„Schweden-Weg funktioniert nicht“

Für eine rasche Durchseuchung verbreitet sich das Virus trotz den vielen Ansteckungen zu langsam, sagt Daniel Koch. Mister Corona bleibt für die Schweiz optimistisch: Mit Schnelltests und Impfungen würden wir die Krise am Ende überwinden.

Kommentare

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

  1. 1.) Trump – game over
    2.) Corona = The Great Reset = Agenda 21 /2030 – under way, u. nimmt Fahrt auf.

    Trump hat über’s WE conceded, also eingestanden, dass Biden gewonnen hat. Zwar sofort widerrufen, aber das zählt mE nicht (diente lediglich zur Beruhigung /Ablenkung seiner Anhängerschaft).

    Wieso machte er das ? Angesichts immer offenkundigerem + immensen Wahlbetrugs (Voting Dead, Hammer/Scorecard, Dominion, Scylt /Smartmatic..)

    Ganz einfach – Follow the money.. mal wieder:

    Ernst Wolff hat auf DWN einen interessanten Artikel geschrieben, wonach BlackRock ihre IB-Lizenz in China Ende Aug. bekamen, woraufhin urplötzlich riesige Wahlspenden Richtung Biden gingen.

    Das war der Anfang v. Ende von Trump, welcher sich mit China ja überworfen hat.

    Und erklärt auch die ansonsten unerklärliche Dow-Rally seit Biden von den Medien zum neuen Präsidenten ausgelobt wurde.

    Meine Prognose – sämtliche Anklagen gegen den Wahlbetrug werden auf unteren Gerichtshierarchien verworfen, u. der Supreme Court wird dieses heisse Eisen dann nicht mehr annehmen wollen bzw. ‚dürfen‘. Thema 1 erledigt, abgehakt.

    Thema 2 ist Unterjochung der Menschheit zur Erfüllung der Agenda 2030, des „Great Reset“ nach Klaus Schwab /WEF.

    Nebst Ableben der Senioren, Kranken u. Schwachen in der menschlichen Gesellschaft (hat übrigens im Frühjahr in Ansätzen bereits begonnen – für diejenigen, die immer noch noch nicht geschnallt haben o. denen es gar gleichgültig ist, was um sie herum wirklich abgeht..)

    Am täglichen Lockdown-Hyperventilieren unserer ‚Gesundheitsexperten‘, unserer ReGIERungen wie unserer Propagandamedien (+ Gruss an den „Betroffenen“ weiter u.) merkt man, dass selbiges natürlich einfacher umzusetzen sein wird mit einem halbsenilen Biden als mit einem Trump.

    Biden’s ‚Dark Winter‘ steht vor der Türe..

  2. Der Schweden Weg funktioniert tatsächlich nicht wie die neuesten Zahlen und Entwicklungen zeigen.

    Darüber können auch unsere umtriebigen Verschwörungstheoretiker auf IP nicht hinwegtäuschen.

  3. Die Kriegserklärung ist draussen:

    – Tagi v. gestern: „So soll die Schweiz gegen Corona durchgeimpft werden“.

    Ich kann nur jeden im Lande auffordern, sich gegen diese gefährliche Zwangsimpfung mit aller Macht zur Wehr zu setzen.

    Es geht nicht nur um Ihre Gesundheit – auch um die Ihrer Kinder.

    Und es geht um unser aller Freiheit. Auch wenn mich jetzt 99% für völlig verrückt erklären:

    Der ganze Hype um eine stinknormale Grippewelle – mit Einsperren der Menschen weltweit, mit Zerstörung der Wirtschaft wie Einkommensgrundlage so vieler, dem Verbot von nahezu allem, was Freude wie Frohsinn ins Leben gebracht hatte (bis u. mit hin jetzt zu Weihnachtsmärkten) – hat schlicht einen abartigen Hintergrund:

    Nehmen Sie sich einen Sonntagnachmittag Zeit und studieren Sie diese Dokumentation:
    https://www.youtube.com/watch?v=8alro6mjcsU

    Dann studieren Sie die Pläne von Klaus Schwab /WEF:
    https://www.youtube.com/watch?v=VHRkkeecg7c

    Und dann – vielleicht, ja hoffentlich, verstehen Sie, was ich meine, wenn ich behaupte, dass wir es mit dem Versuch eines globalen Staatsstreichs zu tun haben. Inklusive hierzulande.

    Es liegt an Ihnen – ob Sie das verstehen wollen. Und ob Sie dagegen ankämpfen wollen.

    Oder ob Sie es bevorzugen, infolge Schreckangst um ein bislang nicht nachgewiesenes Virus, Ihren Kinder ein, Verzeihung: beschissenes Leben in diesem „new normal“ auferlegen zu wollen.

    Noch haben Sie die Wahl !

  4. Und um dem nächsten Interview mit dem unerträglichen Typen hier oben bereits vorzugreifen – hier der nächste hoax:

    – In Dänemark springt das ‚Coronavirus‘ Nerze an und von da aus natürlich in Bälde die armen Menschen. Weswegen dort ganze Populationen gekeult wurden – die armen Tiere..

    – Und in Niedersachsen springen angebliche Hanta- respektive Seoulviren Ratten an u. die natürlich auch den Menschen. Werden zumindest lautstark unsere „Gesundheits-„Experten in Bälde behaupten.

    Kann ich nur lautstark sagen – hüten Sie sich vor dem Rattenpack..!

  5. Plus noch an die anonymen Widerlinge weiter u. beim ‚Unternehmer‘ sowie Urs Brenner.

    Wie kann man nur so menschenverachtend schreiben ? Noch dazu feige anonym.

    Bloss gut, dass Sie allesamt dereinst wieder in die Hölle zurückkehren werden. Wo man Sie eigentlich entlassen hat, in diesem Leben was dazu zu lernen. Hat bislang offenkundig nur nicht geklappt.

    Fakt ist u. bleibt, dass bislang niemals auf der Welt allein aufgrund einer stinknormalen Grippewelle Milliarden Menschen mittlerweile bereits das 2. Mal seitens ihrer Regierungen eingesperrt, und davon bislang über 300 Millionen weltweit deswegen in Armut u. Arbeitslosigkeit gestürzt worden sind.

