Öffnen Schulen, weil Wirtschaft dies will?

Bern und seine Experten sehen keine Gefahr in schneller Rückkehr in die Klassenzimmer. Basis sind dünne Studien.

Als der Bundesrat am Freitag, dem 13. März, die Schulen in der ganzen Schweiz dichtmachte, war dies das entscheidende Fanal für die Schliessung weiter Teile der hiesigen Wirtschaft.

Damit erhält die Schulschliessung besondere Bedeutung in der ganzen Corona-Krise. Entsprechend wird auch die Rückkehr zu einem halbwegs geordneten Schulbetrieb mit Argusaugen beobachtet.

Der Bundesrat hat vor Wochenfrist erklärt, die Kinder seien nicht die „Treiber“ der Ausbreitung. Auf Fragen, worauf er diese Ansicht stütze, wich er aus.

Es gebe entsprechende Studien von Kinderärzten, meinte Gesundheitsamts-Chef Daniel Koch.

„It seems likely“: Basis für Schulöffnung (dontforgetthebubbles.com)

In der wichtigsten steht: „The role of children in transmission is unclear, but it seems likely they do not play a significant role.“

Das genügte Bern. Experten wie Marcel Tanner, Ex-Chef des Tropeninstituts und Mitglied der Corona-Expertenkommission, leisteten Support.

Kinder und Schüler könnten sich mit dem Virus zwar infizieren, aber dies geschähe nur selten, meinte Tanner. Und: Bei ihnen würde die Krankheit – Covid-19 – kaum ausbrechen.

Grund laut dem Fachmann für die seltene Infizierung: Je jünger der Mensch, desto weniger Rezeptoren habe er, an denen das Sars-Cov-2, wie das Virus heisst, „andocken“ könne.

Nun hat der bekannteste deutsche Epidemiologe in der ganzen Krise, Christian Drosten, mit einer eigenen Studie belegt, dass die Virenlast bei den Kleinen gleich gross sei wie bei den Älteren.

„No significant difference“: Drosten-Studie

„Analysis of variance of viral loads in patients of different age categories found no significant difference between any pair of age categories including children“, hält Drosten fest.

„In particular, these data indicate that viral loads in the very young do not differ significantly from those of adults.“

Liegen Bern und seine Schweizer Virenexperten falsch? Laut Medien nein. Das Gesundheitsamt hält jedenfalls an seiner Einschätzung fest, dass Schüler weniger angesteckt und die Krankheit nicht stark verbreiten würden.

Auch Experte Tanner ist dieser Meinung. „Die Studie (von Drosten) zeigt die Virenlast bei Kindern und Erwachsenen, also bei Infizierten. Kinder und Erwachsene haben die gleiche Virenlast, wenn sie infiziert sind.“ 

Aber: „Tatsache bleibt, dass Kinder weniger empfänglich sind und sie sehr viel häufiger, wenn infiziert, von Erwachsenen infiziert werden und nicht umgekehrt.“

Der Basler Epidemiologe folgert: „Also ist die Schulöffnung nicht riskant bei Jüngeren.“ Sie würden sich untereinander kaum anstecken. Damit seien auch seine früheren Aussagen weiterhin gültig.

Schulen könnten somit aufgehen, selbstverständlich mit Einschränkungen – korrekte Abstände, geeignete Anordnung der Pulte, gestaffelte Pausen.

Bald nicht mehr: Schulen vor Wiederöffnung (IP)

Dänemark ging mit frühen Schulöffnungen in die Offensive. Dort ist nun die Infektionsrate wieder angestiegen. Sie liegt noch unter dem heiklen Wert, über dem sich die Ansteckungen wieder rasch ausbreiten.

Deutschland macht sich bei den Schulöffnungen vorsichtig ans Werk. Die Studie von Drosten soll in der Regierung Merkel umstritten sein. Drosten selbst relativierte per Twitter.

Die Schweiz lässt sich nicht vom Kurs abbringen. Präsenzunterricht ab dem 11. Mai sei mit Ausnahme von Risikopersonen im gleichen Haushalt für alle Kinder Pflicht, ordneten die Behörden an.

Die Wirtschaft gibt dafür den Takt vor. Die Firmen wollen rasch zu einer Art neuen Normalität finden. Dabei spielen offene Schulen eine zentrale Rolle: Heim-Unterricht fordert den Arbeitstätigen Zeit und Energie ab.

Kommentare

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

  1. Erst liest man auf IP wochenlang, wie übertrieben die ganzen Massnahmen seien, und Covid 19 sei ganz einfach mit einer saisonalen Grippe zu vergleichen. Und nun hat man ein Problem damit, wenn die Schulen wieder öffnen sollen. Entscheidet euch mal, was ihr zu wissen glaubt. Oder noch besser: haltet euch doch einfach raus und berichtet über Themen, von denen ihr möglicherweise mehr versteht.

  2. Wie funktioniert Macht? Indem man, durch das Verschweigen wesentlicher Informationen, den Angstlevel in der Bevölkerung möglichst hoch hält! Dadurch kann man das Volk weiterhin an kurzer Leine führen. Angewandt auf den Coronavirus: Man verschweigt die Anzahl geheilter Patienten und veröffentlicht nur die neue Gesamtzahl irgendwann positiv getesteter Patienten. Man sagt zwar auch, wieviele verstorben sind – der durchschnittliche Leser addiert diese beiden Zahlen aber zusammen, um ein „Gesamtbild des Schreckens“ zu erhalten. Dabei sind die Verstorbenen, genauso wie auch die Genesenen, eine Teilmenge der ursprünglich positiv Getesteten.

    Angewandt auf die Schweiz bedeutet dies (Stand 04.05.20, Morgen): 280,000 wurden getestet, davon knapp 30,000 positiv. Verstorben sind leider 1,762, geheilt wurden 24,500. Damit haben wir eine „Recovery Rate“ von über 80% (in der Slovakei ist sie etwa 50%!). Heute noch infiziert sind etwa 3,600.

    Diese Zahlen rechtfertigen ohne weiteres Lockerungsschritte.

  3. Schämen Sie sich. Sie und Ihre Leute aus der SVP missbrauchen unsere Kinder für billigste Klicks. Informieren Sie sich gefälligst besser, bevor Sie so einen Mist in Ihrem Organ von sich geben. Danke vielmals.

  4. Und – Herr Hässig. Sie als alleinerziehender Papi haben zum Beispiel zwei Kinder Ihren Blutes unter 10 Jahren zuhause. Und sollten arbeiten. Ist es für uns Bünzli-Schweizer wirklich schon so schwer geworden, 1+1 zu 2 zusammenzuzählen. Herr Hässig: wie soll das funktionieren? Die eigenen Kinder betreuen und gleichzeitig gute Arbeit von zuhause abliefern? Einmal mehr ein unüberlegter, armseliger Bericht von Ihnen.

    • Für Sie Bünzli-Schweizer offenbar schon.
      Wenn Sie das nicht auf die Reihe kriegen, hätte Sie wohl zu Ihrem (und unserem) Besten besser keinen Nachwuchs gezeugt…!!!

  5. In Wuhan, China, gehen Schüler schon wieder zur Schule….Die Chinesen wissen, wie sie uns Hysteriegläubige überholen können.

  6. Wenn ich den Bericht und die Kommentare so lese, dann ist es wohl wirklich besser, wenn mal jemand wieder in die Schule geht.

  7. Gähn… öffnen die Schulen, ist es ihnen nicht recht. Würden sie nicht öffnen, wäre es ihnen auch nicht recht. Ihre Website ist super, wenn man nicht einschlafen kann.

  8. Das Schweizer Banking muss geistig dorthin zurückkehren wo es vor dem Bankgeheimnis war. Alles Geschäft das dank Bankgeheimnis aufgebaut wurde ist wertlos.

