„Keiner spricht von den Langzeit-Risiken“