    ME klar wider besseren Wissens.

    Wobei täglich weitere Schikanen erfunden werden. Von und dank „Experten“ wie diesem Typen da oben u. einer mE nur noch korrupten Regierung, zumindest im Gesundheitssektor – Bill Gates mit seinen Milliarden lässt freundlich grüssen – einfach auf der Webseite seiner Stiftung nach Land + Empfänger googlen.

    Das dort Dokumentierte sollte selbst Sie in Staunen versetzen.

    • Widerlich die Typen, die von einer „stinknormalen Grippewelle“ schwafeln, während gleichzeitig in Spitälern unzählige Menschen gegen den Erstickungstot kämpfen.

      Dégoutant!!

      PS: Apropos arme Unternehmen:
      Siehe Swiss, welche mit 1,7 Mia Steuergeldern versorgt wurde, damit das Management auch im 2000 sich den Bonus in die Tasche stecken kann.

  6. Roche-Chef fordert Impfzwang.

    Abgesehen, davon, dass er dies als CEO einer solchen Firma praktisch verkünden musste (soweit hier nicht eher intern abgestimmte Staatspropaganda vorliegt),

    – mein Vorschlag: Wir verkürzen die Testphase, und impfen sowohl ihn wie jedes seiner Familienmitglieder als erste Kandidaten.

    – meine Verordnung: 3x täglich, 14 Tage lang.

    Ich garantiere, das Thema wird sich dann von selbst erledigt haben – so oder so.

    • Herr Ott, wenn Sie etwas Konstruktives ausser Zynismus beitragen möchten, dann melden Sie sich als Pflegeassistent auf eine Corona-Intensivstation.
      Sie können sich auch beim Zivilschutz melden.
      Dabei wird selbstredend davon ausgegangen, dass Sie die Welt ausserhalb Ihrer Komfortzone ertragen können, denn Tauglichkeit wird vorausgesetzt.

  7. eigenartig dieser hr. koch. er hat medial gross seine pensionierung öffentlich gemacht. konnte aber keinen einzigen tag seine klappe halten hat sich immer wieder als „mister corona“ feiern lassen. verstehe das sein nachfolger da ein wenig mühe bekundet hat, vor allem die presse hat hier total versagt..
    verrückt finde ich das koch während seiner anstellung uns fast täglich klar gemacht hat – masken müssen nicht sein, bringen nichts – und heute tragen wir alle masken wenn mehr als 3 menschen in der nähe sind.
    schade hr. koch, ich hätte ein wenig mehr erwartet.. aber es scheint mit den narzissten immer gleich zu verlaufen.

  8. Warum haben wir zu wenige Intensivpflegeplätze und Zivilschutz-Notspitäler? Weil sie alle aus Kostengründen wegrationalisiert wurden!
    Unter anderem, von was reden wir? Insgesamt sind in einem Jahr von 8.5 Millionen Schweizern 0.030% Menschen verstorben! Das sind rund 2500 Verstorbene. Es sind keine Hunderttausende gestorben!

    • Zwei Sachen:

      * Die Toten sind inzwischen >3000
      * 3000/8’600’000 sind 0.00035% also 100x weniger als Sie schreiben

      Ketzerische Frage: Sie wollen also den TOD von 0.0003% der Bevölkerung EINFACH SO hinnehmen?

    • … findet sich kein zu Ihrer Betreuung notwendiges, qualifiziertes Intensiv-Personal (von bis zu 6 Personen je Patient), Herr Keller! Und genau darum restriktive Massnahmen auch bei aus Ihrer Sicht geringen Fallzahlen, ist doch jedes Gesundheitssystem – so gut es auch sein mag – durch das exponentielle Wachstum der Ansteckungen bedingt sehr rasch am Anschlag, im Unterschied zur saisonalen Grippewelle.

  9. So schön typisch . Einer der mit wild fuchtelnden Händen versucht eine geile Sendung zu machen . Und einer der versucht , über diese Pandemie zu sprechen , damit sich endlich alle im Klaren sind , dass es uns alle betrifft . Da sich aber jener , mit den fuchtelndem Händen nie im Klaren sein wird , wird uns diese Pandemie noch lange in Zwang nehmen . Denn dieser ( mit den Fuchtelhänden ) ist einer , der die Mehrzahl der Schweizer vertritt .

    • na ja ich bitte sie, seien sie ehrlich, wenn sie den verlauf ansehen und seine pressekonferenzen (z.b. zum thema maske) muss ich sagen.. ich denke es ist im selber überhaupt nicht klar was hier gerade abgeht.

  10. 1.) Der CEO von Pfizer hat nach Bekanntgabe des Impfstoff-Hypes 62% seiner Mitarbeiteraktien verkauft – Tja, scheint doch noch nicht so rund zu laufen..

    https://www.zerohedge.com/markets/pfizers-ceo-dumps-60-his-stock-covid-vaccine-announcement

    2.) Und – Joe Biden hat immer noch keine Mehrheit – auch da scheint’s noch nicht so rund zu laufen..

    Übersetzt – Eventuell müssen wir uns das unerträgliche Gelaber unserer Gesundheitsexperten bald nicht mehr antun müssen.

    ‚Experte‘ kommt übrigens aus dem Lateinischen und bedeutet in etwa: „keinen Anteil an etwas haben“. Trefflich, meine ich.

    Jedenfalls, Mr. Corona – die Likes hier sind mE alle richtig gesetzt.

  11. Dieser aalglatte Koch mit der Teflonfratze propagiert natürlich jetzt das Impfen. Er soll sofort seine Einkünfte publizieren. Wetten dass der Bill oder ihm zugewandte Gesellen ganz oben stehen. Was für ein NWO-Helferlein.

  12. Danke IP
    Nachdem Herr Geiger auf IP mit der Thematik „Corona“ vor allem seine QAnon-Gemeinde mit geistigem Müll vollgestopft hat, durfte nun endlich ein Fachmann zu Wort kommen.

  13. Diesem Koch eine Plattform zu geben ist das Allerletzte Herr Hässig – es wird Zeit, dass man Sie von IP entfernt oder IP einstampft!