  9. Bern basiert sich auf 50% der Virologen. Die restlichen 50% warnen. Seit Beginn der Krise immer das Gleiche: Koch navigiert auf Sicht.

  10. Die Schweiz hat sich nicht wirklich gut geschlagen in der Corona-Krise! Unsere Regierung handelte zu zögerlich und nicht konsequent genug. Wir sollten nicht stolz auf unsere Leistungen sein! Debakel mit Masken, irreführende Informationen des BAG und viel zu frühe Lockerungen! Insbesondere die Schulen dürfen schlicht und einfach noch nicht geöffnet werden. Das Fernschulsystem funktioniert. Ich durfte dies nun während einigen Wochen mit meinen Söhnen erleben. Wenn nun die Kinder wieder zur Schule müssen ist dies tragisch! Rechtschaffene Eltern können sich nicht dagegen wehren. Dass Restaurant und Läden wieder öffnen ist ok. Als freier Bürger muss ich ja nicht konsumieren. Und ich rate den Leuten weiterhin auf Konsumverzicht! Die Gesundheit ist wichtiger! Ich habe leider miterleben müssen, was es heisst gegen diese Seuche anzukämpfen. Es ist nicht schön! Also hört mit diesem Unsinn auf! Es gibt keine Immunisierung! Glaubt mir es ist besser diese Krankheit NICHT zu haben! Also lasst nicht zu, dass die Kinder wieder zum Präsenzunterricht gezwungen werden. Wir müssen zusammen gegen diesen Unsinn antreten. Behaltet Eure Kinder zu Hause und bleibt gesund am Leben! Kinder werden infiziert und übertragen das Virus! Bis dato gibt es keine verlässliche Studien, die das Gegenteil beweisen. Solange es keine Studien gibt, müssen wir vom negativen Fall ausgehen. Nur so bleiben wir gesund und können unser Leben, unsere Freiheit wieder zurückgewinnen!

    Bleibt gesund, bleibt zu Hause und behaltet Eure Kinder zu Hause!

    • das mag ja alles stimmen, aber wie lange behalten sie ihre Kinder zu Hause: 1 Monat, ein Jahr, für immer. Haben sie eine Ahnung was dies mit Kindern macht/bedeutet.

      Ich bitte mal um eine Antwort.

      Zudem viele können sich dad schlichtweg nicht leisten.

    • Genau!!!
      Ignoriert die Schweden, die sich nicht derart hysterisch zeigen wie die Lemminge in der Schweiz und der obrigkeitsgläubige Teuton im grossen Kanton!

      Mauert euch am Besten gleich nach der Geburt 30m unter der Erde ein und lebt in Eurer Betonröhre abgeschottet von jeglichen Umwelteinflüssen und Mikroben, Viren und Bakterien!
      Dumm nur, dass euch auch da irgendwann der Sensenmann besuchen kommt.

  11. Die Schweiz hat sich nicht wirklich gut geschlagen in der Corona-Krise! Unsere Regierung handelte zu zögerlich und nicht konsequent genug. Wir sollten nicht stolz auf unsere Leistungen sein! Debakel mit Masken, irreführende Informationen des BAG und viel zu frühe Lockerungen! Insbesondere die Schulen dürfen schlicht und einfach noch nicht geöffnet werden. Das Fernschulsystem funktioniert. Ich durfte dies nun während einigen Wochen mit meinen Söhnen erleben. Wenn nun die Kinder wieder zur Schule müssen ist dies tragisch! Rechtschaffene Eltern können sich nicht dagegen wehren. Dass Restaurant und Läden wieder öffnen ist ok. Als freier Bürger muss ich ja nicht konsumieren. Und ich rate den Leuten weiterhin auf Konsumverzicht! Die Gesundheit ist wichtiger! Ich habe leider miterleben müssen, was es heisst gegen diese Seuche anzukämpfen. Es ist nicht schön! Also hört mit diesem Unsinn auf! Es gibt keine Immunisierung! Glaubt mir es ist besser diese Krankheit NICHT zu haben! Also lasst nicht zu, dass die Kinder wieder zum Präsenzunterricht gezwungen werden. Wir müssen zusammen gegen diesen Unsinn antreten. Behaltet Eure Kinder zu Hause und bleibt gesund am Leben! Kinder werden infiziert und übertragen das Virus! Bis dato gibt es keine verlässliche Studien, die das Gegenteil beweisen. Solange es keine Studien gibt, müssen wir vom negativen Fall ausgehen. Nur so bleiben wir gesund und können unser Leben, unsere Freiheit wieder zurückgewinnen!

    Bleibt gesund, bleibt zu Hause und behaltet Eure Kinder zu Hause!

  12. Manchmal wäre es gut – gerade für IP Schreiber und Leser – wenn man sich auch mit der Englischsprachigen Literatur auseinandersetzt, dann wird vieles klarer. So wird zum Beispiel in der gestrigen Ausgabe des Economist lauthals dafür argumentiert, dass die Schulen wieder geöffnet werden – aber nicht, weil das Risiko für die Kinder geringer ist, sondern weil angeblich bei noch länger geschlossenen Schulen nicht wieder aufzuholende Langzeitschäden an den zukünftigen Hoffnungsträgern der Wirtschaft verursacht werden.

  13. Nach der nun glücklicherweise etwas abklingenden Infektionsrate in Europa wird nun die politische und wirtschaftliche Welle zu einem richtigen Tsunami werden:

    Die Informationen verdichten sich, dass die Theorie eines Versagens im chin. Whuan Inst. of Virology der Ursprung für das letale Virus ist und eine führende Professorin, Shi Zhengli, aus dem Institut mit ihrer Familie nach Europa geflüchtet ist. In ihrem Gepäck brisannte Informationen zur aktuellen Pandemie … Und die politischen wie oekonomischen Spannungen zwischen China und den USA beginnen zu eskalieren …
    Ich würde vermuten, dass es ein böses Erwachen nach diesem Wochenende gibt!

    • Nein das ist so nicht ganz richtig.

      Natürlich kann es sein, dass die Chinesen an dem Virus als Biowaffe gearbeitet haben.
      Ja angesichts der massiven Aufrüstung haben die bestimmt einen grossen Etat und Labore für Biowaffenforschung, ist es also sogar sehr wahrscheinlich.

      Es gibt aber 2 Möglichkeiten und beide sind sie Plausibel.

      Die von ihnen vertretene, dass es ein Unfall im Biowaffenlabor war. Das sagten auch die Indischen Experten vor 3 Monaten. Denn der Anteil an HIV im Coronavirus SARS-CoVid-19 ist anscheinend eine seltene Mutationsform.
      Zudem gab es in China schon etliche solcher Unfälle bei denen Viren freikamen und Todesopfer verursachten.

      Es gibt aber auch gute Gründe dem zu widersprechen.

      Es zeigt sich immer deutlicher das ca. 85-90% der Menschen die mit dem neuen Virus in Kontakt kommen, gar nicht krank werden. Sie bemerken oft gar nicht das die Infiziert wurden oder haben nur sehr milde Symptome.
      Das lässt Virenexperten darauf schliessen das der Virus womöglich schon länger in der Menschheit kursiert. Denn Viren mit denen wir schon kontakt hatten, die bereiten unseren Körper ja vor, kommt dann ein gleicher oder ähnlicher Virus in unser System, sind wir vorbereitet und werden eben nicht mehr krank oder nur wenig.

      Das 85-90% der Menschen kaum auf den Virus reagieren, könnte also bedeuten, dass wir mit dem schon seit Jahren Kontakt hatten.

      Da wir aber nie nach SARS-CoVid-19 gesucht haben, fanden wir ihn auch nicht.

