Die urliberale Idee der Immigration – jetzt pervertiert

Eines gleich vorneweg. Das Thema Flüchtlinge stinkt zum Himmel. Nein, nicht dass die herzensgute Kanzlerin unseres nördlichen Nachbarkantons dank ihrer Haltung jede Menge (Asyl-, Aufenthalts-, Grund-)Gesetze ihres Landes gebrochen hat, weswegen sie mittlerweile Hunderte Strafanzeigen an der Backe hat und jetzt natürlich versucht, ihr Vorgehen im Nachgang zu legalisieren. Auch nicht, dass aus Deutschland heraus […]

Mein Neujahrswunsch

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, nachdem in- wie ausländische Politiker seit Jahren wenn nicht Jahrzehnten versuchen, die Schweiz kaputtzumachen, hat sich die Regierung nunmehr einhellig entschieden, folgende Massnahmen per 31. März 2016 unilateral umzusetzen: 1. Sämtliche EU- und US-Politiker mit Geheimkonten in Steuerparadiesen werden mit Angabe ihres Namens und Bildes und dem Geldbetrag ins Internet gestellt. […]

Swiss Austerity mit Thomas Aeschi

Eigentlich ist der junge Mann ja wirklich zum Bundesrat berufen. Er hat so ziemlich alles, was mir gefallen sollte: Wirtschaftswissenschaftler, kann gut mit meinem Nachbarn, ist EU-Gegner, Masseneinwanderungsgegner. Wenn, ja wenn da nur nicht sein Hang zur Austerity wäre. Denn Austerity heisst eben gerade nicht Sparen. Sparen wäre Ok. Austerity heisst Kaputtsparen. Und das ist […]

„Das doppelte Fehrchen“ – The coming Swiss NSA?

Die Mordanschläge von Paris machen zutiefst traurig. Was als erste staatliche Reaktion nun passieren soll, sollte dennoch genau bedacht werden. Um uns herum haben Regierungen es nämlich bereits erstaunlich unbehelligt wie systematisch geschafft, die Bürgerrechte zu erodieren. Ausgehend natürlich vom „Land of the free“ mit ihrem sogenannten „Patriot Act“ als Antwort auf die Anschläge von […]

Stalin hätte seine Freude gehabt – an unserem kantonalen Finanzausgleich (Teil 1 und 2)

Josiff Wissarionovich Djugaschvili, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Josef Stalin, war in mehrfacher Hinsicht ein bemerkenswerter Verbrecher. Nicht nur liess er 1,5 Millionen Menschen umbringen, weil sie schlicht anderer politischer Auffassung waren als er. Nein, indem er die Wirtschaftstätigkeit insgesamt sauber strangulierte, liess er weitere rund 6 Millionen Menschen, vor allem Ukrainer, dem Hungertod aussetzen. […]

CO2-Steuern: Ein gigantischer, globaler Steuerbetrug

Ich weiss, der nächste Klimagipfel in Paris ist erst Ende Jahr. Doch werden medienseitig gerade dermassen viele Propagandasäue durch’s Dorf getrieben, und noch dazu so, dass denen garantiert schwindelig werden muss. Dass mich das, da mit (gerade noch) gesundem Menschenverstande ausgestattet, dazu treibt, dem gegen zu halten. Und ja, „schwindelig“ kommt von Schwindel – zumindest […]

Vollgeld = Vollidiotie

Eigentlich wollte ich diesen Artikel zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht schreiben – unsere Initiative ist ja erst für kommendes Jahr terminiert. Zudem dachte ich so bei mir, dass nach den Milliardenverlusten wie auch der Blamage, die sich unsere SNB mit ihrer missratenen Währungsanbindung eingefahren hat, kein Bürger auch noch sein Kreditwesen bei der SNB zentralisiert sehen will. (…)

Weltrezession, Immo-Crash, ratlose bis brutale Regierungen – und zumindest für die Schweiz ein Rettungsszenario

Tag und Nacht, Sommer und Winter, Eiszeit und Warmperiode, Leben und Sterben. Unmerklich und doch allumfassend ist unser gesamtes Leben und Wirken von Zyklen durchdrungen und wohl auch bestimmt.Den Regierungen zu allen Zeiten hat selbiges noch nie in ihren Kram gepasst. Stalin liess dafür sogar den russischen Wissenschaftler Kondratieff umbringen, als der ihm verständlich zu machen versuchte, dass Wirtschaftszyklen stärker als Planwirtschaft seien.