    • Ich bin ganz sicher nicht der Einzige, der Ihre Meinung NICHT teilt, aber ich setze mich dafür ein, dass ALLE Menschen ihre Meinung frei äußern dürfen. Also auch Sie.
      IP ist eins der wenigen Medien, die offen, unabhängig und möglichst vielfältig und unparteiisch berichtet. Und dass Menschen wie Herr Koch hier auch eine Möglichkeit erhalten, ihre Position zu äußern ist ein riesiges Qualitätsmerkmal dieser Plattform und steht für dessen Bereitschaft, sich für die Meinungsfreiheit zu engagieren. Deswegen: Hut ab, IP. Hut ab, Herr Hässig! Weiter so.
      Und Sie, Beobachter: Warum setzen Sie Ihre Energie nicht für konstruktive, wertvolle Beiträge ein statt einfach nur sinnlos und sehr destruktiv rumzuballern?
      Liebe Grüsse und bleiben Sie alle gesund!

  14. Koch ist auch nie um eine fadenscheinige Ausrede verlegen. Die Angsthasen werden ihm mal wieder glauben. „Mit Schnelltests und Impfungen würden wir die Krise am Ende überwinden.“ Schlechte Werbung für seine Einflüsterer, die wiederum für ihre Konzerne und Milliardeneinnahmen werben. Wer’s glaubt, wird selig.

  15. Super dass endlich eine Lösung gegen die „Pandemie“ gefunden wurde, also einfach noch mehr Testen und Impfen sagt unser „COVID-Experte“…

    Was ich immer noch nicht ganz begreife ist warum bei einem angeblich höchst ansteckenden Virus man für den (PCR)Test ganz Tief mit einem Wattestäbchen an einer Stelle in unmittelbare Hirnnähe herumstochern und dabei Gewebe verletzen muss.

    Wäre es theoretisch möglich mit dem PCR-Wattestäbchen irgendwelche Nanopartikel oder gar „Impfstoffe“ in den Körper zu bringen?

    Werden mit dem PCR-Test gleichzeitig DNA-Proben genommen und in eine Datenbank abgelegt ?

    Das Virus soll ja höchstansteckend sein und wir müssen deswegen ja unter Anderem Masken tragen, Händewaschen, Social Distancing betreiben etc.

    Dann müsste für es für einen Virus-Nachweistest ja längstens ausreichen einfach in ein Reagenzglas zu spucken oder einen Tropfen Blut zu untersuchen, oder etwa nicht ?

    Wird bei den neuen Schnelltests die köperliche Unversehrtheit gewährleistet ?

    Warum kann das BAG/SWISSMEDIC keine präzise Testkriterien veröffentlichen was die COVID-Tests unter welchen Bedingungen (z.Bsp. wieviele Testzyklen weshalb erforderlich sind) nachzuweisen haben?

    Ist das BAG/SWISSMEDIC noch vertauenswürdig, handeln sie im interesse der Bevölkerung oder im Interesse der Pharmalobby und des WEF/The Great Reset. ?

    Bin ich jetzt ein kruder Verschwörungstheoretiker und/oder gar ein COVIDIOT weil ich es wage solche Fragen zu stellen ?

    • Fast ganz richtig:
      Mit möglichst vielen Testungen nimmt man die Gen-Landschaft auf – und kann darauf basierend einen möglichst verträglichen Giftstoff entwickeln.
      Das läuft nun seit vielen Monaten so und deswegen, NUR deswegen haben die Regierungen jeweils „Notstände“ ausgerufen.

  16. Nach den neuesten Zahlen des BAG vom 20.10.20 ist ersichtlich, dass die Betten in den Intensivstationen limitiert sind, aber nicht von Corona Patienten! Und doch wird es uns so verkauft und Angst gemacht, aber die 95 % der belegten Betten durch andere Ursachen werden nicht einmal erwähnt! Eine der grössten Lügen, auch in der Schweiz! Unsere Journalisten, ausgenommen Herr Hässig, sind zu dumm, die Statistiken zu interpretieren und zu blöde, den verantwortlichen Politiker die richtigen Fragen zu stellen. Wann werden unsere Jungen diese Inkompetenz durchschauen und auf die Strasse gehen? Sie werden vom System betrogen.

    • Sie haben schon mitbekommen dass die Zahlen sind in den letzten Wochen massiv verändert haben?

    • @ W. Arner

      Ich war länger nicht mehr, aber wenn ich Bekannte frage,

      a) deren Familienangehörige in Krankenhäusern o. als Rettungssanitäter etc. arbeiten, oder
      b) deren Familienangehörige, Nachbarn etc. soeben im Krankenhaus waren, wird querbeet Schweiz klar geantwortet, dass es keine Überfüllung gibt – auch nicht auf den Intensivstationen, wobei alle Häuser die ja praktisch ja immer gefüllt sehen wollen, rein unter Kosten-Ertragsgesichtspunkten. Darf man ja nicht vergessen.

      2 Möglichkeiten:
      a) meine Stichprobe ist statistisch nicht aussagekräftig, oder aber
      b) eine der beiden Seiten lügt. Falls letzteres, weiss ich jedenfalls, wem ich hierbei traue und wem nicht.