      Viren zu finden ist nämlich alles andere wie einfach.
      Bei Corona machen wir es mittels PCR Test, der allerdings noch sehr unzuverlässig ist da er auch Schnupfen Corona anzeigt und wir dann glauben Covid-19 zu haben.

      Viren zu lokalisieren und eine neue Mutation zu finden ist schwer.
      In einer Schulung für Arzthelferinnen wurde das offenbar so erklärt.

      Der Elefant ist eine Bakterie, der Virus die Maus.

      Ohne Elektronenmikroskop kann man Viren nicht visualisieren, für Bakterien genügen Lichtmikroskope.

      Könnte also sein das Coronaviren seit Jahren bei uns heimisch sind. Das sie mutieren ist üblich, es gibt von Corona Viren offenbar 4 Hauptstämme und an die 100 Subtypen.

      Aber nur wenn man weiss was man suchen will, kann man es auch finden.
      Nicht so einfach, denn im menschlichen Körper existieren tausende Virentypen und Bakterien.
      Wir sprechen da in der Menge von vielen Billionen.

      Wir Menschen haben uns in Jahrhunderttausenden so an diese Besiedlung gewöhnt, dass diese Bakterien und Viren in uns sogar wichtige Funktionen übernommen haben.
      Ohne sie könnten wir nicht Leben.
      Unser Darm ist da nur das bekannteste Beispiel.

      Als man versuchte in steriler Umgebung Tiere aufzuziehen, starben die allesamt innert Wochen.

  14. die kantone würden gescheitert mehr investieren in die bildung!
    kann doch nicht sein, dass jede thailänderin via sky täglich agieren kann
    und unsere stuhlwärmer das nicht hinkriegen mit schule via tv oder
    eben, compies!!
    die sollen mal nach finnland oder kanada und das übernehmen.
    auf was warten die?
    und sorry, aber nach den zusatzferien für alle, wäre es nicht mehr als fair,
    wenn die schüler dafür in den sommerferien in die schule gehen würden.
    ebenso, die „armen“ lehrer.

    • wir bilden uns doch schon mit den illegalen asylschüben weiter @rococo
      goldstücke, professoren, ingeneure, schmarotzakademiker, dealer….

      man darf da nicht nur schwarz sehen, das hat auch positve aspekte))

  15. Gute Entscheidung, dass die Schulen wieder öffnen. Drosten ist nicht ernst zu nehmen, für mich ein Fake-News-Verbreiter.

  16. Über das Corona-Virus ist so wenig bekannt, die Virologen fühlen sich während dieser Pandemie ach so gefragt, jeder wills besser wissen, aber richtig fundierte Grundlagen für die richtigen Entscheide zu fällen, liegen noch nicht vor. Nach der Pandemie hört man dann, was der Bundesrat (inkl. Daniel Koch vom BAG) alles falsch gemacht haben. Ich finde der Bundesrat hat sehr vieles sehr gut gemacht – sie haben während der Corona-Zeit endlich Entscheidungen gefällt! Ich traue dem Bundesrat zu, auch den richtigen Zeitpunkt für die Öffnung der Schulen gewählt zu haben. Es wird Zeit wieder ein einigermassen „normales“ Leben zu führen!

  17. So langsam weiss man gar nicht mehr wem man, und was man nun glauben soll. Je mehr geschrieben und gesagt wird, desto Verwirrender wird das ganze. Ich für meinen Fall halte mich von Kindern fern. Meine Enkelkinder sind eh schon über 20 und wollen von Grossmutter nicht mehr umarmt werden. Raus gehe ich normalerweise nur bis zum Briefkasten. Meine Spaziergänge mache ich in den Abendstunden wo mir keine Kinder vor die Füsse laufen. Alles was ich brauche lasse ich mir liefern. Zum Post- und Lieferboten halte ich einen Abstand von 2 Metern und sollte mich jemand besuchen gilt auch der 2 Meter Abstand. Der Besuch muss eine Maske tragen und ich trage auch eine. Ist der Besuch weg werden die Türfallen desinfiziert. Kabarett vermisse ich nicht, denn die Kommentare auf Inside Paradeplatz ersetzen mir jeden lustigen Abend. Jetzt fragt mancher sich vielleicht warum diese strenge Selbstdisziplin? Ja einfach weil ich die AHV noch recht lange geniessen will.

  18. Der Corona-Virus verbreitet sich seit über acht Monaten auf dem Globus trotz Lockdown. Wer ein schwaches Immunsystem und schwere Krankheiten hat, der wird dem Virus zum Opfer fallen, das ist Realität. Mit wegsperren aller Kinder wird der Corona-Virus nicht besiegt und eliminiert werden. Höchstens in den Traumwelten der Polit-Seuchen-Bezwinger. Will heissen, alle müssen lernen mit Virus zu leben, um sich schützen zu können.
    Gunther Kropp, Basel

  19. Lieber Herr Lukas Hässig,

    Jeder, der ein wenig mit medizinischer Statistik vertraut ist, dürfte substantielle Zweifel daran haben, dass sich die in SRG&.Co präsente Kennziffer unter diesen Umständen überhaupt seriös ermitteln lässt. Was die Wirtschaft nicht einordnen kann,- und will, ist dass das dem dazu gehörende Infektionsgeschehen jeweils eine Inkubationszeit vor dem Erkrankungsbeginn liegt! Ergo: es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die 2. Well im Sommer mit voller Wucht durchschlagen wird. Worum geht es im Kern eigentlich? Die Eliten haben Angst das eine Reihe von Forderungen und Fragen aus der Bevölkerung sich bilden könnten, die das Steuersystem in Frage stellt, beispielsweise durch eine Vermögensabgabe und Neuordnung des Welfare und Eigentumsrecht. Das wird man mit allen Mitteln verhindern wollen, koste es was es wolle (auch Menschenleben und Grundrechte).
    Herzlich

  20. Die Wirtschaft hat enorm Druck gemacht auf den BR da kann Berset noch lange sagen sie hätten hart trainiert und seien standfest. Ich glaube dies leider nicht und hoffe wir können eine 2. Welle vermeiden.
    „Bliib dehai du Pfiffe“ und 2 Meter Abstand gelten immer noch….

  21. Die nächsten Tage werden es zeigen.
    Die wegen dieses Irren Lockdown, möglicherweise
    zu früh verschiedenen, kann man
    nicht mehr zurückholen.
    Einfach Irre was da abgeht.
    ( Anmerkung das Gesunheitssystem ist
    teilweise bis dato nicht ausgelastet.)
    http://www.todesanzeigenportal.ch >>>!???

  22. Wann werden endlich die neuen Werte vermittelt, wie viel darf ein verlängertes Lebensjahr nach der Corona-Krise medizinisch noch kosten? Bis jetzt waren es 100kCHF, jetzt sind es 20kCHF?

  23. Was alle Experten verschweigen, wenn sie die Massnahmen mit den Erfahrungen aus Italien begründen, ist Folgendes:

    Aufgrund von Platzmangel wurden in Italien viele COVID-19-Fälle in Altersheime zur stationären Behandlung überwiesen, ohne ausreichende Trennung der Patienten von den übrigen Bewohnern und ohne dass die Krankenschwestern mit Schutzmaterial ausgestattet wurden. In der Zwischenzeit haben 18 Krankenschwestern bei der Staatsanwaltschaft Mailand Strafanzeige erstattet, da sie sich aufgrund des fehlenden Schutzmaterials bei der Arbeit infiziert haben. Viele andere Altersheime hatten das gleiche Problem, Beispiele in der Region Bergamo kenne ich aus eigener Erfahrung.

