolle einer Bank möglichst personell herunterspart.

    Dann kommt Umsatz von Selbst
    Schönen Abend.

  11. Sie reiht sich ein in die lange Liste von Karrierefrauen (und Möchtegernkarrierefrauen), die nicht aufhören können, über ihre Herkunft, ihre Erfolge, ihre Karriere zu reden. Offenbar fallen die Leute darauf rein, anders kann ich mir dieses egozentrische Getue nicht erklären, ausser durch komplette Ignoranz und Empathiemangel.

    • Dieser ganze Frauenförderungscheiss ist Teil unseres Ruins. Aber der dumme Schweizer wollte es ja so.

  12. Ich finde es erstaunlich, wie IP sich einmal mehr von den beiden erfolglosen ex Bankmitarbeitern .. und .. instrumentalisieren lässt. Diese beiden traurigen Gestalten haben in den letzten Jahren ihre verschiedenen, ehemaligen Arbeitgeber auf IP mehrfach unsachlich desavouiert.
    IP verkommt von einem Finanzblog zu einer Racheplattform abgehalfterter Angestellter, welche verdientermassen entlassen wurden.

    • IP lebt von abgehalfterten und glücklosen Whistleblowers, welchen die Plattform Inside Paradeplatz am Laufen hält.

      Wer im Berufsleben versagt, flüchtet ins soziale Netzwerk wo diese ihre Frustrationen los werden. Anstelle eines Besuches beim Psychiater.

      Einfach nur billiger…..

  13. Ich lebe seit 1993 in Asien. Kenne HK sehr gut. Es gibt dort eine web-site. Betrieben durch einen ehemaligen Analysten der danach Investor wurde. Er hat webb-site.com aufgebaut. Gehen Sie dort ins Archiv, Sie werden dort auch die Mason Group finden
    Nie etwas anruehren was im webb Report negativ vermerkt ist Ist eine wertvolle Empfehlung. Meines Erachtens ist David Webb ein brillianter Kopf; sein Forensic Accounting ist vom Feinsten

  14. …..
    …..
    Hätte ich dort Einlagen, ….mir würd extrem unwohl werden, in der Nacht extrem transpirieren ….und wahrscheinlich spätestens am Montag mit nen Koffer hinfahren und mein Erspartes abholen….

    .
    Paaaaaanik pur

    • mir ist eigentlich jetzt schon extrem unwohl, wenn ich sehe, wie die UBS mir 0,76%, voraussichtlich bald noch mehr, von meinem hart ersparten Geld wegnehmen will. Abartige Löhne für das „Top“ Personal zu Lasten der Kunden. Wo führt das noch hin?

  15. Der Abstieg der Mason Privatbank steht fest. Offen ist nur wie lange die FMA tatenlos zuschaut.

    Dass diese how-to-get-rich-Trulla den Laden rettet ist auszuschließen. Keine Produkte, Braintrain seit 2 Jahren + weitere anstehende Eigenkündigungen, konzeptlose Eigentümer die beim Kauf über den Tisch gezogen wurden und der Ruf wird auch jeden Tag schlechter.

    Man kann nur jeden Anleger dringend warnen!

  16. Die Einnahmen müssten höher sein als die Ausgaben, meint sie beispielsweise.
    Was für eine Weisheit. Auf dem Nivea des Genzen Artikels.
    Hoffentlich investiert keiner in die Chinesische Bank, Räbsamen verkörpert die Geschäftsleitung???Mit welcher Qualifikation??

  17. Frau Räbsamen hat heute wenigstens etwas erreicht…….ihre Youtube Videos werden angeklickt, auch wenn nur für ein paar Sekunden

  18. Das Video auf youtube spricht Bände. Ich habe ja nun echt schon viel gesehen, aber diese Frau schlägt dem Fass den Boden aus. Zusammenfassung von „how to get rich“: vollkommener Mist.
    Die Bank müsste diese Frau sofort entlassen. Ich denke, dass jeder Kunde der Bank, der dieses Video schaut, sein Konto/Depot sofort auflöst und das Weite sucht.
    Eigentlich müsste der liechtensteinische Regulator dieses Video ebenfalls gesehen haben und es ist mir ein Rätsel, wieso darauf nicht sofort die Lizenz wieder eingezogen wurde.