  17. Da wird dauernd gepredigt es ginge um die Verlangsamung der Virusausbreitung.
    Joooo und was verzapft jetzt der Mister Corona ?
    Mit dem Schwedenmodell,geht das viel zu langsam.
    (Oder habe ich falsch verstanden?)
    Beobachtungs-Einschätzung:
    Diese vor allem Epidemiologen entpuppen sich zunehmend als heillose Chaoten.
    Innert weniger Minuten wiederspricht sich dieser Mister Corona selbst oder was?
    Am besten sperrt man alle Panik-Epidemiologen die in den Medien zu Wort gekommen sind in eine Halle, dann können sich die einigen, oder sich gegenseitig die Haare ausreissen und mit Fäusten die „richtige“ Strategie ausfechten.
    Eine leider Minderheit an besonnenen Fachläuten lag gleich zu Beginn am besten in der „Landschaft”!
    Deren Einschätzung ist weitestgehend eingetroffen.
    Innzwischen hat der „Kampf“ gegen das Virus mehr Schaden angerichtet als das Virus als solches.
    Unmittelbar nach dem Erstausbruch in Wuhan wurde lange nix gemacht Zb. EU-Aussengrenzschutz und WHO.
    (Ach je, ich höre schon den Super-Laber Viren kennen keine Grenzen.Die Grenzen Quer durch ganze Gesellschaften offenbar doch, oder was??? Von der Masken, bis zur weiss was noch was Grenze usw. Fragwürdigkeit)
    Dann wurde panisch durchgedreht, allen voran von den Epidemiologen und den grossen Medien.
    (Am krassesten, der Ober- Panik-Professor an der ETH alle werden sterben!???)
    Dann wurde panisch durchgedreht, allen voran von den Epidemiologen und Logo grossen Medien.
    Offenbar gefällt das ganze den Epidemioiogen und den verbandelten grossen Medien, die können sich kaum noch von ihrem chaotischen Hyperventilieren trennen.
    Offenbar richtig „geil“ dieser Corona-Hype oder was???

  18. Ich kenne Personen, die Daniel Koch und das BAG sehr früh im Jahr bezüglich Masken , Lagerproblematik etc. gewarnt haben! All diese wurde von Koch & Co. weggelächelt!

    Stand heute: Auch bezüglich BioNTech und CureVAC hatte der Bund Infos, dass die beiden Unternehmen sehr gut auf dem Weg sind. Dennoch verpasst man es, Lieferoptionen vor der eigenen Haustüre abzuschliessen. Nun folgt die Feuerwehrübung – ein Punkt der einmal mehr ein schiefes Licht auf Bundesrat Berset und das BAG wirf.

    Zu guter letzt hat man es auch verpasst, sich bei erfolgsversprechenden Therapeutikas abzusichern! BAG & Co. haben auch hier geschlafen!

    Unter dem Strich bleibt die Feststellung, dass das BAG mit ihren hochbezahlten Fachleuten bis heute nicht wirklich viel auf die Reihe gekriegt hat! Ohne die zusätzliche Task-Force würde die Schweiz wohl im Chaos der BAG-Bundesbeamten versinken!

  19. Der ungenaue PCR-Test, der nicht standardisiert ist, ist laut seinem Erfinder nicht für diagnostische Zwecke geeignet.
    Auf diese PCR-Tests beruhen aber alle Massnahmen, bis heute! Unglaublich! Und wie wir wissen, wurden auch Papayas usw. positiv getestet! Der Schnelltest wäre noch ungenauer!
    Das Virus selbst wurde bis jetzt nicht isoliert.
    Gemäss Prof. Marcel Tanner hat das IVI Bern Isolate gezüchtet:
    https://rumble.com/vauwkf-interview-mit-prof.-marcel-tanner.html
    Prof. Volker Thiel vom IVI konnte dies bis jetzt nicht belegen. Es kamen nur nichtbefriedigende Stellungnahmen. Jetzt liegt der Ball bei Prof. Marcel Tanner. Bin gespannt.
    Studiert auch die Statistiken genau (steigende Anzahl von Getesteten und die Folgen…). Bis jetzt alles frei zugänglich.
    Und: Die Beweislast für die Massnahmen, wie Maskenpflicht, liegt beim Bundesrat.
    Dahinter steckt eine Agenda. Die NWO mit dem „Great Reset“ – siehe WEF! Zuerst die Wirtschaft an die Wand fahren und dann als „grosser Helfer“ auftreten: Schuld hat schliesslich nur „Corona“… Für wie dumm wird das Volk eigentlich gehalten? Traurig!

  20. Bei uns in der Firma sind diejenigen mit Grippeimpfung jeweils am längsten krank danach im Winter. Die Ärzte sagen dann, dass der Impfstoff im Frühling entwickelt wurde und die Viren halt bis im November mutiert sind.
    So wird das auch mit Covid sein und erst noch im Schnellverfahren husch-husch entwickelt, obwohl ja kein Forscher das Virus richtig versteht. Wer sich das Zeug spritzt, dem ist nicht zu helfen.

    • Was mir fehlt ist, dass nur gesagt wird, eine impfung ist da. Aber:
      1. Was ist drin in dieser impfung?
      2. Wie wird unser immunsystem manipuliert? Wird es so manipuliert, dass das natürliche immunsystem ausgeschaltet wird? Wenn ja, dann wären wir für andere krankheiten anfälliger.
      Oje wir werden nicht informiert.

  21. Hat der Hässig also wieder mal einen mitteilungsbedürftigen Rentner gefunden. Passt gut zu Hans Geiger – einfach nur Geschwätz! Inside hat sein Mojo verloren…

    • Wenn Sie doch noch sachlich zum Thema etwas zu sagen haben, dann tun Sie das. Alles andere interessiert nicht, schon gar nicht persönlich diffuse Angriffe.

  22. Die proklamierte und hochgelobte Impfung (endlich können die Bürger wieder normal leben..) muss mehr als nur kritisch betrachtet werden. Wir wissen NICHTS über die Langzeitfolgen dieser neuen Impfmethode.

    Gegen Corona werden erstmals RNA-Impfstoffe erprobt (und zwar an der Menschheit). Dabei wollen Mediziner ihren Patienten ein kleines Stückchen Erbinformation spritzen, die in den menschlichen Zellen die Produktion des Antigens von Sars-CoV-2 auslösen soll. Das Antigen ist praktisch ein Erkennungsmolekül des Virus und zugleich eine Art Schlüssel, mit dem es in die Zelle eindringt.

    Wirkt die Erbinformation, die als sogenannte Messenger-RNA injiziert wird, nur in den Zielzellen? Oder kann es sein, dass sie versehentlich in die gesamte menschliche DNA eingebaut wird?!?

    Antwort: Wir wissen es schlichtweg nicht! Doch durch die massiven Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit, sowie alle Massnahmen die zur Zerstörung des KMU geführt haben, wird wohl ein grossteil der Bevölkerung willens sein, diese Impfung vorzunehmen – damit sie endlich wieder ihr normales Leben leben können.. Soweit hat es die WHO und die Medien gebracht. Der Bundesrat sowie andere Regierungen (Weltweit) stehen dem Ganzen unkritisch gegenüber und lassen den Feldversuch an der Menschheit zu.

