Thomas Meyer setzt lieber auf Cannabis als gegen Volkswagen

Folge drei meiner Begegnung mit dem Schweizer Schriftsteller und Aktien-Neuling Thomas Meyer („Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“): Thomas möchte von mir wissen, wo man Ideen für Aktienkäufe findet. Wo man also herausfindet, was angesagt ist.

Ich frage zurück, wo er die Ideen für seine Geschichten finde. „Im Leben“, sagt er, „im Umgang mit Freunden, beim Betrachten der Welt und im Nachdenken darüber. Irgendwann ist sie dann da, die neue Idee.“

Meine Meinung ist, dass es sich mit Aktien genau gleich verhält. Natürlich kann man die Fachpresse lesen. Aber die guten Ideen stehen nicht in der Fachpresse, denn wenn eine gute Anlageidee bekannt ist, ist es für den Aktienkauf meist schon zu spät. Ich ermuntere Thomas daher, einfach weiterhin die Augen offen zu halten. Und das zu tun, was er gut findet.

„Und das zu lassen, was ich nicht gut finde“, sagt er. Obwohl Volkswagen 2017 ein Rekordjahr eingefahren hat, würde Thomas nie Aktien von VW kaufen – zu unsympathisch ist ihm das Gebaren der Firma, die des mehrfachen Betrugs überführt worden ist und immer noch Motoren mit manipulierter Software ausliefert.

Hingegen interessiert er sich für Cannabis-Aktien, deren Potential im Gesundheitswesen er als gewaltig einstuft. Interessant, denke ich mir, das muss ich mir auch mal genau anschauen.

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

6 Kommentare zu “Thomas Meyer setzt lieber auf Cannabis als gegen Volkswagen

  1. Das ist das Schöne an der Börse: Ein Spekulant kann tausend Prozent Gewinn machen, aber nie mehr als hundert Prozent verlieren.

    Hermann Josef Abs

  2. Für Börsenspekulationen ist der Februar einer der gefährlichsten Monate. Die anderen sind Juli, Januar, September, April, November, Mai, März, Juni, Dezember, August und Oktober.

    Mark Twain

    • Im Tiefpunkt einer Krise
      ist die Angst am größten
      und trotzdem
      das Risiko am geringsten.

      Zuletzt 2003 und 2009.

      _____________________________________________

      Das Glück bevorzugt den,
      der vorbereitet ist.

      Louis Pasteur
      * 27. Dezember 1822 † 28. September 1895

  3. Oh Lord, won’t you buy me a Mercedes Benz?
    My friends all drive Porsches, I must make amends.
    Worked hard all my lifetime, no help from my friends,
    So Lord, won’t you buy me a Mercedes Benz?

    Oh Lord, won’t you buy me a color TV?
    Dialing For Dollars is trying to find me.
    I wait for delivery each day until three,
    So oh Lord, won’t you buy me a color TV?

    Oh Lord, won’t you buy me a night on the town?
    I’m counting on you, Lord, please don’t let me down.
    Prove that you love me and buy the next round,
    Oh Lord, won’t you buy me a night on the town?

    Oh Lord, won’t you buy me a Mercedes Benz?
    My friends all drive Porsches, I must make amends,
    Worked hard all my lifetime, no help from my friends,
    So oh Lord, won’t you buy me a Mercedes Benz?

    Janis Joplin
    * 19. Januar 1943 † 4. Oktober 1970