    Mit diesem Krankenhausaufenthalt in Altersheimen wurden die COVID-19-Patienten mit der risikoreichsten Gruppe von Bewohnern von Altersheimen zusammengebracht. Dort kam es zu Massensterben und führte zu den Lastwagenkonvois der militärischen Leichentransporte. Es ist logistisch sinnvoll, wenn die Leichen an einem Ort gesammelt werden, dies wurde von der Presse nie in Frage gestellt.

    Die Ereignisse in der Lombardei haben einen Dominoeffekt auf die Massnahmen gehabt, wahrscheinlich auch in anderen Ländern. Nun wird es offensichtlich schwierig sein, hier in Italien wieder zur Normalität zurückzufinden, denn immer wieder wird eine Lockerung angekündigt und dann wieder abgesagt – das wird wohl noch lange nicht funktionieren. Gesund aber ohne Freiheit ist auch nicht wirklich grossartig. Die Menschen und vor allem wir Unternehmer werden beim nächsten Mal auf die Barrikade gehen.

    Der Herbst steht vor der Tür, und die Begründung für die Massnahmen zur Verhinderung einer zweiten Welle wird auch hier immer wieder genannt.

  24. Hr. Drosten korrekt zitiert wäre dies (ab Twitter, gestern):

    Superb new study: Risk of infection upon exposure in children may be about 1/3 that of adults (sorry for the simplification).

    Entlastet die Aussage von Hr. Koch nicht, aber gibt doch eine Einschätzung…

  25. Warum nur müssen alle Medien um den heissen Brei herumreden:

    Die Corona-Plandemie ist eine rein mediale Veranstaltung.
    Unsere Bundes(ver)räte agieren nicht selbstständig, sie führen nur aus was global vorgegeben wurde.
    Im Hintergrund läuft gleichzeitig der grösste Raubzug aller Zeiten plus Einführung der totalen Überwachung.
    Lange genug vorbereitet haben „sie“ es ja, kann alles ohne Mühe und Aufwand im Internet zusammengetragen werden.

  26. Man braucht sich nur diese Frage zu stellen: Würden man die Schulen öffnen, wenn „die Wirtschaft“ dies NICHT wollte? Eben…

  27. Gemäss Uralten Erfahrungen dauert eine Quarantäne 40 Tage. Mit Starvirologen und mithilfe Hyperaktiver Medien und ängstlicher Politiker dauert sie zur Zeit Monate.

  28. 1. Werden jetzt die Infektionsketten endlich zurückverfolgt? (wurde vor Wochen angekündigt)
    2. Warum gibt es keine einfache Empfehlung: Alle Personen in geschlossenen Räumen mit einem Abstand von weniger als 2m müssen zum Schutz Dritter Masken tragen? Egal wo – Zug, Tram, Friseur, Migros etc.
    3. Wo ist die Tracing-App auf freiwilliger Basis? Auch darüber wurde viel geschwafelt.
    4. Warum gibt es keine 2-wöchige Quarantänepflicht für einreisende Personen?

    • @ Totalversager in Bern schlafen weiter
      1. Mai 2020 / 12:18
      —————————–

      Masken, ja so einfach ist es leider nicht.

      Die nun propagierten 3-Faltenmasken, in Europa mit der Norm EN-14683, wenn „KN“ davor steht ist es Chinesenschrott, sind eigentlich nicht für Viren, sondern für Bakterien gedacht.
      Bakterien sind jedoch sehr viel grösser wie Viren.
      Bakterien werden mit der Norm EN-14683 oder FFP-3 zu 98% aufgehalten.
      Bei Viren ist das jedoch ganz anders, die finden den weh durch die Maske weil sie viel kleiner sind.

      Trotzdem sind die 3-Faltenmasken nützlich, denn sie Übertragung von Corona funktioniert über die Tröpfchen-Ansteckung.

      Das heisst, es ist nicht die Atemluft, sondern es ist der Auswurf beim Husten der diese „Tröpfchen“ in die Umwelt schleudert, wo sie auf einen anderen Menschen treffen und diesen anstecken oder zumindest kontaminieren können.
      Die Maske verhindert das Auswerfen von Hustentröpchen und es ist auch eine Barriere gegen das empfangen dieser Tröpfchen.

      Aber, dass ganze funktioniert nur bei Sachgerechter Anwendung.
      Also, Hände desinfizieren, Maske aus der Packung nehmen und aufsetzen.
      Den Drahtbügel um die Nase schön andrücken damit da nicht unnötig leicht etwas eindringen kann.

      Dann maximal 2 Stunden tragen und dabei keinesfalls die Maske anfassen und sie auch keinesfalls herunterziehen und erneut aufsetzen.
      Ist die Maske feucht geatmet, kann man alleine durch das anfassen die Viren durchdrücken und sich anstecken.

      Die gebrachte Maske wegwerfen und beim ausziehen nur an den Gummibändchen für die Ohren anfassen.

      Gebrauchte Masken kann man im Backofen bei 70° 30 – 60 Minuten erwärmen, danach sind die Viren sicher abgetötet.

      Allerdings sollte man die Masken dann trotzdem nicht immer wieder verwenden, denn im feuchten Milieu der Ausatemluft können sich Bakterien ansammeln und Schimmelpilze bilden deren Sporen schlecht für unsere Gesundheit sind.
      Allerdings sind die Bakterien die sich da ansammeln von uns selber, sie machen uns keinen Ärger.

      Bei 70° werden jedoch nicht alle Bakterien abgetötet, womöglich auch nicht alle Schimmelsporen ( müsste ich nun aber noch nachschlagen ).
      Zudem beschädigt man die Masken wenn man sie Temperaturen von über 100° aussetzt.

      Also, wenn ich die maskenträger so beobachte, dann denke ich, dass deren Masken tragen ohne grossen Nutzen ist.

      Aber selbst unser BAG hat es nie für Notwendig erachtet, das Thema Masken tragen mal in einem Fernseh-Spot zu erklären.
      Gerade solche Dinge wären sehr nützlich……. aber eben, totale Fehlanzeige bei den Herren dort.

  29. Eine Studie aus China zeigt, dass Kinder ähnlich häufig infiziert waren wie Erwachsene. Das sagt aber noch nichts aus über die Fähigkeit andere anzustecken (aber immerhin über die offenbar ähnliche Quote, selber angesteckt zu sein).

    Die Studie von Drosten zeigt, dass infizierte Kinder ähnlich viel Viren im Rachenraum haben wie Erwachsene. Das sagt immer noch nichts Definitives über die Infekiösität aus, aber die Basis dafür scheint ähnlich zu sein.

    So weit der aktuelle Stand des Wissens aus medizinischer Sicht. Ein KLARER Widerspruch zu BAG / Koch. In seiner Funktion so eine Aussage zu machen, scheint mir verantwortungslos… so lange man die Strategie der Pandemie-Eindämmung verfolgt.

    Nun gibt es aber andere, nicht-medizinische Punkte und Betrachtungsweisen, die mMn unbedingt für eine schnellere Öffnung der Wirtschaft (und auch Öffnung der Schulen) sprechen.

    Die Enkel könnten gefahrlos umarmt werden, ist und bleibt aber derzeit nichts als eine Vermutung.

    • „Die Enkel könnten gefahrlos umarmt werden, ist und bleibt aber derzeit nichts als eine Vermutung.“

      Was spricht dagegen, benötigen Sie hierzu eine grossangelegte Studie wo sich dann einige Experten widersprechen?