  23. Pharmazeutische Zeitschrift: „Jedes Jahr sterben weltweit vermutlich zwischen 290.000 und 645.000 Menschen an Atemwegserkrankungen infolge einer Influenza-Infektion, so die neueste Schätzung eines internationalen Forschernetzwerks unter Federführung der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC“
    https://www.pharmazeutische-zeitung.de/2017-12/weltweite-studie-zahl-der-grippetoten-hoeher-als-gedacht/

    Es wird akzeptiert, dass jedes Jahr sehr viele Menschen an Grippe erkranken und sterben – trotz Impfstoffe. Man muss wohl davon ausgehen, dass der Corona-Virus nicht ausgerottet werden kann und man muss akzeptieren, dass jedes Jahr sehr viele Menschen durch Covid-19 sterben werden.
    Jährlich sterben in der Schweiz über 16000 Menschen an Krebs. https://www.krebsliga.ch/ueber-krebs/zahlen-fakten/ Es ist bekannt, dass Krebs eine tödliche Krankheit sein kann, wie der Corona-Virus.
    Will heissen, Covid-19 gehört zum leben und jeder muss die Eigeninitiative entwickeln sich vor dem Virus zu schützen, wie vor Grippe und Krebserkrankungen.
    Gunther Kropp, Basel

    • Der ungenaue PCR-Test, der nicht standardisiert ist, ist laut seinem Erfinder nicht für diagnostische Zwecke geeignet.
      Auf diese PCR-Tests beruhen aber alle Massnahmen, bis heute! Unglaublich! Und wie wir wissen, wurden auch Papayas usw. positiv getestet! Der Schnelltest wäre noch ungenauer!
      Das Virus selbst wurde bis jetzt nicht isoliert.
      Gemäss Prof. Marcel Tanner hat das IVI Bern Isolate gezüchtet:
      https://rumble.com/vauwkf-interview-mit-prof.-marcel-tanner.html
      Prof. Volker Thiel vom IVI konnte dies bis jetzt nicht belegen. Es kamen nur nichtbefriedigende Stellungnahmen. Jetzt liegt der Ball bei Prof. Marcel Tanner. Bin gespannt.
      Studiert auch die Statistiken (steigende Anzahl von Getesteten und die Folgen…) genau. Bis jetzt alles frei zugänglich.
      Und: Die Beweislast für die Massnahmen, wie Maskenpflicht, liegt beim Bundesrat.
      Dahinter steckt eine Agenda.Die NWO mit dem „Great Reset“ – siehe WEF! Zuerst die Wirtschaft an die Wand fahren und dann als „grosser Helfer“ auftreten: Schuld hat schliesslich nur „Corona“… Für wie dumm wird das Volk eigentlich gehalten? Traurig!

    • Man kann den Menschen nur empfehlen, sich keinesfalls impfen zu lassen!
      Man sollte sich nicht kranker machen lassen wie man schon ist. Und die gentechnischen Veränderungen des Menschen mittels verordneter Zwangsimpferei brauchen wir auch nicht. Jeder sollte sich mal die Frage stellen, was damit bezweckt werden soll.

  24. Schnelltests ja, aber mit klaren Testkriterien sowie Strategie auf Bundesebene!
    Pressekonferenz vom 10.11.20 BAG, hören sie auf ihr Bauchgefühl?
    Spitalmitarbeiter sollen bei allfälliger Personalknappheit, positivem Testresultat ohne Symptome arbeiten (KT ZH)? Dienstanweisung AG, kontinuierlich Maske tragen und auf direktem Wege nach der Arbeit nachhause in Quarantäne?
    Patienten/Innen werden nicht bei Spitaleintritt getestet, nur wenn Symptome?
    Personal auch nicht, ist doch bekannt man kann als Überträger infektiös sein,- jedoch selbst keine Symptome haben? Impfung gibt es auch noch nicht?
    Nein,- es geht mir auch nicht darum das Denunziantentum zu unterstützen! Sondern darum dass die Intensivbetten ein absolut zu schützendes Gut sind. Jedoch würde ich mir wünschen, dass der BR, BAG, Taskforce, Gesundheitsdirektionen KT, all die Experten, Medien am gleichen Strang ziehen und kommunizieren würden.
    Corona ist ein omnipräsentes Thema mit weitreichenden folgen für Wirtschaft, Gesundheit und Gesellschaft. Ich habe schon lange den Eindruck, dass die all so relevanten verantwortlichen Stellen, nicht am gleichen Ziel arbeiten u. kommunizieren. Die Bevölkerung setzt die Massnahmen des Bundes mehrheitlich um. Aber Durchseuchung? diese Thematik gehört hier nicht hin! Zuviel Kommunikation von verschiedenen Fachstellen, ist meiner Meinung nach nicht Zielführend!

    • @ Fab

      Gemäs neusten Meldungen wird das

      WEF und Klaus Schwab / “Great Reset
      ===================================
      gesponsort von der

      KOMMUNISTISCHEN PARTEI CHINAS !!!!
      ==================================

      Vielleicht werden jetzt viele Tiefschläfer endlich aufwachen und erkennen, wem dieses WEF dient, und was der Bundesrat und das Schweizer Parlament
      mit Militär und Polizei “schützen“ und angeblich “absichern“ auf Kosten der
      STEUERZAHLER ! ….Und das auch noch in einem angeblich neutralen Land !??

      Das nächste WEF soll 2021 in Luzern und auf dem Bürgenstock stattfinden.
      Die Schweizer Bevölkerung hat jetzt noch Zeit, dies zu verhindern!!
      Solche Veranstaltungen brauchen wir nicht, insbesondere auch dann nicht wenn für Schweizer “Bürgerlinge“ ein Versammlungs.- und Demonstrationsverbot gilt.
      Klaus Schwab, wir wollen sie nicht, hurry up!!