  19. Was ich mir heute von dieser Frau auf Youtube angeschaut habe, ist so schlecht auch wieder nicht. Jedenfalls könnte sie vermutlich doch zahlreichen anderen (auch CH-) Bankmanagern die Stange halten. Ob Sie mit der Mason Privatbank erfolgreich sein wird, ist allerdings eine ganz andere Sache.

  20. Bank Nr. 3 die am Abgrund steht und die FMA schaut wieder einmal aus der Ecke zu…..ihre Strategie: Aussitzen und nichts tun, vielleicht wird’s ja besser und die Chinesen verfügen doch über die 320 Mio. CHF die sie angegeben haben (https://www.vaterland.li/liechtenstein/wirtschaft/mason-schreibt-verlust-im-ersten-halbjahr;art173,428561) oder lässt sich die FMA wieder einmal belügen wie die letzten 2 Jahre seit der Übernahme. Sind das Verbreiten von Insiderinformationen bei börsenkotierten Gesellschaften nicht strafbar oder ist das Public Knowledge das die Gruppe über 320 Mio. CHF Cash verfügt, was sich ja im Börsenkurs wiederspiegeln müsste?

    Bei der Bewilligung hat wahrscheinlich die FMA nach Checkliste B wie börsenkotiert gearbeitet…..Mason Group, gelistet in HK, vereinfachte Prüfung. Mittlerweile sollte auch die FMA verstanden haben das börsenkotiert nicht gleich börsenkotiert ist. Mason Group hat noch knapp 160 Mio. CHF Wert an der Börse in HK…und auch das nur mit dem Stützen des eigenen Kurses..es ist ein Penny Stock mit praktisch keinem Volumen……eher unwahrscheinlich das sie über 320 Mio. CHF liquid Assets verfügen sonst wären sie schon lange zerschlagen worden. Mal schauen wie lange es dauert bis das die FMA versteht.
    Wahrscheinlich verlässt sich die FMA wie bei der Bank Alpinum auf die Eigentümer Einzeilerbestätigung „I will transfer cash if needed, no Problem“.

    Irgendwann wird die FMA vielleicht auch verstehen, dass Aussitzen dem Finanzplatz nur schadet….proaktives Handeln stützt die Reputation. Wenn jeder irgendwie wursteln kann und Leute wie Miss Facebook ohne CFO Erfahrung und ohne Auflagen von der FMA bewilligt wird…..gute Nacht.

  21. Ich habe geschäftlich mit China zu tun. Was mir als erstes dabei in’s Auge gesprungen ist, dass weibliche Geschäftsleute nie ihren eigentlichen Namen nennen sondern einen Fantasienamen verwenden und zwar solche, wofür ich in der Schweiz lebenslang im Knast und danach ich der Hölle schmoren würde – Sweety, Dolly usw

  22. Das nächste Lichterlöschen in Vaduz ist so sicher wie das Amen in den Kirchen (falls sie noch offen sind!)

    Das Maison Mason ist gerade dabei wie eine Tischbombe zu platzen . 🤔

    Im Spät-Zyklus des Kapitalismus haben wir uns längstens angewöhnt zu erleben wie eine im die andere Stern-Schnuppe verglüht. 💥

    Rübsamen halte dich fest 😂😂😂

  23. Wie spricht man Räbsamen auf Chinesisch aus ? Rat an alle noch Angestellten dieses Finanzhäuschens: das Weite suchen, aber sofort.

    • @ Isaac

      Zur Beantwortung Ihrer geschätzten Frage:

      In China wird das “Räb“ durch “Rülps“ ersetzt und der Samen einfach weggelassen.

  24. Es ist offensichtlich, dass die Finanzmarktaufsicht (FMA) von Liechtenstein ein ausgewachsenes Problem mit der adäquaten Überwachung von Banken mit zwielichtigen ausländischen Aktionären aus (Vorder-)Asien hat. Dieser Fall ist ja nicht der erste, sondern ist Teil einer Reihe von fragwürdigen Vorfällen (z.B Alpinum und Union) in den letzten 3 Jahren. Dies wiegt umso schwerer, als Liechtenstein ja ein kleiner Finanzplatz mit einer überschaubaren Anzahl an Banken ist.

