Schwarze Flecken: Die Bank Leu, Teil eins

Toni Saller

Ich habe 30 Jahre in der IT vornehmlich bei Banken gearbeitet, auch für die Bank Leu respektive die Clariden Leu innerhalb der Credit Suisse. Ich war mit dabei, als diese 2012 starb und ein grosses Seufzen über das Ende der ältesten Bank von Zürich durch die Presse ging. Als im CS Intranet eine Anzeige geschaltet […]

Trauerspiel um Bundesrats-Langweiler

Toni Saller

Eine interessante Woche soll uns bevorstehen, Mittwoch Bundesratswahl, Freitag Entscheid Rahmenabkommen, so überwiegend die Einschätzung der politischen Berichterstattung. Tatsächlich geht am Mittwoch endlich ein wochenlanges Trauerspiel zu Ende, das nur in einer Demokratie schweizerischer Prägung möglich ist. Zwei Monate lang mussten wir uns jeden Tag mit der Frage beschäftigen, welche zwei neuen Langweiler die zwei […]

Die ZKB hilft

Toni Saller

Ich möchte hier auch einmal ein persönliches, sehr positives Erlebnis mit einer Schweizer Bank schildern: mit der Zürcher Kantonalbank nämlich. Es war im letzten September. Mein Bruder, der 2014 auf die Philippinen ausgewandert ist, schrieb mir, er habe schlechte Nachrichten, er müsse dringend nach Manila, um ein Geschwulst im Hals untersuchen zu lassen. Er gehe […]

Ob die CS wohl Freude hatte? Das etwas andere WM-Résumé

Toni Saller

Die WM ist zu Ende und keinen interessiert’s. Schon erstaunlich, wie schnell diese inszenierte Instant-Wichtigkeit nur wenige Minuten nach jedem Spiel verpufft wie ein Traum. Die WM ist eindeutig zu lang, 32 Mannschaften zu viel. Und doch lief alles wie geschmiert für den Veranstalter, und nach den kräftigen Händedrücken mit den Führern vieler Nationen darf […]

Stossgebete

Toni Saller

Wie jeden Tag schalte ich kurz vor 18:00 Uhr den kleinen DAB Radio ein und warte auf das „Echo der Zeit“, das Beste, was es in Sachen Nachrichten im Service public zu hören gibt. Leider will der gleiche Service mir die Wartezeit mit dem immer gleichen Börsenbericht verkürzen: leichte Erholung der Börsenkurse in der Schweiz, […]

Kohäsionsgedanken

Toni Saller

Die Schweiz spendiert der EU eine Kohäsionsmilliarde – die EU dankt – ein Schweizer SVP Minister weist darauf hin, dass wir ausser dem Dank ein Gegengeschenk zu erhalten wünschen – alle MinisterInnen betonen, dass sie erwarten, für Ende Jahr von der EU den unbeschränkten Zugang der Schweizer Börse für den EU Aktienhandel zu bekommen – […]

Outsourcing ist nicht ungefährlich

Toni Saller

Müssten Manager ab und zu wie normale Bürger in Mietwohnungen und Siedlungen leben, würden sie die Auswirkungen und Folgen von Outsourcing ganz natürlich erkennen und um einiges dosierter empfehlen und einsetzen, wie heute üblich. Ich wohne seit 15 Jahren in einer Siedlung im Blickfeld vom Uetlihof. 8 Jahre davon mit einem in der Siedlung wohnenden […]

Freunde der italienischen Oper

Toni Saller

Joe begrüsst die Runde, seine Banken- und Busenfreunde, die unsere Finanzinstitute weltweit auf höchstem Niveau leiten. Dieses Jahr steht die Zusammenkunft unter dem Motto „Freunde der italienischen Oper“ und findet im amerikanischen Plaza statt. Urs, der Tischnachbar und Vize aus einem garstigen Land in Mitteleuropa, winkt Hans-Ueli, einen seiner Spitzenmanager, heran. Er soll ihm seine […]

Keine Bussen mehr

Toni Saller

Es heisst natürlich: Bussen dürfen nicht mehr von den Steuern abgesetzt werden. So unlängst das Bundesgerichtsurteil im Fall einer Schweizer Beratungsfirma, die von der Europäischen Wettbewerbskommission mit einer halben Million Franken für die Beihilfe bei Kartellabsprachen gebüsst wurde. Angestrengt wurde das Urteil vom Kantonalen Steueramt Zürich. Eigentlich erstaunlich, dass man bis jetzt auf ein solches […]

Too Big To Manage

Toni Saller

Unter diesem Titel war am letzten Freitag ein Beitrag im „Echo der Zeit“ über und mit dem Harvard-Ökonomen Benjamin Friedman zu den Grossbanken zu hören. Auch als Antwort auf die häufigen Too Big To Fail-Debatten, mit denen das Dilemma der Finanzgiganten rund um den Globus diskutiert wird. Wobei das Too Big To Manage im Too […]