  25. Gemäss meinen insider Kemtnissen arbeiten Spitäler mit pos. Getesteten Angestellten ohne Symptome ganz normal weiter. Das muss auch so sein ansonsten jedes Spital schnell an seine Grenzen kommt. Koch hat bei mir eh keine Glaubwürdigkeit.. Seine aussage letzten märz: Masken bieten keinen Schutz……

    • Wenn Sie nicht verstehen wollen oder können, dass sich wissenschaftliche Erkenntnisse ändern können, sollten Sie froh sein, dass sie nie daran geglaubt haben, die Erde sei eine Scheibe. Ihre Borniertheit und offensichtliche Unfähigkeit jemandem zuzugestehen, gelernt und damit seine Haltung angepasst zu haben, ist unerträglich.

  26. Hässig hat einfach null Ahnung und sollte aufhören, seinen unfundierten Senf zum Thema Covid beizutragen.
    Hässig hat seit Anfang der Pandemie erstens das Virus verharmlost und zweitens eine repetitive Plattform für Covidioten geboten. Deshalb ist Hässig mitverantwortlich für die vielen Infizierten und Toten. Es erstaunt nicht, dass es zum Zoff und Bruch kam mit der Autorin Villalon aufgrund der Pandemie. Wer hat versagt? Leute wie Hässig.

    • Typisch für den aktuellen „Diskurs“: Hysteriker und Paniker beschimpfen und beleidigen alle anderen, die nicht ihrer Meinung sind.

    • @Heinz R…und wieder so ein linker Troll, der den Überbringer der Nachricht skalpieren möchte. Diese Marxistische Einstellung, die Unschuldigen zu beschuldigen, ist die wahre Gefahr für unsere Gesellschaft besonders wenn es von den verkappten Salonsozialisten gepredigt wird. Man soll immer darauf aufpassen, was man sich wünscht. Es könnte durchaus passieren, dass solche Träume eines Tages zu Realität werden und dann würde es heissen „Aus die Maus“. Ein Gespräch mit Menschen, die das wahre Gesicht des realen Sozialismus miterlebt hatten, hätte eventuell eine heilende Wirkung haben können.

    • @Egon Hartmann ist in weiterer Covidiot, der sich nicht freiwillig gemeldet hat, um intubierte Infizierte zu pflegen.

  27. Biontech hat ja endlich einen Impfstoff. Morgen Mittwoch wird der EU Verteilschlüssel festgelegt. Der schlaue Daniel Koch sollte sich mal lieber dafür einsetzen dass wir auch noch 8 Mio. Dosen erhalten von den Deutschen, anstatt immer nur altkluge fatale Massnahmen zu empfehlen. Presse: Beim wöchentlichen Treffen der EU-Kommissare („college meeting“) soll es am Mittwochvormittag endgültig grünes Licht für den Deal geben, eine letzte Formalie. Damit sichert sich die EU 200 Millionen Dosen plus eine Option auf 100 Millionen weitere.
    Nach dem Verteilungsschlüssel der EU auf Basis der Bevölkerungszahlen könnte Deutschland mit 56 Millionen Dosen rechnen. Spahn zeigte sich optimistisch, dass es am Ende noch mehr werden könnten „bis zu 100 Millionen“.

    • … bei 80 Mio. Einwohnern in Deutschland? 100 Mio. Dosen?

      Wollen die auch die Schweine impfen?

    • Auch wenn die Pfizer/BioNTech-Daten auf den ersten Blick gut aussehen, die Offenlegung der Daten und die Beurteilung fehlt noch.

      ‚Insider‘ halten sehr viel vom Management von BioNTech!

      Das gross ABER: Die Verbindung zu Pfizer, dort herrscht eine ganze andere Firmenkultur, sprich Pfizers Management/Geschäftsmodell geht auch über Leichen!

      Aus diesem Grund würde ich noch etwas Zurückhaltung üben, gibt es doch auch Hinweise, dass gewisse ‚Selektionen‘ in der Phase-lll-Studien stattgefunden haben. Kommt hinzu, dass bisher kein mRNA-Impfstoff eine Langzeitstudie überstanden hat. Im jetzigen Notfall-Modus haben wir verkürzte Zeiten, so dass diejenigen Personen die als Erste in den nächsten Monaten geimpft werden, faktisch noch Probanden!

      Unter dem Strich: Auch mit einem Durchbruch bei Impfstoffen muss man alles genau im Auge behalten und Backup-Lösungen (z.B. Therapien) haben.

  28. Prof Eric Bernhard hat es erklärt, worum es geht. Das Video wurde mehrfach gelöscht. Herr Koch weiss auch Bescheid. Deshalb macht er Werbung für New Zealand. Es geht nicht um Gesundheit sondern die Bevölkerung soll die neue Realität akzeptieren. Ein Leben ohne Freiheit. The Great Reset. Für Fragen bin ich über WhatsApp 078 766 78 81 zu erreichen.

    • Moment mal… Sie glauben, dass Ihre Meinung wirklich dermassen Wichtig ist, dass sich Leute bei Ihnen per whatsapp melden würden um mehr zu erfahren?

    • @ Leser

      Nur eine Frage:

      Meinen Sie jetzt die Politiker/-.innen, Klaus Schwab, Bill Gates und Co..??