  30. Es ist bekannt, dass die Influenza Viren während der Grippezeit (sind auch Corona Viren) sich in einem Klassenzimmer schnell verbreiten. Hat ein Schüler die Grippe sind bald alle angesteckt. Im Gegensatz zur Grippe hat man gegen diesen Virus kein Gegenmittel. Mit dieser verfrühten Schulöffnung haben wir einen grossen Fehler gemacht. Die Schüler sind zwar nicht durch die Krankheit betroffen, aber sie werden den Virus verteilen und in die verschiedenen Familien bringen. Man hätte die Schulen besser schrittweise geöffnet. Zuerst für die Primarschulen und später für Sekundarschulen. Aber jetzt öffnet man am 11. Mai alles gleichzeitig. Viel blöder kann man es wirklich nicht machen. Die Politik hat einfach dem Druck nachgegeben mit der Möglichkeit, dass der Schaden für die Wirtschaft noch grösser wird. Bin wirklich nicht begeistert, wie die Schweiz die Krise meistert. Man hat wirklich den Eindruck man sucht immer den Ratschlag, der den Politikern in den Kram passt.

  31. 30000 infizierte, über 1700 Tote. Wir reden von Menschenleben. Ich höre nur immer Geld, Geld und nochmals Geld.

    Was ist Euch wichtiger? Das scheint die entscheidende Frage zu sein.

    • Könnte es sein, dass es nicht nur um Geld geht? Wenn die Wirtschaft total am Boden liegt und nichts mehr produziert wird, was dann?
      Mit dem Lockdown Regime der letzten Wochen wäre es in zwei bis drei Monaten soweit. Also bitte, ein bisschen weiterdenken! Es gibt in der aktuellen Situation schlicht und einfach nur suboptimale Handlungsalternativen.

    • @bloe-dian:
      wieviele der 1’483 toten in der CH, von denen 1’341 über 70 Jahre alt waren, wären wohl sowieso verstorben? mal daran gedacht, dass auch vor corona meist alte leute starben???

      leider ist die welt nicht nur schwarz oder weiss.
      aber das merken Sie ja evtl auch mal noch…!

  32. Es gibt zwei Hauptgründe warum die Infizierten bei uns wahrscheinlich wieder zunehmen werden. Die Schulen öffnen zu früh und die Kinder halten natürlich den Abstand nicht ein und stecken einander und die Eltern an. Der zweite Grund ist, dass das BAG sich weigert, Maskenzwang im OeV zu verlangen. Im Stossverkehr, wenn Körper an Körper steht in der S-Bahn oder im Tram, werden die Viren leicht verbreitet. Ein zweiter Lockdown wäre das Resultat. Ueberall wo man sich näher als zwei Meter kommt, müsste man Maskenzwang machen. Auch Migros etc.

  33. Schon interessant… kommt es zum Lockdown, sehen die IP-Schreiberlinge den Untergang des Abendlandes. Wird nun der Lockdown in Schritten aufgehoben, sehen die IP-Schreiberlinge darin wiederum die völlig falsche Strategie.

    Dabei zeichnen sich die meisten IP-Schreiberlinge im besten Fall dadurch aus, dass sie etwas Wissen im schweizerischen Finanzmarkt aufweisen und da schmutzige Wäsche waschen können. In Sachen Medizin, Epidemiologie, Virologie, etc. verstehen die Personen nix und kopieren aus irgendwelchen Berichten, irgendwelche gerade passenden „Zitate“ raus.

    IP: konzentriert euch auf euer Kerngeschäft: die schmutzige Wäsche des CH-Finanzmarktes. Ansonsten verkommt die Seite zu nichts mehr als einem Tummelplatz von (Verschwörungs-)Theorien. Step-up Herr Hässig. Alternativ: nennen Sie die Seite doch JeKaMi; dann passts auch mit den unzähligen, schlicht unseriösen Blabla-Artikeln zu was gerade Schlagzeilen verursacht.

  34. Kein Schutz = alles wie vorher versus maximaler Schutz = vollständiger Lockdown, 100%-Isolation, nur Menschen im gleichen Haushalt… Das Vernünftige liegt dazwischen („Nash-Optimum“). Weil wir damit nur wenig Praxiserfahrung haben und die wissenschaftlichen Auswertungen nur einigermassen klar sind (und es auch bleiben werden) gilt leider „trial & error“ mit möglichst wenig Verlusten. Ist ein solcher Weg einfach zu finden und umzusetzen? Nein! Die Komplexität wird zunehmen. Im Nachhinein sind alle schlauer und „what if“ gibt es nicht. Darum lieber in Richtung Vorsicht tendieren. Die Verantwortung über tausende von Toten wiegt schwerer als über hunderte von Firmenkonkursen.

  35. Nun ja, bei der Spanischen Grippe 1918/19 haben sich Schulschliessungen bewährt.

    Bei Corona heute, habe ich sie in Februar zwar befürwortet, muss meine Meinung nun aber korrigieren.

    Bei uns im Quartier gibts ca. 40 Kinder im Grundschulalter. Nach der Schulschliessung sah man die ca. 3 Tage lang im grossen Gruppen draussen spielen.
    Dann wirkten die Paniknachrichten offenbar und plötzlich war draussen Ruhe.
    Ca. 1 Woche später war alles wieder beim alten.
    Die Eltern die Kinder haben und deren Väter teilweise im Homeoffice arbeiten, die waren nach 3 Tagen Kinder in der Wohnung vermutlich nur noch genervt. Die kommen alle Viertelstunde mit irgendwas ins Zimmer, konzentriertes Arbeiten ist da kaum möglich.

    Also man geht mit ihnen Spazieren, Schwimmbäder und dergleichen sind ja nicht offen.
    Aber nach 1 Woche war Schluss mit allem, die Kinder wurden nach draussen gelassen wo sie in Gruppen bis zu 30 Kinder spielen, Zelte aufstellen, balgen usw.

    Kinder sind durch Covid-19 nicht gefährdet, dass eine Mädchen von 9 Jahren welches angeblich starb …..stellte sich später als 109 Jahre alte Frau heraus.

    Kinder können die Krankheit aber übertragen.

    1918/19 behielt man die Kinder gerne zu Hause, denn es gab für die genügend Arbeit.
    Das die sich langweilen und in Gruppen zusammenfinden war damals wohl kaum je zu sehen.

    Im Jahre 2020 aber gibt’s keine Arbeit mehr für unsere Kinder, sie langweilen weil sie ihr gewohntes Freizeitangebot nicht haben, raufen sich zusammen und machen dabei die Quarantäne schlicht nutzlos.
    In der Schule wären die Kinder besser aufgehoben.
    Die Schulschliessungen waren ein Schuss in den Ofen.

    Überhaupt, langsam mehren sich kritische Stimmen und es wird klar das diese Warner der ersten Corona-Stunde recht behalten werden.

    —————————————

    Dr. Sucharit Bhakdi ein gebürtiger Inder, spricht dazu aus was die Politik unterdrücken möchte.

    Auf Servis TV hat er ein Interview gegeben.

    Auf You-Tube wurde es aber bereits gelöscht, „es entspreche nicht den You Tube Gemeinschaftsrichtlinien“
    Das nachdem You-Tube angekündigt hatte alle „Fake-News“ zum Thema zu löschen.
    Fake-News sind dabei alle Nachrichten die nicht der Linie der mittlerweile äusserst zweifelhaften Meinung der WHO entsprechen die nun massiv von Bill Gates gesponsert wird.
    Oder einfach gesagt…. alles was nicht Regierungslinie ist wird in Deutschland komplett, in der Schweiz massiv zensiert.

    https://www.servustv.com/videos/aa-23ud73pbh1w12/

    Zitat:
    „Sinnlos“ und „selbstzerstörerisch“ – so bezeichnet der renommierte Wissenschaftler Sucharit Bhakdi die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Seine Bedenken vertritt er in einem offenen Brief an die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Für diese „andere“ Einschätzung der Corona-Krise wird er angefeindet und in ein Eck mit Verschwörungstheoretikern gestellt. Was kritisiert er und warum bekommt er kein Gehör? Dr. Ferdinand Wegscheider im Gespräch mit dem unbequemen Wissenschaftler.

