„Hans, ist Thiam in der Schweiz angekommen, oder tut er nur so?“

Nein, sein Bekenntnis zum Heimmarkt der CS sei echt, meint Bankenprofessor Geiger. Die CS werde der Schweiz unter Thiam niemals den Rücken kehren. Ganz im Unterschied zu UBS-Ermotti.

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

8 Kommentare zu “„Hans, ist Thiam in der Schweiz angekommen, oder tut er nur so?“

  1. Hoffentlich verlegt die UBS (und nicht nur sie) ihren Sitz in ein anderes Land!

    Man muss ja schon sehr masochistisch veranlagt sein, wenn man sich als Unternehmer so ein bildungsfernes Sozialismus-Land wie die Schweiz antut wo alle sie hassen, am Liebsten im staatlichen Speckgürtel „arbeiten“ und Dauerstudenten/Berufsabzocker, die noch nie in ihrem Leben etwas geleistet haben, ins Parlament wählt.

    Da gibt es zum Glück immer erfreulichere Perspektiven ausserhalb vom wohlstandsverblödeten Gutmenschen-Europa; Länder wo Leistung honoriert wird und Unternehmertum willkommen ist.

    Es würde mich nicht erstaunen wenn 2030 mehr als die Hälfte aller SMI-Unternehmen ihren Hauptsitz nicht mehr in Europa hätten.

  2. Entweder ist der Prof. total naiv oder er kann als Ex-CS nicht anders, aber diese durchsichtige PR-Show des Rohner-Adlaten kann man nicht wirklich ernst nehmen. Für 10 Kisten pro Jahr komme ich auch in der Schweiz an !

  3. Wenn ich mir denaktuellen miesen Frontservice der CS für einen 2 Mio CHF Kunden anschaue in der Schweiz, dann muss ich Prof. Geiger absolut widersprechen. Die CS ist gerade dabei sich aus der Schweiz mit diesem miesen Service zu verabschieden.

    • Wie können Sie auch nur Ihr Geld bei dieser Loterbank halten. Braucht stark masochistische Triebe, aber Mitleid bekommen Sie keines.

  4. Ist schon ein bisschen perfid, wenn LH am Ende des Interviews den loyalen ex-CS-Direktor Geiger so aufs Glatteis führt.
    Wie hoch haben die beiden gewettet? Könnte teuer werden für Geiger.

    • Das sind doch keine Intellektuellen, meistens nur diplomierte Rechtsverdreher, und das Diplom ist reine Fleissarbeit und Charakter ist sowieso nie gefragt, wäre nähmlich hinderlich beim Abkassieren