  29. Koch redet viel und sagt nichts. Kein Wunder ist die Schweiz viel schlechter dran als Deutschland und die meisten andern Länder. Mit solchen Büorheinis in ihren geschützten Werkstätten kann es ja nicht gut gehen. Er meint wir seien alle schuld, dass es bei uns schlecht gehe. Nein das BAG mit Leuten wie Koch verantworten dies Situation. Er behauptet noch jetzt, im Frühjahr hätten Masken nichts gebracht, jetzt müsse man aber unbedingt Masken tragen. Ein unglaublicher Stuss.
    Was das BAG mit Herrn Koch im Frühling leistete geht auf keine Kuhhaut.
    Als es losging in China waren die eidgenössischen Pflichtlager für Masken, Desinfektionsmaterial etc. leer. Ein klarer Gesetzesverstoss (belangt wird wohl niemand)
    Obwohl man seit Januar sah, was in China passierte, wurden die Pflichtlager nicht aufgefüllt.
    Weil man keine Masken hatte, wurde einfach behauptet: „Masken nützen nichts“. Eine klare Lüge. Und Koch, der dies sagte, wurde vom Blick zum Schweizer des Jahres vorgeschlagen. Von zwei jungen Zürchern mussten dann für unsäglich überhöhte Preise Millionen von Masken gekauft werden.
    Das BAG mit Koch liess täglich 70 Tausend Grenzgänger (davon 4 Tausend im Gesundheitsbereich) aus Italien ins Tessin, obwohl die Lombardei der Seuchenherd Europas war. Das Tessin war dann schlechter dran als die Lombardei. Täglich sagte Koch am Fernsehen: „Wir sind am Beobachten“.
    Dann machte man in der Panik den überstürzten Shutdown, der bis jetzt etwa 30 Milliarden gekostet hat. Es wurde behauptet, Grosseltern dürften ihre Enkel nicht sehen. Später wieder das Gegenteil.
    Als man dann wieder öffnete kamen zuerst die Coiffeure und Tatoostudios (Körperkontakt), den Buchhandlungen und Detailhandel verbot man aufzumachen.
    Alle Medien vom Tagi über NZZ, Blick, SRG und Wanner bejubelten das BAG. Eine kritische Berichterstattung hat es im Gegensatz zu anderen Ländern in der Schweiz nicht gegeben und gibt es weiter nicht. Unglaublich diese unterwürfige Hofberichterstattung. Koch wirkt ruhig, das stimmt. Mein Eindruck ist, es geht im alles einfach am Arsch vorbei.

  30. Herr Hässig, warum geben sie mit Koch einem Menschen Raum, der unzählige Menschen in den Ruin getrieben hat? Der während dem Frühlings-Lockdown verantwortlich war für die faktische Stilllegung des Gesundheitswesens (was zu unzähligen verzögerten Krebsbehandlungen, abgebrochenen Reha-Behandlungen usw. geführt hat)?
    Der einzige Ort, wo Koch seine Motive rechtfertigen soll ist – zusammen mit Berset und anderen Helfershelfer in Politik, Medien und Verwaltung – vor einem Tribunal.

    • Bravo, stimme zu! koch hat mich auch in den Ruin getrieben. Meine Familie hatte seit 82 Jahren, mehreren Generationen einen wunderbaren Hotel und Gastro Betrieb mit über 37 Mitarbeitern, alles Sxhweizer Bürger. Wegen Kochs Massnahmen und falschen Empfehlungen mussten wir jetzt nach 82 Jahren konkurs anmelden, ein unfassbarer Schaden für die familie und die ganzen Mitarbeiter. Ich bin unendlich enttäuscht von koch und den Schweizer Politikern. Man hätte alles verhindern können indem man einfach die Alten(!) über 75 jährigen isoliert und schützt und ausländische Grosshochzeiten verbietet. Aber doch nicht Hotels und Gastro schliesst! So ein wahnsinn

    • @ U.Brenner: Sehr interessant. Ist ihr Betrieb besonders rettenswert, weil er nur Schweizer Bürger beschäftigt? War es wirklich nur dieser Lockdown oder hat es nicht schon vorher gekriselt und der Lockdown war der Nagel zum Sarg? Dann wäre wohl die Ursache weniger Herr Koch, sondern schlechtes Management, das keine Reserven aufgebaut hat.
      Ja, alles zu schliessen war eine harte Massnahme. Aber im Nachhinein ist man immer schlauer. Wenn die Menschen ihrer „Eigenverantwortung“ halt nicht wirklich nachkommen, sondern das als Ausrede für Egoismus sehen, ist das eben das (traurige) Ergebnis.
      Ihr Vorschlag, 75-jährige und Ältere wegzusperren, ist zutiefst menschenverachtend und illiberal. Ausserdem: Sie müssten das auch mit anderen Risikogruppen machen – und das wären insgesamt 1/3 der Bevölkerung. Bitte erst denken, dann so einen Quatsch schreiben.

    • Entschudigung Herr Koch hat ganz sicherlich nicht viele Menschen sprich Firmen in den Ruin getrieben. Die Schweiz ist keine Insel und auch Abhängig vom Ausland, sprich jeder 2. Franken wird im Ausland verdient. Mehr gibt es nicht dazu zu sagen….

    • @ Urs Brenner
      Aus Ihrem Kommentar entnehme ich, dass Ihr Betrieb nach 82 erfolgreichen Jahren nicht imstande war, 3 Monate Flaute zu überbrücken. An Ihrer Stelle würde ich die Konkursverantwortlichen zuerst bei der Geschäftsleitung und nicht beim Beamten Koch suchen.

    • Ja Unternehmer, so einfach ist es. Der Koch ist an allem schuld.

      Und wie sieht es aus mit den Leuten, die den ganzen Sommer eine erneute Verbreitung des Virus verleugnet haben und mit ihrem dummdreisten Verhalten die 2. Welle provoziert haben. Schadet diese 2. Welle der Wirtschaft nicht?

      Und fragen Sie diese Leute nach der Sterberate im Frühling. Gemäss deren Aussagen müssten wir für die, nach ihrer Meinung „faktischen Stilllegen des Gesundheitswesen“, dankbar sein.

      Ja, das Tribunal sehe ich auch. Aber für Leute, die sich hier brüsten, gegen die Maskenpflicht mutig und heldenhaft zu verstossen. Danken Sie diesen Leuten, wenn Intensivstationen überfüllt sein werden.

    • Die Bundesverwaltung hat meine Existenz auch ruiniert, allerdings nicht im Zusammenhang mit Corona. Ich wagte es, Misswirtschaft anzuprangern und wurde deswegen von hohen, sehr selbstverliebten und deswegen Kritik nicht duldenden Beamten des Bundesamtes für Informatik filetiert. Können wir eine Sammelklage gegen den Staat Schweiz einreichen?