    • „Wir sind schlechte Eltern und überfordert, deshalb sollen die Schulen wieder öffnen“. Hier, der erste Teil ihres Kommentars zusammengefasst.

  36. Es bleibt dabei: die Gnomen von Zuerich haben das sagen in Bern…Wir sind von den Banken ( mit unterwuerfiger Finma, und Industrien regiert) Der BR macht eine schlechte Figur.
    ahhs

  37. Warum schaut man nicht nach Schweden, wo die Schulen immer geöffnet waren? Laut der Theorie unserer Behörden und ihrer Fachleute müsste ja dort die ganze Bevölkerung erkrankt sein und es müsste hunderttausende Tote geben.

    Die Medizin (Lockdown) ist bei uns schädlicher als die Krankheit bzw. das Virus. Er war kurzzeitig nötig, weil unser Bundesrat/BAG mehrere Wochen nur beobachtete und keine Epidemie-/Pandemiegefahr erkannte, insbesondere der vielgerühmte Bundesbürokrat Koch – und dann in Panik geriet. Der Notstand hätte bereits Anfang April wieder aufgehoben werden sollen. Es wurde völlig fahrlässig ein Desaster verursacht mit gigantischer Wohlstandsvernichtung innert weniger Wochen. Die Folgen wir noch jahrelang ertragen müssen. Die Linken findens natürlich toll: Endlich haben sie ihren Sozialismus, sie mussten nicht mal kämpfen, um an die Macht zu kommen, und werden weiterhin grosszügig vom Staat finanziert. Ein kalter Staatsstreich.

    • Dann muss ich mir ja keine Sorgen mehr machen über den Klimawandel, das erledigen wir dann noch schnell von Juli bis Dezember…

    • WAS? Weltweit mehr als 230’000 Todesfälle und sie schreiben, dass der Lockdown schlimmer ist?

      Was sind sie für ein „Mensch“ und damit meine auch auf die 32 anderen „Menschen“ (per 13:05) die diesem Kommentar auch noch zustimmen.

      Rechnen ist nicht ihre Stärke…

      Tote mit Lockdown und Massnahmen -> CH Tote ~1700 -> CH 5.8%
      Tote ohne Lockdown (Beispiel Holland oder Schweden, die Paradebeispiele an menschlicher Dummheit) -> 12.2% -> Auf 29600 Fälle bezogen -> ~3590 Tote

      Das wären per dato zusätzliche ~1890 tote Menschen in der Schweiz. Verstehen Sie tote Menschen? Wer gibt Ihnen das Recht solche unmoralischen Kommentare zu veröffentlichen?

      Wir sind eine beschissene, geld- und konsumgeile Gesellschaft voller Vollpfosten! Sie dürfen sich zur Wirtschafts-Sekte dazu zählen – ich gratuliere.

    • Schau Dir die Kurve von Schweden an…solange die nach oben zeigt wäre ich etwas zurück haltender mit diesem Beispiel.

      Andere Fragen: kann der Bundesrat einfach auf Risiko spielen? Wissen wir wirklich was ohne Lockdown passiert wäre? Weiss jeder, ob er zur Risikogruppe gehört oder nicht? Wie würdet ihr argumentieren, wenn ihr zur Risikogruppe gehören würdet? Was würdet ihr sagen, wenn eure Mutter/Grossmutter an Covid erkrankt und zu wenig Beatmungsgeräte zur Verfügung stehen?

    • In Schweden hat man es leider verpasst die Risikogruppen sicher zu isolieren. 2650 Tote gegenüber knapp je 200 in Norwegen wie auch Finland sowie 450 in Dänemark ist kein tolles Resultat, was Menschenleben anbelangt. Heisst, direkte Nachbarländer haben knapp 10-20% Mortalität durch COVID-19 gegenüber Schweden. Wirtschaftlich ist es mit Sicherheit besser die Herdenimmunitätskur durchzuziehen, aber nur bei sicher Isolation der Risikogruppen.

    • ALLE machen Nebelblindflugstatistiken und
      Rechnungen auf.Es gibt eine handfeste Fixgrösse.
      Das ist das Brutto der im gleichen Zeitraum ausgestellten Totenscheine.
      In den ganzen Statistiken und Rechnungen fehlen
      2 Ziffern für die effektieve Standortbestimmung.
      1. Das Brutto der Ausgestellten Totenscheine.
      2. Der Quer und Gegenabgleich mit früheren Grippejahren.Daraus ergibt sich zumindest eine Grobrasterstandortbestimmung.
      Jeder der wollte,der konnte durchgehend einen breiten Experten-Meinungsabgleich anstallen.
      Und eben auch das mit den Brutto der ausgestellten
      Totenscheine.Die sind nun einmal ab 3. Woche Lockdown
      hochgeschossen und haben in den letzten Tagen
      den durchgehenden Spitzenwert erreicht.
      (Anmerkung: Corv.2 Inkubationszeit 5-10 Tage.
      Ergebnis des durchgehenden ( Grob.) Datenabgleiches.
      Rund 20.000 Ausgestellte Totenscheine rund 500 im 24 Std. durchlauf. Davon wurden als einzige in der Coronastatistik bis Dato rund 1700 ausgewiesen.
      Noch Fragen???

    • Huch das Fazit vergessen.
      Die Indizien und Abgleiche sind erdrückend.
      Es war eine etwas heftigere Grippe.
      Experten und Politiker haben wie ein
      Hühnerstall agiert. Zu beginn etwas
      herumgegakert, dann ging das los mit dem
      wilden Kopflosen Durcheinander.
      So gewisse Medien der perfekte Brandbeschleuniger.
      Hmmm die grösste Massenhysterie der Menschheitsgeschichte.
      Spätmittelater 2.0 oder was???

    • @ Unglaublich
      1. Mai 2020 / 13:58
      ——————-

      Nein sie wissen nicht was sie schreiben.

      Es gibt wegen des Lockdowns in vielen Staaten und Departementen eine sogenannte „Untersterblichkeit“.

      Das zeigt uns 2 Dinge.

      1 – das weniger Menschen sterben als es in den vergangenen Jahren zu dieser Zeit üblich war. ( Grippe ) Auch und gerade Corona vermochte an den Zahlen nichts zu ändern.

      2 – das weniger Menschen sterben …..weil sie zu Hause sitzen, wegen der Quarantäne weniger Risiken eingehen, kaum Autofahren, ohne Stress leben usw.
      Wir nun via Medienhype jeden Corona Toten überdeutlich dreifach wahrnehmen.

      ————–

      Zudem, in Italien liegt die Lebenserwartung der Männer bei durchschnittlich 81 Jahren.
      Die Corona Statistik zeigt aber ebenfalls, das deren Opfer mehrheitlich Männer mit 81 Jahren waren und verstarben.

      Was haben wir da eigentlich erreicht ?

      Haben wir nur die Italiener die sonst 85 geworden wären …….verloren ?

      Zudem ist es wie mit der Grippe……. bei über 80-jährigen sterben in strengen grippewintern in Italien bis zu 30ooo Menschen daran.
      Das heisst jedoch, hätten die nur Influenza wären sie nicht gefährdet, da sie aber allerlei Altersgebrechen haben, sterben sie mit der Grippe, diese ist dabei aber nur noch der letzte Dominostein der das System Körper zum fallen bringt.

  38. Die Öffnung der Schulen steht in völligem Widerspruch zur Weisung des Bundes, Massenveranstaltungen zu meiden. Treffen von mehr als fünf Personen (wie eine private Grillparty) bleiben auch bei eingehaltenen Abstandsregeln bis im Juni verboten, doch die Schulareale werden schon jetzt zu einer permanenten Massenveranstaltung. Und dann gibt es noch Kantone, die ab 11. Mai schon Vollgas geben. Das heisst bis 25 Schüler auf 60 bis 80 Quadratmetern! In einem Laden wären auf derselben Fläche nur 6 bis 8 Personen erlaubt. Es ist sonnenklar: Weil die Wirtschaft hochfährt, die Eltern also nicht mehr zu Hause sind, müssen halt die Kinder in die Schulen!