    Übrigens: wer war von 2001 bis 2011 in Liechtenstein nacheinander als Leiter der Meldestelle für Geldwäscherei, Chef des Bankenverbandes (LBV) und FMA-Präsident tätig? Richtig: unser ex-Bundesanwalt Lauber, gegen den ein ausserordentlicher Staatsanwalt wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch und Begünstigung ermittelt….

    • Muss es leider so sagen, aber: Diese kleine Miss Facebook Chinesin sieht mir weder sympathisch noch hoch intelligent aus, sondern eher arrogant mit einem verächtlichen kalten Blick. Der würde und werde ich bestimmt nicht mein hart verdientes Vermögen anvertrauen. Die Chinesen haben mich schon genug Geld und Nerven gekostet mit ihren Raubkopien, schlechte-Qualität produkten, Corona-Verursacher etc etc.

  25. Aus zuverlässiger Quelle ist zu hören, dass die beiden entlassenen Compliance Mitarbeiter zu grosse primäre Geschlechtsteile hatten.

  26. „Kind von Asien-Flüchtlingen“ – inwiefern ist dieser Sachverhalt relevant? Warum muss das gar in die Überschrift?

    Hätte sie qua Geburt, gemeinsam mit ihren dann bestimmt unzähligen (verwachsenen) Geschwistern allmorgentlich Käselaibe ins Tal gerollt und einen schwerlich zu verstehenden Tal-Dialekt kultiviert, wäre das doch keine Zeile wert..

    Echt trauriger Beitrag, auch wenn der Auftritt der Person (YouTube Channel) etc. auf meiner Seite auf wenig Sympathie stösst.

    • Weil sie selber einen auf „Asien- Flüchtling“ macht, deshalb!
      Statt einfach nur die Schnauze zu halten, und ihren f*ckin Business mit den China Kommunisten durchzuziehen!
      Sie sind eben ein hoffnungslos naiver Gutmensch!
      Fand den – jetzt offenbar gelöschten – Pattaya Post übrigens gar nicht so schlecht:
      Go to Pattaya and learn about their mentality!

  27. Boykottieren – wie alles was aus dem imperialistischen, fachistischen China kommt!
    Wenn sich dann auch die Letzten der schleichenden Unterwanderung durch China bewusst sein werden, die global sowohl politisch, oekonomisch, technologisch, militärisch wie auch sozial vorangetrieben wird, werden wir keine Wahl mehr haben, “nein” zu sagen! Erschreckend, in welche unglaubliche, wirtschaftliche Abhängigkeit sich der Rest der Welt begeben hat. Und das ist nur der für jedermann “sichtbare” Teil.

    • Nun, der Westen ist schon die längste Zeit von ganz anderen Kalibern unterwandert….und China ebenso.
      Zwei Seiten, eine Medaille.

      Im Moment kann man schön beobachten, wie dem lang gehegten Plan die „Corona“ aufgesetzt wird.

      – These: „Westen“ = (((Kapitalismus)))
      – Antithese: „China“ = (((nationaler Sozialismus)))
      – Synthese: „World Governance“ = (((?)))

      Was, eine geheime Verschwörung?

      Geheim = Nein, kann man alles seit Jahrzehnten nachlesen.
      Verschwörung = Ja, im Sinne von „zwei oder mehr Personen verabreden sich gemeinsam an bestimmten Zielen zu arbeiten.

      Gruass osem Ländle

    • Say no to China – …und sportlich. Hopp GC! 😉

      Felsasepp – …National? Als ob Xi Jinping im Kleinen denkt. Schon mal etwas von der neuen Seidenstrasse gehört?

      In Afrika sind sie froh ist es China. Die haben von der der uralten, permanenten und totalen europäischen und US amerikanischen Ausbeutung so etwas von die Schnauze voll. Offene Türen muss man nicht eingetreten. Selbst Putin weiss, mit wessen Hilfe er die EU und die USA versenken kann.

  28. Stecker ziehen und gut ist… Alle Banken mit wenig Vermögen werden den regulatorischen Aufwand nicht überleben.

    • @ Compl. Techi

      ….und die “grossen“ Banken werden einfach verstaaaaaaatlicht.

      So ist das halt mal wenn “Möchtegern-Kapitalismus“ mit “Falschgeld-Kommunismus“ verwechselt werden.