  31. Permanent wird die Impfung als Lösung angepriesen. Nur ist eine Impfung bei Grippe-ähnlichen Krankheiten vor allem eines, ein gutes Geschäft für die Impfmittelhersteller und Ärzte. Aber in diesem Fall kommt noch ein zweiter Aspekt hinzu. Diese sogenannte Impfung ist in den meisten Fällen (es gibt über 120 Institute, die daran arbeiten) gar keine Impfung, sonder eine Gentherapie. Diese Methode ist beim Menschen noch nie zugelassen worden, weil massive Nebenwirkungen auftreten. Diese umfassen Krebs, Autoimmunerkrankungen, bis hin zu Tod. Jetzt wollen sie aufgrund von künstlich erzeugter Dringlichkeit eine vereinfachte Zulassung durchlaufen.
    Im Klartext bedeutet das, dass es keine verlässliche Aussage zu den Nebenwirkungen gibt. Wenn in nur 0.1% der Fälle diese Gentherapie zum Tod führt, was bei Experten als konservative Schätzung gilt, dann sind das bei 6 Mio. geimpften Schweizern 6000 Tote, mit „erheblichen Potenzial“ nach oben. Diese 6000 Tote, müssen dann kein Vorerkrankungen haben, sondern es können auch vermehrt Erwachsene, die noch nicht Rentner sind oder Kinder sterben. Es gibt eine erschreckende Parallele zur Spanischen Grippe, wo bei der ersten Welle vor allem ältere und kranke Menschen gestorben sind und bei der zweiten Welle (nachdem flächendeckend gegen Masern geimpft wurde) weltweit >100 Millionen gestorben sind und darunter auffällig viele davon gesund und im besten Alter waren.
    Ich frage mich, wer Interesse daran hat diesen Fehler zu wiederholen.

    • Dass Sie etwas von Mathematik verstehen, gestehe ich Ihnen zu. Bezüglich medizinischen Wissen sollten Sie dieses aber dringend nachbessern:
      Bei dem Impfstoff von Biontech handelt es sich um mRNA. Diese verbleibt nur temporär in Zellen. Die von Ihnen beschriebenen Effekte sind nur dann ein Risiko, wenn diese Erbinformation fest ins Genom eingebaut würde. Dann müsste sie aber erst in DNA „rücktranskribiert“ werden.
      Woher nehmen sie die 0.1%? Mit einer gewürfelten Zahl zu hantieren ist schlicht unseriös.
      Die Parallele dann von der Impfung zur Spanischen Grippe ist hahnebüchen. Bei letzterer ist inzwischen klar, warum es in der zweiten Welle besonders die eigentlich „Kerngesunden“ traf: Deren Immunsystem verzeichnete einen unkontrollierten Überschuss. Dazu gibt es einschlägige Artikel.

    • @Schuster bleib‘ bei Deinen Leisten, das was Sie äussern ist die Theorie der mRNA Impfung. Wenn die mRNA Impfung (oder verständlicher Gentherapie) wie gewünscht funktionieren würde, dann hätten Sie recht. Aber offensichtlich ist das nicht der Fall, denn es gibt es diese verheerenden Nebenwirkungen. Und es funktioniert auch nur in der Theorie, dass die mRNA nur temporär in der Zelle verbleibt. In der Realität kann es sogar sein, dass es vererbbar wird, das weiss man heute nicht genau, weil bisher keine Langzeit-Tests durchgeführt. Genau deshalb ist diese Methode beim Menschen bisher nicht zugelassen. Die 0.1% habe ich aus einem Interview mit Prof. Dr. Stefan Hockertz übernommen.
      Die Parallelen zur Spanischen Grippe ist eine fundierte Theorie, denn nur durch eine äussere Auswirkung lassen sich die extremen Unterschiede in der verschiedenen Ländern erklären. Z.B. gab es in Deutschland praktisch keine Toten bei der 2. Welle zu beklagen waren (dort wurde nicht geimpft).
      Aber jeder muss selber wissen, ob er sich eine „Impfung“ verabreichen lässt, die die Gesundheit massiv schädigen kann. Auch hier hilft die Logik weiter. COVID existiert schon lange und trotzdem wurde nie ein Impfstoff entwickelt – warum? https://www.presse.online/2020/07/20/dr-stefan-hockertz-wir-impfen-gesunde-menschen-toedlicher-impfwahn/

    • @ ‚Schuster bleib‘ bei deinen Leisten‘

      Wer sind Sie, das Sie sich so eine Arroganz erlauben ?! Rolf Zinkernagel ?!

      Woher, abgesehen vom Webauftritt der Firma, wollen Sie so genau wissen, dass da wirklich am Ende nur mRNA u. nicht doch noch pDNA gespritzt wird ?! BG wäre das jedenfalls zuzutrauen – s. sein Moskito-Programm.

      Fundamental kommt hinzu, dass das Virus bislang überhaupt nicht sauber nachgewiesen wurde. Was also wird da überhaupt gespritzt ?!

      Und da die Bürger in der heutigen repressiven Zeit kaum werden auswählen können, ob sie sich lieber mit dem einen oder dem anderen oder doch lieber ‚klassisch‘ mit Nieren/Lungenzellen von Hühner- bis abgetriebenen menschlichen Föten spritzen lassen müssen, macht Ihre Antwort für mich lediglich einen geringfügig theoretischen Unterschied aus.

      Die Sie hier recht selbstherrlich vertreten. Mal sehen, wie’s um Ihre Arroganz dereinst stehen wird, sobald es an’s Zwangsspritzen Ihrer Kinder geht ?

      Zudem gibt es bezüglich Spanischer Grippe die ‚Korrelation‘ zwischen Impfung und Grippe, sogar schon in der ersten Welle, als die Soldaten gespritzt wurden, bevor sie nach Europa geschickt wurden. Von wegen hahnebüchen.

    • Schon unglaublich, mit welcher Arroganz sie als definitiver Laie einem Experten gegenübertreten. Machen Sie das bei Ihrem Hausarzt, Anwalt etc. auch so, wenn diese Ihnen etwas sagen, was nicht zu ihrer Komfortzone passt?

    • @Herr Bundesrat

      Bevor ich mich bevormunden lasse, von Koch’s et al., denke ich lieber selber und gewisse Studien gewähren auch gewisses Wissen.

      „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“ Immanuel Kant

    • @ Leser

      „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“
      Kleine Denkaufgabe:
      .. hast Du dir auch schon überlegt, was ist, wenn man keinen hat?

    • Koch, der untote Beamten-Pensionär. Seine „15 Minutes of Fame“ dauern ziemlich lange, Corona sei „Dank“.