    • Nun ja, für die Schüler ist Corona völlig ungefährlich.

      Und besser sie sitzen im Unterreicht, wie das sie draussen mit 20 Kollegen balgen.

      Glauben sie damit etwas erreichen zu können ?

      Oder konnten sie ihre Kinde nach 3 Tagen quengeln noch im Haus behalten ?

  39. Es ist erstaunlich, wie gut sich der Autor mit dem Corona Virus auszukennen glaubt. Für mich erinnert seine Analyse und vor allem die Kritik an den Experten fast ein wenig an den grossen Experten Donald Trump. Der glaubt auch, alles besser zu wissen als die Experten. Aber es ist ja klar, was auch immer unsere Landesregierung entscheidet, von irgend einer Seite hagelt es auf alle Fälle Kritik, und von IP sowieso.

    • Die Zahl der Besserwisser scheint exponentiell zu wachsen. Ist vielleicht auch ein Virus.

  40. Diese Oeffnungen kommen viel zu früh und falls erneute Massnahmen ergriffen werden müssten, dann wird es die Wirtschaft umso härter treffen. Ich habe kein Verständnis für diese „Kurzseher“. Der Bund hat alles perfekt gemacht und deshalb wird ihn keine Schuld treffen.

  41. Wenn so wäre, dann di berechtigte Frage: wieso hat man die Schule geschlossen? Tja, das wäre der kolossale Fehler diese Krise…
    Oder man hat nur Geschlossen, da sie kein Wirtschaftsfaktor sind? Das wäre noch schlimmer….
    Mir scheint, dass diese Gesellschaft zu viele Probleme mit sich selbst hat: die Ältere leben zu langen, die Kindern zu Hause wollen wir nicht, die ü50 sind zu teurer ….unsw..😭😭
    Welche Mensch ist gut genug? Ich, du oder Sie?
    Traurige Zivilisation der Wohlstand…und Idiotie!
    Bei der Sclussfolgerungen bin ich vollständig Einverstanden: viele Eltern haben endlich entdeckt, dass sie auch Kindern haben und diese muss man sie betreuen, erziehen und auch bilden! Aber das war immer so bis ungefähr vor 30 Jahren: welcome to the human world!

  42. Hoffentlich verursacht die ganze Zwängerei nicht einen Bumerang-Effekt in 2-3 Monaten mit einer grossen Welle von Neu-Infektionen. Merkel hat heute gesagt, dass die Oeffnung von Restaurants noch kein Thema sei…. Dabei hat die BRD weit weniger Infektionen pro 100.000 EW als die CH.

    • Oh; Frau Merkel ist eine hervorragende Referenz und doch sooo kompetent. Naja, sie hat immerhin Eurpa an die Wand gefahren. Das soll ihr einmal einer nachmachen.

    • Nach allen Erfahrungen die Virologen gemacht haben, ist die zweite und dritte welle zwar zu erwarten, aber die Gefahr lässt mit jeder Welle nach.
      Da wir aber Momentan die Durchseuchung verhindern, wird eine zweite welle heftiger ausfallen …..denn es bauen zu wenig Personen eine Immunität auf.
      Alles hat seine vor und Nachteile.

      Allerdings, war die erste Welle von Corona schon weit weit weniger heftig wie von den Panikern prognostiziert.

      Oft bleiben weitere Wellen auch einfach aus, wir müssen da noch zuwarten und beobachten.
      Zudem, kommt der Sommer …..verschwindet die Grippe von alleine, obs bei Corona auch so ist ………… kann sehr gut sein.

    • Zimmermann: An die Wand gefahren stimmt mit „wir schaffen das schon“. Das war und ist der Anfang vom Untergang des Abendlandes!

      ABER: Ich habe mich NUR auf die heutige Situation der Pandemie bezogen. Und dazu bitte Ihre Stellung!!

    • 1. je grösser, desto schwieriger. Eines der grössten Länder Europas (Deutschland) zu managen ist praktisch unmöglich. 2. Merkel kann die EU nicht an die Wand fahren. Dafür gibt es den EU-Vorsitz. Vielleicht wäre ein innovativer Ansatz die Länder kleiner zu halten. Jeder der 16 Bundesländer in D behauptet von sich, ohne die anderen Bundesländer besser zu funktionieren. Und sehrwahrscheinlich stimmt’s. Siehe die neuen EU Länder wie Estland, z.B. Klein, flexibel, rasche Entscheidungen, schnell durchsetzbar.

  43. Diese Blödsinn müsste man kommentieren, aber hier scheint es hoffnungslos. Wer Drosten zitiert, steht ganz am Anfang der Erleuchtung und wird es vermutlich nie schaffen.

  44. Je schwächer die Regierung eines Staates, um so stärker das Ungleichgewicht der Reichen zu den Armen und um so debiler die Gesellschaft. Die Kids werden wieder in die Schule geschickt, damit die Arbeitssklaven wieder zurück an die Maschine können und…damit das Geldverdienen für die 1-2% weiter gehen kann. Kommt es zu einer erneuten Erhöhung der Fälle, werden die Toten einfach zur Seite geschoben, aber ein erneuter Lockdown effizient verhindert.

    Ja ihr Lämmer da draussen, jetzt übernehmen die Soziopathen und Psychos das Ruder in der Krise. Viel Glück uns allen.

    Gut so, dann wachen eventuell ein paar Prozente mehr aus diesem unfairen, unmoralischen und unmenschlichen Alptraum genannt „westliche Gesellschaft auf ihrem Zenit“ auf? Hoffnung?

    Mit Nichten, alle sind durch dieselbe Doktrin gehirngewaschen, das braucht Generationen um sich zu ändern. Generationen an Zeit, die wir nicht mehr haben. Entweder rotten uns die Soziopathen oder der Klimawandel aus.

    Quo vadis Schweiz? Eine Bananenrepublik sind wir bereits, es ist 2020 und wir haben Dürre im April, wie geht es weiter?

    Der Letzte macht doch bitte noch das Licht aus.

    • @ Es lebe die Korruption
      1. Mai 2020 / 08:52

      ——————-

      Sie sind vielleicht ein Dummkopf.

      Kinder beschäftigt Corona überhaupt nicht und das weiss man seit über 3 Monaten.
      Und glauben sie das Kinder die zu 20 auf den Spielplätzen herumrangeln, dort besser aufgehoben wie in den Schulzimmern ?

      Und Sklaven….
      Ja diejenigen die Unsinn rauslassen aber zu faul um sich zu bilden, die sind Sklaven ihrer Blödheit.
      Solche Menschen brauchen einen Treiber damit sie was nützlichen tun…….. an den Maschinen.

  45. Warten wir ab, das Wetter wird bald schön und sonnig, üblicherweise tötet die Sonne das Virus ,klar die über 80-jährigen haben dIe Lebenserwartung erreicht und sterben nicht an COVID-19, sondern weil sie meistens Vorerkrankungen hatten.

    • Von wo hast du den Sch..ss dass die Sonne das Virus tötet?
      Bist du auch so ein Koch der von Kinderärzte Informationen holt und diese dann verdreht an die Bevölkerung weitergibt?
      Zitat:
      Umarmen der Grosseltern JA aber nicht die Hand geben?
      Zitat:
      Keine grossen Gruppen bilden (max. 5 Pers.). Aber die Kinder in die Schule schicken JA? Ach wart es gibt auch noch Kinder mit Asthma, aber die schicken wir trotzdem in die Schule. Mal sehen wieviele von diesen Überleben?

      Solange es nicht die eigenen Lieben sind die sterben, kann es einem auch egal sein. Gel Du?

    • nEo…..

      Blödsinn.

      Viren sind UV-empfindlich.
      Die leben am besten wenns kalt ist. In den Forschungslaboren werden die Viren eingefroren und wenn man sie zur Forschung braucht einfach aufgetaut.

      Wärme und UV töten Viren. natürlich tut das die Sonne langsam, aber sie macht es.
      Grippewellen verschwinden mit dem nahenden Sommer nahezu vollständig.

      Viren leben in einer extrem lebensfeindlichen Welt sobald sie aus dem Wirt ausgetreten sind.

      Man hat versucht die Ansteckungswege für Corona nachzuvollziehen, aber ohne Erfolg.
      Also, wenn jemand hustet und Tröpfchen auf einer Fläche hinterlässt, so kann man sich daran wohl nur unmittelbar noch infizieren, nach vielleicht 30 Minuten sind die Viren aber bereits so geschwächt das sie das nicht mehr können.
      Forscher sagten, Corona Viren überlebten auf Holz 5 Tage…… das ist richtig, aber die geben eben nur 5 Tage lang Lebenszeichen von sich, anstecken können sie nach 4 Tagen und 23 Stunden bereits nicht mehr.

      Zudem könne wenige Viren nicht anstecken, dazu braucht es eine gewissen Anzahl, wir reden da wohl von einigen zehntausend damit sie alle Hürden und Abwehrreaktionen in und um unseren Körper überwinden können.

      Tuberkulose z.B. steckt via Atemluft bereits an, das ist die sogenannte Aerosole Infektion, Corona aber über die Tröpfchen. 1 Milliliter Tröpfchen kann 140ooo Viren beinhalten.

    • Ein leider weit verbreiteter Irrtum, dass 80-jährige die Lebenserwartung erreicht hätten, denn diese Zahlen beziehen sich jeweils auf Neugeborene. Da hätten ja 90-jährige eine negative Lebenserwartung, oder wie?

  46. Man redet bei schulen immer von kinder, aber man geht ja bis 18 jahre in die schule.In Schweden sind die schulen für kinder bis 14/15 jahre geöffnet. Schade für die schweiz, dass das land diesen riskanten weg geht. Die infektionen werden wieder steigen.Es kommt mir vor, als schwanke die regierung zwischen übervorsichtigem,und riskanten verhalten. Der mittelweg fehlt.

  47. Covid-19 wird sich in die Gesellschaft der Nullnummern einreihen, zusammen mit Waldsterben, Ozonloch, Vogel- und Schweinegrippe, Rinderwahnsinn, Grenze des Wachstums, etc. Beim mutwilligen, finanziellen Schaden wird es Platz 1 einnehmen. Aber nicht lange, hier wird es schon bald von der allgrössten Nullnummer, dem Klimaschwachsinn, abgelöst.

    • Gratulation zu deinem Kommentar.
      Covid-19 ist der grösste Fake seit der Mondlandung 1969, wo die Amerikaner der Welt weismachen wollten, sie seien auf dem Mond gelandet.
      …und der finanzielle Schaden wird garantiert grösser sein als das Ozonloch.

    • Der kollektive Rinderwahn wird es richten. Neuerdings auch Schwarmintelligenz genannt 🤣🤣🤣

    • Falsch, der Klimaschwachsinn wird die menschliche Dummheit unwiderruflich „beenden“.

      Der Letzte macht doch bitte noch das Licht aus, um Energie zu sparen.

    • Ja sicher ist das Waldsterben nicht eingetreten, da man Massnahmen ergriffen hat, wie z.B. die Einführung des Katalysators etc. Die Wirkungsketten haben sich verändert. Ihre Argumentation ist so eindimensional wie dumm. Beim Corona Virus ist das genau gleich, aktuell reduziert sich der R Faktor, weil die Massnahmen greifen, die man frühzeitig umgesetzt hat bzw. mit dem Lockdown verschärft hat. Wenn nun wieder alles geöffnet wird und die Leute in einem Übermut wieder sorglos agieren, wird der R Faktor wieder steigen und die Gesellschaft in ein Problem steuern. Interessanter ist jedoch, dass man diese Mechanismen in der Geschichte schon hatte e.g. Spanische Grippe, diese aber einfach ausblendet und ignoriert. Noch bedenklicher sind solche Leute wie Sie, die das ganze immer noch als laue Grippe abtun und ins Lächerliche ziehen. Vermutlich sind all die Menschen die auf den Intensivstationen liegen, beatmet werden und um ihr Leben kämpfen Simulanten.

    • Hier noch die neuste Information über das COVID-19
      Im Teletext auf ARD ist auf Seite 108 folgende Information zu lesen: Maas hat China aufgerufen, sich an der Aufklärung über den Ursprung des Coronavirus zu beteiligen.

    • Lesen Sie sich doch einfach einmal ein, was zum Beispiel wegen des “Waldsterbens” von uns allen – ausser Ihnen – unternommen wurde. Zu finden bei wikipedia. Tamiflu war ein Scharlatan schweizerischer Prägung. Dadurch konnte Roche Ihre Dividende erhöhen. Auch mit dem Ozonloch hat die Sonnen(Schutz-)creme Piz Buin jedes Jahr mehr Geld verdient. Das floss allerdings durch verwinkelte Kanäle zu J&J nach Amerika. Die Vogel- und Schweinegrippe hat hierzulande niemanden interessiert. Der Konsum von Schweinefleisch ging jedenfalls nicht zurück. Das Kaliber “Corona” übersteigt Ihre Phantasie. Also lassen Sie es doch bitte bleiben mit Ihren emotionalen, unqualifizierten Kommentaren.

    • Solche Aussagen wagen Sie auch nur in der Deutschschweiz wo wir (zu) glimpflich davongekommen sind und jetzt alle übermütig werden. Mich würde wundernehmen, was passiert wenn sie das in einem Spital in NewYork, Lombardei, Frankreich oder Spanien sagen. Ihre Aussage zeugt von Ignoranz der Fakten (ausserhalb der Deutschschweiz) und Arroganz gegenüber Betroffenen.

  48. die Zahlen der Infiszierten in Daenemark ist NICHT angestiegen, seit ein paar Schulen fuer unter 14 Jaehrige offneten vor 3 Wochen. In der Woche vorher hatte Daenemark 300 neue Faelle pro Tag, nun sind es 150

  49. Gehts noch! Drosten ist schon lange keine Referenz mehr mit seinen Studien und von den Studien, Studien. Er verursacht mit seiner Flohpersepektive nur noch mehr unsicherheit, statt den ganzen Menschen zu betrachten verkeilt man sich in immerwiederkehrende Widersprüche. Wir leben nicht mehr in einem Zeitalter vom linearen Denken, nur kausal-analytisch. Die Basis stimmt zwar, aber es fehlt ein Denken kreativer lebendiger Art, statt schon wieder die Kampfmedizin der Pharma zu unterstützen. Schon alles vergessen: Contergan, Schweinegrippe Flopp… Braucht es noch mehr Beispiele? Mainstreamprozess und Massenhypnose können jetzt abgestellt werden, der nächste Winter kommt bestimmt…

    • Richtig : Studien, Studien, Studien…..
      Ich habe irgendwo einen Kommentar gelesen der in mir einen Lachkrampf ausgelöst hat: „Eine Studie hat ergeben, dass jeder der jährlich einen Geburtstag feiert ein längeres Leben erwartet“ Punkt!

    • Einmal auf den Daumen gedrückt, gab es gerade 4 Punkte. Liegt wohl an Ihrem Kommentar mit den …4 Meinungen. Übrigens ein sehr treffender Kommentar.